blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Blühende Poesie und mehr ... (1-10/17) Deutsch

 
 

Der Frühling ist schön

 

ThurnerMargret ThurnerMargret

Freitag, 28. Juni 2013

Zuletzt geändert:
Mittwoch, 30. Oktober 2013

 

Der Frühling ist schön

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp3:viseus/viskatharina/uploads/media/audio_51cd57bf322e5:::00:02:06

 Weiss Paul Knoll Matthias A

Ich liege unter grünen Bäumen

und beginne vom warmen Frühling zu träumen:

von kleinen Hasen, die springen,

von silbrigen Bächen, die rinnen.

Von blühenden Blumen, die sprießen,

manche müssen davon niesen.

Der Frühling ist schön.

 

Ich liege auf der Wiese,

es weht eine leichte Brise.

Habe an ein leichtes Gewand

Und spaziere durch das weite Land.

Suche die bunten Ostereier,

meine Eltern richten her eine tolle Feier.

Der Frühling ist schön.

 

Ich sitze auf dem Rasen,

esse einen Schokohasen.

Genieße braune Schokolade

und trinke ein Glas kalte Limonade.

Lege, die Winterstiefel in die Truhe,

zieh´ lieber an meine neuen Turnschuhe.

Der Frühling ist schön.

 

Für die Bauern gibt `s Frostalarm,

denn es ist noch nicht so warm.

Sie müssen raus auf die Wiesen,

dass die Knospen weiter sprießen.

Durch die Beregnung wird das Wasser zu Eis,

so bleibt die Blüte schön weiß.

Der Frühling ist schön.

 

Beim  nächtlichen Frostberegnen,

die Bauern sich auf der Wiese begegnen.

Um die zarte Knospe ist das schützende Eis,

zu wachsen beginnt auch der gelbe Mais.

Man beginnt mit dem Einpflanzen der Blumenknollen,

die jungen Katzen im Gras herumtollen.

Der Frühling ist schön.

 

Matthias Knoll & Paul Weiss

 
 

Frühling (Akrostichon)

 

ThurnerMargret ThurnerMargret

Donnerstag, 20. Juni 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 21. Juni 2013

Kein Kommentar

 

Wegleiter   FRÜHLING

       Frühling ist eine wunderschöne Jahreszeit.

       Riechen kann man ihn.

    FÜhlen den warmen Wind.

      Hören das liebliche Gezwitscher der Vögel.

        Lustig ist es im wechselhaften April.

      Ich freue mich so!

die Nächte werden kürzer.

      Grün überall!

 

Aziz Wegleiter

 

 

 

 
 

Frühlingsgedicht

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 21. Juni 2013

Kein Kommentar

 

Daniel1Daniel2Frühlingsgedicht

 

Im Frühling kommt die frische Luft

mit dem besonderen Frühlingsduft.

Ich sehe auf dem grünen Rasen

braune und weiße Hasen.

 

Im Frühling gibt´s  leider kein Hockeytraining  mehr,

aber auf´s  internationale Turnier Igor Loro freue ich

 mich sehr.

 

Wir essen schon das erste Eis,

vorbei ist´s mit der Kälte und dem Eis.

 

Im Frühling fliegen die Vögel ein und aus

aus ihrem Vogelhaus.

Alle sind wir fröhlich, ja

denn der Frühling ist wunderbar!

 

Daniel Flunger

 

 

 
 

Frühlingszauber

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 21. Juni 2013

 

Elena Anna                 Frühlingszauber      

von Anna Schnitzer & Elena Berardelli

 

Zarte Frühlingsdüfte,

flattern durch die Lüfte.

Lila Veilchen sprießen,

so mancher muss auch niesen.

 

Schöne Sonnenaufgänge finden statt,

die grüne Farbe kehrt zurück zum Blatt.

Tage werden wieder heller

Und die Nächte vergehen schneller.

 

Jetzt ist es nicht mehr kalt,

Tiere erwachen im Wald.

Eichhörnchen springen auf Bäumen,

Bären erwachen aus ihren Träumen.

 

Vöglein singen,

Schneeglöcklein klingen.

Schmetterlinge rot und blau,

trinken am Morgen kühlen Tau.

 

Bienen stechen wieder

Und wir singen frohe Lieder.

Blumen strahlen in voller Pracht,

an solchen Tagen wird wieder gelacht.

 

Doch zum Nachdenken schreiben wir noch diesen Satz,

der hat in unsrem Gedicht noch Platz:

Leider sind die großen Städte auch im Frühling grau,

dort gibt es keine bunten Farben wie grün, gelb, rot und blau.

 
 

Gedicht des Frühlings

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 21. Juni 2013

Kein Kommentar

 

Fabian1

Fabian2

Fabian3

Gedicht des Frühlings

 

 

Der Frühling kommt,

der Winter geht.

Die Kälte im Dorf

wird vom Winde verweht.

 

Die Blumen blühen,

die Vögel singen.

Und die Tiere im Wald

fangen an zu springen.

 

 

 

 

FABIAN Dialer

 

 
 

Herrlich süßer Duft

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Mittwoch, 30. Oktober 2013

 

 

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp3:viseus/viskatharina/uploads/media/audio_51cd57eed5f97:::00:02:31

Augscheller 1

 

Augscheller 2

Augscheller 3

HERRLICH SÜßER DUFT

 

Heute sind wir fröhlich, ja,

denn der prächtige Frühling ist da!

Wir blicken herum, tollen im Gras,

 das macht uns allen Riesenspaß.

 

 

Eis schlecken kann man schon im März,

und am ersten April, ein kleiner Scherz!

Besonders Ostern ist schön, das muss ich schon sagen,

und über den Mai kann ich mich auch nicht beklagen.

 

 

All die vielen Gräser werden grün,

die bunten Blumen beginnen jetzt zu blüh´ n

und ein herrlich süßer Duft,

liegt in der warmen Frühlingsluft.

 

 LUKAS     AUGSCHELLER

 
 

Endlich ist der Frühling da!

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 21. Juni 2013

Kein Kommentar

 

Endlich ist der Frühling da!

 

Jaderegger Laurin Sulzenbacher Matthias A 

Frühling, Frühling …. da bist du ja!

Warst du im Urlaub? Das war klar!

Vogelgezwitscher weit und breit,

bunte Blumen blühen im Frühlingskleid.

 

Der Wind trägt Blumenstaub daher,

Allergiker verstecken sich immer mehr.

Warme Sonnenstrahlen scheinen runter,

da wird man doch gleich munter!

 

Faul lieg ich im Sonnenstuhl,

den schönen Mädchen zwinkere ich zu.

Der Duft von Schokolade steigt hoch in unseren Nasen,

draußen seh´ ich den Osterhasen.

 

Das Laub ist grün,

die Blumen blüh´n

Ach es ist wunderbar,

dafür bin ich dir dankbar!

 

Matthias Sulzenbacher & Laurin Jageregger

 
 

Der Frühling ist schön

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 28. Juni 2013

Kein Kommentar

 

 

Der Frühling ist schön

 

 Weiss Paul Knoll Matthias A

Ich liege unter grünen Bäumen

und beginne vom warmen Frühling zu träumen:

von kleinen Hasen, die springen,

von silbrigen Bächen, die rinnen.

Von blühenden Blumen, die sprießen,

manche müssen davon niesen.

Der Frühling ist schön.

 

Ich liege auf der Wiese,

es weht eine leichte Brise.

Habe an ein leichtes Gewand

Und spaziere durch das weite Land.

Suche die bunten Ostereier,

meine Eltern richten her eine tolle Feier.

Der Frühling ist schön.

 

Ich sitze auf dem Rasen,

esse einen Schokohasen.

Genieße braune Schokolade

und trinke ein Glas kalte Limonade.

Lege, die Winterstiefel in die Truhe,

zieh´ lieber an meine neuen Turnschuhe.

Der Frühling ist schön.

 

Für die Bauern gibt `s Frostalarm,

denn es ist noch nicht so warm.

Sie müssen raus auf die Wiesen,

dass die Knospen weiter sprießen.

Durch die Beregnung wird das Wasser zu Eis,

so bleibt die Blüte schön weiß.

Der Frühling ist schön.

 

Beim  nächtlichen Frostberegnen,

die Bauern sich auf der Wiese begegnen.

Um die zarte Knospe ist das schützende Eis,

zu wachsen beginnt auch der gelbe Mais.

Man beginnt mit dem Einpflanzen der Blumenknollen,

die jungen Katzen im Gras herumtollen.

Der Frühling ist schön.

 

Matthias Knoll & Paul Weiss

 

 
 

Der Frühling kommt

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 21. Juni 2013

Kein Kommentar

 

 

Der Frühling kommt

 

 Tanja, Maya3

Tanja, Maya2

 Tanja, Maya1

Frühling kommt in leisen Schritten

Zeit wegzupacken Schal und Schlitten.

Hinter dem Haus fließt der kleine Bach

Winter weicht, Wald und Wiesen werden wach.

Blumen wachsen, Blätter sprießen

Bienen summen, Babys niesen.

Zwischendurch gibt’s auch mal Regen

Für Bauern und Gärtner bestimmt ein Segen!

 

Tanja Breitenberger & Maya Laimer

 
 

Die schöne Frühlingszeit

 

Klasse 1B Lana

Montag, 13. Mai 2013

Zuletzt geändert:
Freitag, 21. Juni 2013

Kein Kommentar

 

 

Aiello

Die schöne Frühlingszeit

 

 Ich fühl´ die  frische Frühlingsluft,

die Blumen mit dem guten Duft.

Ich hör´ die kleinen Vögel singen,

seh´, wie Häschen am Waldrand springen.

Die Bienen summen den ganzen Tag,

für jeden, der ihren Honig mag !

 

Im Frühling schmilzt der letzte Schnee,

bald schon wächst der erste Klee.

Die frischen Knospen sprießen wie jedes Jahr,

und sobald sie sich öffnen, wie wunderbar !

 

Wenn der Osterhase seine Eier versteckt,

kommt der kleine Fritz und hat sie gleich entdeckt.

Das ist die schöne Frühlingszeit,

jeder spürt sie weit und breit !

 

 

Luca Aiello

 

 

zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

x

Sprachen und Themen

 

Wichtige Wörter

 

Links

Anmeldung