blikk info infothek forum galerie sitemap

Ressourcen schonen - wir haben nur eine Erde
Analysen: Entwicklung der fossilen Brennstoffvorräte ....

anfang zurueck weiter ende nach oben
 

 

Flcelloguy at the English language Wikipedia [GFDL or CC-BY-SA-3.0 ], via Wikimedia Commons

 
Braunkohletagebau in Garzweiler II
(c) Torsten Beerlink
 
Rössing Uranium Mine in Namibia
(c) Torsten Beerlink
Erdöl geht zu Ende   Kohle schädigt das Klima   Uran ist schädlich ...
 

Mögliche Anforderungen für die 9. bis 12. Klasse

!! Entscheidet euch in eurer Kleingruppe zunächst für eine der beiden folgenden Analysen
und bearbeitet sie sodann arbeitsteilig!! Dann diskutiert eure Ergebnisse in der Klasse.
         

 

Analysen zur Entwicklung der Erdölreserven
  „Wir müssen uns keine Sorgen machen. Es sind noch genug Reserven da. […] Saudi-Arabien fördert heute rund zehn Millionen Fass am Tag, und in einigen Jahren schafft es sicher 12,5 Millionen Fass. […] Es ist sehr wahrscheinlich, dass mittelfristig die [Öl]preise ungefähr bei 40 US-$ im Schnitt liegen. Auf ganz lange Sicht sind sogar 25–30 US-$ vorstellbar.“ ( Lord John Browne: 1995–2007 Vorstandsvorsitzender von BP)
  • bb1
  • bb2.
 
Analysen zum ökologischen Fußabdruck
 

Unter dem ökologischen Fußabdruck (auch englisch Ecological Footprint) wird die Fläche auf der Erde verstanden, die notwendig ist, um den Lebensstil und Lebensstandard eines Menschen dauerhaft zu ermöglichen. Das schließt Flächen ein, die zur Produktion von Kleidung und Nahrung oder zur Bereitstellung von Energie benötigt werden, aber z. B. auch zur Entsorgung von Müll oder zum Binden des durch menschliche Aktivitäten freigesetzten Kohlenstoffdioxids. Die Werte werden in Globalen Hektar pro Person und Jahr angegeben.

Das Konzept wurde 1994 von Mathis Wackernagel und William Rees entwickelt. Wackernagel gründete 2003 das Global Footprint Network.

(nach Wikipedia)

Das Gegenstück zum ökologischen Fußabdruck ist die Biokapazität (engl. biocapacity). Diese ist ein Maß für die Kapazität eines Ökosystems, notwenige biologische Materialien zu erzeugen und durch den Menschen erzeugte Abfallstoffe zu absorbieren. Sie wird ebenfalls in Globalen Hektar pro Person und Jahr angegeben.

  • bb1
  • bb2

 

       
         

Schaufelradbagger 258 im Braunkohletagebau Garzweiler II, östlich von Otzenrath

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)

nach oben
punkt   seitenbereich schließen

Hilfen zur Lösung

 
was sind die Alternativen?
 
 
 
 
 
Zur Bearbeitung der Anforderungen (Aufgaben)
gibt es für euch die folgenden mathematischen Hilfen
(blau unterlegt)
und Werkzeughilfen bzw. Links (grün unterlegt):
Hilfen neu überlegen

Mögliche Hilfen für die
Klassenstufen 9 bis 12

 

Ressourcen, Reserven etc

Begrifflichkeiten

 

 
Datenauswertung:
Diagramme