blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Feedback und Fragen (11-15/15) Deutsch

 
 

Meinungen zu BLIKK

 

blikk5

Donnerstag, 13. Mai 2010

Kein Kommentar

 

Im Rahmen der Vorlesung 'Tecnologie dell'educazione' wurde uns das Programm BLIKK vorgestellt. Ein Programm, welches in der Schule und auch außerhalb dieser verwendet werden kann und welches Themen auf eine etwas andere Art und Weise aufgreift.

Ich habe von diesem Programm leider vorher noch nie etwas gehört, was ich schade und auch erschreckend finden, denn immerhin liegt meine "Schulkarriere" noch nicht so lange zurück und es wäre eine tolle Sache gewesen auch im Unterricht dieses Programm kennenzulernen und zu nutzen.

Gerade ein solches Programm könnte dazu beitragen, das Internet auf eine neue Weise kennenzulernen und auch eine gewisse Medienkompetenz wird vermittelt.  Kritisches Denken wird angeregt und man lernt, wie man Inhalte ins Internet stellt.

Besonders gut gefällt mir am Programm, dass es wirklich ansprechend für viele Altersgruppen ist und es verständlich auch für kleinere Kinder.  Wenn man im Schulbereich tätig ist, so ist es auf jeden Fall verwendbar, aber auch als Pädagogen im außerschulischen Bereich sehe ich Verwendungsmöglichkeiten, denn schließlich sind viele Jugendliche nur mehr über bestimmte Medien erreichbar.

 
 

Feedback zu Blikk

 

blikk13

Donnerstag, 13. Mai 2010

Kein Kommentar

 

Als der Bildungsserver Blikk in unserer Vorlesung vorgestellt wurde, war ich sehr überrascht, da ich zuvor noch nie etwas davon gehört hatte.

Es gibt verschiedene Themenbereiche, die die Kinder erforschen können. Ich finde, die Kinder haben somit eine alternative Möglichkeit, ihre Ideen und Erzeugnisse zu präsentieren. In der heutigen Zeit ist es notwendig, dass sich die Kinder auch in diesem Bereich auskennen und explorieren.

Jedoch konnte ich nach meinem ersten Rundgang im Bildungsserver noch nicht so recht entdecken, was für mich als angehende Sozialpädagogin speziell nützlich wäre. Natürlich können die Inhalte auch außerhalb des schulischen Rahmens verwendet werden, aber ich finde sie geeigneter für sie Schule. Ich muss dazu sagen, dass ich mich noch nicht wirklich intensiv mit blikk beschäftigt habe.

Ich habe allgemein meist einen kritischen Blick, wenn es um Kinder und Internet geht. Trotzdem finde ich es toll, dass die Kinder sich weiterentwickeln und manchmal dem Schulalltag entweichen können. Besonders überrascht war ich, als ich meine Schwestern entdeckt habe, die unser Heimatdorf Goldrain vorgestellt haben. Sie besuchen die vierte Klasse der Grundschule in Goldrain. Da habe ich mich gefragt, warum ich noch nie davon gehört habe.

Ich finde blikk als eine interessante Erfahrung und ich werde mich weiterhin damit beschäftigen, um den effektiven Nutzen für meine Zukunft als Sozialpädagogin zu entdecken.

 
 

Feedback

 

blikk3

Donnerstag, 13. Mai 2010

Kein Kommentar

 

Für mich war es sehr interessant, den Vortrag über diese Seite zu hören, da ich diese bisher nicht gekannt habe.

Als ich gehört habe, dass die Seite nun schon seit 10 Jahren existiert war ich sehr überrascht, noch nie etwas davon gehört zu haben. Aus der Reaktion meiner Mitstudentinnen konnte ich sehen, dass auch von ihemem keine bzw. nur wenige von der Seite wussten. Meiner meinung nach drückt dies ein Problem aus, dem ich in unserem Land schon öfters begegnet bin: Informationen werden zu wenig oder auf eine schlechte Art und Weise verbreitet. Ich finde das schade, da so interessante Inhalte und Themen oft verloren gehen.

Zur Seite selber möchte ich sagen, dass ich einige interessante Inhalte finden konnte, die sich sicher auch sehr gut im erzieherischen Alltag verwenden lassen. Prinzipiell finde ich es wichtig mit jungen Leuten auch am PC und im Internet zu arbeiten und gemeinsam mit ihnen diese virtuelle Welt zu erkunden- Blikk kann hierzu eine große Hilfe sein. Wichtig finde ich es auch, Kindern und Jugendlichen klar zu machen, dass die Dinge, die sie im Internet veröffentlichen, von jeder Person und an jedem PC der Welt gelesen werden können. Sie sollten dadurch lernen, Verantwortung für ihre Handlungen aber auch für ihre Worte zu übernehmen. Auch hierzu kann das Programm eine große Hilfe sein.

Auch die Tatsache, dass zumindest in einigen Bereichen noch mit Schulen in Deutschland zusammengearbeitet wird, fand ich sehr interessant. Das Internet bietet ja unter anderem auch die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und neue Personen in der virtuellen Welt kennen zu lernen. Auch hier finde ich es wichtig, dass Kinder und Jugendliche lernen, dass im Umgang miteinander in einem virtuellen Raum oft andere "Regeln" gelten als im realen Umgang miteinander.

 
 

feedback

 

blikk8

Donnerstag, 13. Mai 2010

Kein Kommentar

 

Ich finde, dass diese Seite eine gute Möglichkeit für Schüler darstellt, sich in einem geschützten Rahmen mit den neuen Medien auseinanderzusetzen und deren Umgang zu lernen.

Ich finde, dass hier vor allem die Schulen noch Aufholbedarf haben, ihre Lehrer für diese Arbeitsweise zu sensibilisieren und weiterzubilden. Auch das Angebot müsste innerhalb den Schulen noch bekannter werden. Vielleicht könnte eine Idee sein, in Zusammenarbeit mit den Schulen ein Projekt einzurichten, damit sich auch die Lehrer damit beschäftigen (müssen).

 
 

Meine Meinung über blikk

 

blikk14

Donnerstag, 13. Mai 2010

Kein Kommentar

 

Ich fand die Präsentation sehr interessant von Harald, da ich bis jetzt noch nie von dieser Seite bzw. von diesem Amt in der Automen Provinz Südtirol gehört hatte.

Das Programm selbst ist sehr einfach handzuhaben. Die Beiträge sind interessant und auch meinen Kindern haben sie gefallen. Man kann gut und einfach damit arbeiten und für Erwachsene, wie für Kinder lehrreich. Ich war vor ca. 3 Wochen in der Webseite aber ich habe keine neue Beiträge gesehen. Man sollte durch Werbung oder Veröffentlichung diese Seite mehreren Usern zugänglich machen sodass fast täglich neue Beiträge zu lesen sind sonst wird es echt langweilig.

Toll finde ich auch, dass Feedbacks und Vorschläge immer willkommen sind. Da sieht man, dass man für neue Sachen offen ist und daran arbeiten will. Das finde ich super.

zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung