blikk

Sommerakademie Mathematik

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk generic blog

Sommerakademie Mathematik (1-10/27)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

halloo

 

Gostner Felix

Mittwoch, 19. Juli 2017

Kein Kommentar

 

Juhuu, freue mich!!

 
 

DEIN KÖRPER - Ein mathematisches Modell

 

Plankensteiner Nicola

Dienstag, 18. Juli 2017

Kein Kommentar

 

Liebe Schüler,

 

auf geht´s! Spannend! Spannend! Spannend!

Erkenntnisse der Mathematik UND Biologie wenden wir an, um Zusammenhänge auf interdisziplinärer Basis besser zu verstehen und unseren Körper greifbarer zu machen, auch im Hinblick auf die Ernährung und den Sport.

Ohne dabei zu vergessen, dass nicht immer alles erklärbar ist - und wir auch aus Emotionen und Leidenschaft bestehen.

 

Gute Woche!!

 
 

Der Letzte macht das Licht aus, wir geh'n...

 

Dilitz David

Freitag, 23. Juli 2010

Kein Kommentar

 

Sodala, die 5 Tage in Schloss Rechtenthal sind nun vorbei. Ich denke mal, dass viele von uns schon wieder zu Hause sitzen und probieren, den Alltagsrythmus wiederzufinden.

Um ein bisschen auf die Woche zurückzublicken... Das Programm an sich war doch relativ abwechslungsreich, teilweise auch interessant. Über den Service (Bar usw.) könnte man auch keine schlechten Worte verlieren.

Manche Schüler waren ein bisschen schüchtern eingestellt, was schade war.. Aber naja, jetzt ist's eh so, wie es ist. :D

Ein besonderes Dankeschön geht an:

-> Lessi (bester Zimmerkumpel :D)
-> Clio ( =D)
-> Piet (Himbeersaft xD)
-> Lisa und Felicitas
-> und an alle, mit denen man irgendwie Spaß hatte :D

Wünsche euch noch nen schönen Sommer. Und vielleicht sieht man ja den einen oder anderen nochmals...

Haut rein, Dile

 
 

Wandern ein Reinfall

 

Pellegrini Alessio Antonio

Mittwoch, 21. Juli 2010

Kein Kommentar

 

Die 3. Runde geht zum ersten Mal an meine gelangweilte Seite. Wandern, den höchsten Punkt erreichen und dann trotzdem noch einen steilen Weg nach oben bestreiten, der trotz sichtbaren Markierungen, mit einem Kompass ermittelt werden musste. Höchst seltsam und erlogen! Naja auch wenn "sport ist mord" nicht zu meinen Mottos gehöhrt war die Wandertour anstrengend, da ich keine möglichkeit hatte Wasser zu tanken (meine Plastikflaschen wurden gegen meinen Willen von Putzkräften, mit schlimmen absichten, entsorgt). Es könnte daran liegen, dass wir Gestern begonnen hatten eine Kissenschlacht zu bestreiten. Natürlich war ich der Sündenbock (war gerade dabei die Kissen zu ordnen, als wir erwuschen wurden). Naja ob es Absicht war bleibt eine Vermutung ohne festen Beweißen. Egal. Fazit: Das Heutige Thema, Zykloide, war interessant und nicht schwer zu verstehen.Das Wandern ein FLOP. Das wars.

                                                                     See ya, Alessio aka Lessi

 
 

GPS forever

 

Mair Kathrin

Dienstag, 20. Juli 2010

Kein Kommentar

 

Am heutigen Tag haben wir uns mit dem Thema GPS beschäftigt. Es ist wirklich erstaunlich, was ein so kleines Gerät in kurzer Zeit schafft, während wir seeeeeeeeeeher lange herumrechnen. Jetzt ist es bald Zeit fürs Abendessen und danach gehen wir minigolfen.

Alles in allem war es ein interessanter Tag!

Fortsetzung folgt..

 

 
 

Ein weiterer Tag in Rechtental

 

Patreider Moritz

Dienstag, 20. Juli 2010

Kein Kommentar

 

Gestern Abend haben wir noch einige Spiele (vorallem Kennenlern-Spiele wie Speed-Dating) gespielt. Heute haben wir uns dann voll mit dem Thema GPS beschäftigt. Wir haben den Kreis und Kugelsatz, die Umrechnung vom kartesischem zum Kugel.Koordinatensystem und die trigonometrischen Funktionen (Sinus, Kosinus und Tangens) kennengelernt. Zudem haben wir selbst Messungen vorgenommen und diese dann ausgewertet. Heute werden wir dann noch Mini-Golf spielen. Das wird sicher auch ein Spaß.

 
 

Und wieder einmal obsiegen unsere Blech-Kumpanen... xD

 

Lantschner Clio

Dienstag, 20. Juli 2010

Kein Kommentar

 

Ich habe bloß noch eines aus meinem völlig brach liegenden Gehirn zu zerren: wie bewundere ich doch die GPS-Geräte!!

Wir albernen menschlichen Wesen rechnen unsere Gehirne 6 Stunden lang weich, um ein Ergebnis zu erzielen, das unsere blechernen Freunde in einer Sekunde schaffen. Und das auch noch ohne Wut-, Schweiß- und Müdigkeitsausbrüche.

Eines Tages werden sie uns doch noch beherrschen...... 

 
 

"Wette ich kann dich innerhalb weniger Stunden via GPS finden!"

 

Dilitz David

Dienstag, 20. Juli 2010

Kein Kommentar

 

Wieder ist ein sonniger Tag hier in Tramin zu Ende gegangen. Voller Koffein von den Kaffees, die wir getrunken haben, erwarten wir nun das Abendessen und freuen uns auf nen schönen Minigolf-Abend.

Das heutige Thema war relativ interessant, jedoch nerfte das ewige Verrechnen. So war hier und da schon der Blick auf Facebook.com notwendig. :D

PS: Insgesamt haben wir sicherlich mindestens 2 Stunden einen Fehler in einer endlosen Rechnung gesucht... >.<

Na gut, das gehört anscheinend auch dazu...

Ich wünsche allen einen schönen Abend :D

Dile =D

 
 

2. Tag

 

Hinterlechner Daniel

Dienstag, 20. Juli 2010

Kein Kommentar

 

heute begann der tag schlecht: wurde um 5 uhr 40 von einem vorbeifahrenden traktor geweckt!! im workshop schien es dann besser zu laufen. wir haben mit gps-geräten standorte bestimmt und dann nachgerechnet und umgerechnet. das war ein strenger tag.

ich hoffe dass es morgen einfacher wird! =)

 

 
 

GPS Lupe oder Schleier der Erde?

 

Laudi Nazzareno

Dienstag, 20. Juli 2010

 

Allen ist wohl das GPS bekannt, es ist in jedem Flugzeug, Schiff oder Auto. Was aber den nicht Befugten unbekannt ist, ist, dass das zivile GPS einen "eingebauten" Fehler hat, außerdem funktionieren GPS des Militär mit anderen Frequenzen. Wie wir beobachtet haben ist der Fehler spürbar, vor allem bei minimaler Bewegung.Diese (heute) kleinen Maschinen machen in einer halben Sekunde das was wir heute in 6 Arbeitsstunden geleistet haben!!!! 

an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung