blikk

Medienaspekte

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk medien blog

(1-10/10)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

Codeweek Eu

 

Christian Laner

Christian Laner

Freitag, 17. Oktober 2014

Kein Kommentar

 

Vom 11. - 17. Oktober findet die Code week Eu statt, eine Veranstaltung der EU, die sich an alle richtet, die mal gemeinsam zeigen möchten, was programmieren ist und was möglich ist. In allen Ländern Europas beteiligen sich Menschen, sowohl aus dem Schulbereich als auch außerhalb, an dieser Aktion.

Auch wir sind dabei. Eine 1. Klasse der Grundschule Goller wird von uns begleitet und wir möchten gemeinsam schauen, was möglich ist, wenn man mit so kleinen Kindern erste Schritte macht.

Die Kinder arbeiten mit dem Legoset 'Wedo' und werden in dieser Woche nach einer Bauphase, in der sie z.B. Krokodile oder Löwen bauen, diese mit der zugehörigen Programmiersprache programmieren. All dies können Sie in der Arbeitsumgebung Roboter & Co unter der Kategorie Wedo mitverfolgen.

wedo1

Für November sind neue Aktivitäten geplant, die wir hier noch bekanntgeben werden.

Weitere Infos finden Sie unter Code week Eu sowie eine Landkarte mit den Aktivitäten in Europa.

 
 

Handy und Medien im Unterricht

 

Christian Laner

Christian Laner

Freitag, 26. September 2014

Kein Kommentar

 

Ein interessanter Beitrag des WDR vom 25.09.2014:

Handy und Medien im Unterricht

 
 

Studie zu Mythen im Kontext Internet und PC

 

Christian Laner

Christian Laner

Montag, 7. April 2014

Kein Kommentar

 

Eine interessante Studie der Uni Koblenz-Landau, die mit bestimmten Mythen sich beschäftigt. Dies betrifft vor allem den Aspekt der 'digitalen Demenz' und die Vereinsamung vor dem PC.

Studie der Uni Koblenz

 

 
 

INFO mit Themenschwerpunkt

 

Christian Laner

Christian Laner

Dienstag, 5. Februar 2013

Kein Kommentar

 

Anbei der Link zur aktuellen Februar-Ausgabe der INFO 2013.

Der Schwerpunkt ist dem Thema Medienbildung und digitale Medien gewidmet.

Themen sind unter anderem:

  • Geschichtsportal für die Oberschule
  • Treffpunkt Netz
  • Begriffe der digitalen Welt
  • Medienkompetenz in der Oberschule
  • Lernen mit Tablets
  • Lernplattform Scholion
  • Tablet-Computer im Unterricht
  • Berufsbildung: Mit Lernplattformen Lehrpersonal qualifizieren
  • Digitale Medien und Naturwissenschaften
  • Medienprojekt an der Mittelschule
  • Blogs, Galerien & Co.
  • Autorenrechte im Netz
  • ... 

info201302

 

 
 

Augmented-Reality

 

Fadin Yvonne

Mittwoch, 12. Dezember 2012

 

Mobile gaming mit Folgen

Hier ein Artikel:

http://derstandard.at/1353208916976/Erste-Verhaftungen-von-Ingress-Spielern

 
 

Blog von Frank Thissen

 

Christian Laner

Christian Laner

Dienstag, 6. November 2012

Kein Kommentar

 

Frank Thissen, Medienexperte aus Karlsruhe, hat mehrere Jahre Seminare zum Thema Medienbildung im Kontext Bildungsserver blikk gestaltet.

Auf seinem Blog zum Thema 'Mobiles Lernen' findet man interessante Informationen verschiedenster Art.

Blog 'Mobiles Lernen' von Frank Thissen

 
 

Diskussion zum Thema Internet

 

Christian Laner

Christian Laner

Dienstag, 4. September 2012

Kein Kommentar

 

Am Sonntag fand auf dem ARD eine spannende Diskussion zum Thema 'Achtung Computer! Macht uns das Internet dumm?' mit Günther Jauch statt.

Diese Sendung kann noch einige Tage in der Mediathek des ARD angeschaut werden. Ist auf jeden Fall interessant und spannend, da auch mal mit Klischees aufgeräumt wird.

Achtung Computer!

 
 

Persönlichkeitsrecht bei Fotografien

 

Christian Laner

Christian Laner

Dienstag, 10. April 2012

 

Auf der Webseite digitalkamera.de ist ein sehr interessanter Artikel erschienen, der für die Schule von nicht unerheblicher Bedeutung ist. Es geht um die Frage der Persönlichkeitsrechte bei Fotos.

Zu beachten ist, dass es sich hier um deutsches Recht handelt und eine Überprüfung für Italien notwendig sein kann.

Personen fotografieren

 
 

„Wolken“ über dem Bildungsbereich

 

Plattner Stefan

Plattner Stefan

Mittwoch, 28. März 2012

Zuletzt geändert:
Donnerstag, 29. März 2012

Kein Kommentar

 

Cloud-Computing  ist derzeit in aller Munde. Fast alle bedeutenden Software- und Internetfirmen arbeiten fieberhaft an der Umsetzung ihrer virtualisierten IT-Infrastrukturen. Ständig kommen neue Cloud-Dienste hinzu und es wird in Zukunft schwierig sein, sich diesen „Wolken“ gänzlich zu entziehen. Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass Cloud-Computing auch ein Thema für den Bildungsbereich ist, denn die neuen Cloud-Plattformen bieten zweifelsohne große Vorteile, aber es gibt auch Fragen und berechtigte Kritik.

 

cloud

 

Die Informations-Broschüre „Wartungsdienst IT-Didaktik“ vom 02. März 2012 zeigt auf den letzten Seiten bereits konkrete Überlegungen zur Verwirklichung einer cloud-basierten Infrastruktur für unser Bildungssystem. Wichtige Fragen bezüglich der Datensicherheit und die Frage, wie sehr diese neue Technologien uns noch abhängiger von großen IT-Konzernen machen, sind aber zumindest für mich noch weitgehend ungeklärt. Auch hinsichtlich der technischen Umsetzbarkeit gibt es wohl noch große Hürden zu überwinden. Voraussetzung für Cloud-Computing sind nämlich zuverlässige und leistungsstarke Internetverbindungen und in diesem Punkt liegt wohl noch das größte Problem.

Auf Cloud-Computing zu verzichten wäre aber meiner Ansicht nach der falsche Weg, denn die Vorteile der neuen Cloud-Dienste liegen auf der Hand und die erwähnten Probleme können langfristig sicherlich gelöst werden.

In Zeiten großer Einsparungen im Bildungsbereich ist es umso wichtiger, eine effiziente und leistungsfähige IT-Infrastruktur aufzubauen und Cloud-Computing scheint mir hier die richtige Antwort zu sein. Mit Hilfe der neuen Cloud-Dienste werden neue Möglichkeiten des Informationsflusses eröffnet. Hohe Sicherheitsanforderungen können über die Cloud erfüllt werden und individuell angepasste Internetdienste ermöglichen geschützte Arbeitsbereiche, in denen Lernende ihre Medienkompetenzen erweitern können.

Die Cloud bietet außerdem erweiterbaren Speicherplatz für Daten aller Art: Fotos, Texte, Videos, Musik, Präsentationen, E-Mails und vieles mehr könnten auf zentralen Servern gespeichert und gesichert werden. Der größte Vorteil läge aber darin, dass diese Daten später ortsunabhängig wieder abgerufen werden könnten.

Es gäbe einen stets einsatzbereiten technischen Support und ältere Computer wären hinsichtlich der Software-Ausstattung auf demselben Stand wie neue Geräte.

Ein weiterer Vorteil von Cloud-Computing wäre die Verfügbarkeit von digitalen Unterrichtsmaterialien und digitalen Schulbüchern, welche jederzeit und überall genutzt werden könnten. Eingebettete Videos, Eingabemasken für eigene Ergebnisse, Aufgaben und Lösungen per Klick sowie hochaktuelle Artikel, Grafiken und Statistiken sind nur einige Vorteile, die diese neuartigen Lehrmittel bieten könnten.

iCloud (Apple) und Windows Azure (Microsoft) sind neben vielen anderen zum Teil recht unterschiedlichen Cloud-Modellen bereits jetzt Realität.

 
 

Digitale Medien als Herausforderung

 

Christian Laner

Christian Laner

Dienstag, 27. März 2012

Kein Kommentar

 

Wir möchten alle herzlich einladen, sich auf die Diskussionen einzulassen, die hier entstehen sollen. Die Themen bieten eine Vielfalt, die über den schulischen Aspekt überschreiten.

Wir möchten hier über verschiedenste Aspekte diskutieren, sei es über neue technische Entwicklungen, die eine große Herausforderung für uns Erwachsene darstellen, sei es über die Bedeutung von Online-Games, sei es über Erkenntnisse der Forschungen (von der Hirnforschung bis zu Forschungen im virtuellen Lernen und zu sozialen Netzwerken).

Die Themenvielfalt soll dazu anregen, über die Bedeutung der digitalen Medien vom Freizeitbereich bis zum schulischen Alltag nachzudenken.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen, zu der wir Erwachsene wie Jugendliche einladen.

an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung