blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Fundstücke zeichnen (9/17)

 

Gander Alexander

Montag, 8. Mai 2017

Kategorie:

Infos

Kein Kommentar

 

Nach dem Säubern machten wir gleich weiter. Marion zeigte uns wie wir es zeichnen sollen. Dann legten wir los. Alle holten sich ein Fundstück und ein Zeichenblatt. Zuerst haben wir das Fundstück mit dem Lineal abgemessen.

20170503_091142

Nun zeichneten wir es von vorne. Das nennt man Vorderperspektive. Anschließend markierten wir auf dem Blatt die Grundlinie, Mittellinie und Höhe. Es folgten die Seitenansichten.

20170503_091038

Vertiefungen, Erhebungen oder Verzierungen kennzeichneten wir mit Punkten oder Schraffierungen. So gab es verschiedene Grautöne, um die Tiefen darzustellen. Einige Funde boten sich an auch noch von der Vogelperspektive aus, also von oben gesehen zu zeichnen.

20170503_091204

Marion zeigte uns aus ihren Büchern Zeichnungen von Archäologen. Die sahen so ähnlich wie unsere aus.

Diese Arbeit war nicht einfach, doch wir schaffte es dennoch und Marion lobte uns.

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:damals/archaeologie/uploads/media/video_59101ec597490.mp4:::./forums/damals/archaeologie/uploads/media/video_59101ec597490.jpg

Zum Schluss schrieben wir noch den Maßstab zur Zeichnung, denn die Zeichnung erfolgte im Maßstab 1:1.

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:damals/archaeologie/uploads/media/video_59101f3805227.mp4:::./forums/damals/archaeologie/uploads/media/video_59101f3805227.jpg


Kommentier den Beitrag

Dein Kommentar

Captcha
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung