blikk info infothek forum galerie sitemap

Modellbildungswerkzeug
"systems dynamics" - Links ins Internet

anfang zurueck weiter ende nach oben

System Dynamics
oder Systemdynamik
ist eine von Jay W. Forrester am MIT entwickelte Methodik zur ganzheitlichen Analyse und (Modell-) Simulation komplexer und dynamischer Systeme
 
Diese Methode (SD) findet insbesondere Anwendung im sozio-ökonomischen Bereich. So können die Auswirkungen von Management-Entscheidungen auf die Systemstruktur und das Systemverhalten (beispielsweise Unternehmenserfolg) simuliert und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.
Die Darstellung in Flussdiagrammen und deren Simulation ermöglicht tieferes Systemverständnis. Lager oder Zustandsgrößen (Stocks) und Raten (Flows) dienen dabei zur Beschreibung der Systemzusammenhänge, und zeigen, wie die Wirkungsketten zum nicht-linearen und kontraintuitiven Verhalten von Systemen führen.
Den immer wiederkehrenden Verhaltensmustern komplexer Systeme liegen bestimmte Strukturen zugrunde, die als vereinfachte Modelle dargestellt werden können, sogenannte System-Archetypen. Momentan werden 10 verschiedene solcher Systemarchetypen unterschieden. Die Kenntnis dieser Grundstrukturen ermöglicht ein tieferes Verständnis verschiedenster Systeme und schafft somit eine Grundlage für effektivere Eingriffe in diese.
Das historische Beispiel
   
  SD war die grundlegende Methodik zur Simulation des Weltmodells, das für die Studien zu Die Grenzen des Wachstums (1972) unter Leitung von Dennis L. Meadows im Auftrag des Club of Rome erstellt wurde. Sie bietet sich aber auch für die Simulation und Erklärung des komplexen Verhaltens von Menschen in sozialen Systemen an.
   

Weitere Beispiele

Die Links führen direkt zum
Online-Lexikon wikipedia

  Weitere typische Beispiele sind im Online-Lexikon wikipedia zu finden:
     
  Aufbauend auf den Methoden der System Dynamics untersucht Information Dynamics die informationsverarbeitenden Prozesse von Systemen und stellt fest, dass Informationen die wesentliche Determinante für das Verhalten und die Effizienz von Systemen sind.
     
Werkzeuge zur Systemdynamik
  Spezielle Software wie STELLA, DYNAMO, Vensim, Powersim oder Dynasys (wird leider nicht mehr gepflegt) ermöglichen die Simulation der untersuchten Fragestellungen.
Die Simulation unterschiedlicher Szenarien (Runs) fördert das Verständnis für das Systemverhalten im Zeitverlauf.
nach oben