blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

(1-10/21)

 
 

Bildfilm

 

R. Anton

Donnerstag, 5. Juli 2018

Kein Kommentar

 

Beim Film muss man nicht immer einen Film drehen, sondern man kann auch mit Bildern einen Film machen. Dazu muss man allerdings 24 Bilder pro Sekunde ablaufen lassen. Dann erst entsteht ein Film!!!!!!!!

 
 

Mittwoch und Donnerstag Vormittag im Workshop Dichtermagazin und Filmtrickkiste

 

S. Elena

Donnerstag, 5. Juli 2018

Kein Kommentar

 

Am Mittwoch kriegten wir einen Käfig: Es musste ein Gespräch mit unserem mitgebrachten Kuscheltier sein, dass sich reimte. Es war sehr schwierig, den oft fand man nicht das richtige Wort, es reimte sich nicht richtig oder es ergab keinen Sinn. Ich habe mich damit begnügt, dass sich nur das Gespräch reimt und nicht die Geschichte. Als die Geschichten fertig waren, stellten wir sie uns gegenseitig vor. Die meisten Geschichten haben mir gefallen. Nachdem wir die Gruppen ausgelost hatten, uns für eine Geschichte entschieden hatten, begannen wir zu drehen. Nicht alle Verse konnte man verfilmen ( z.b. Ich ließ mich zu dir schicken, um mein gebrochenes Herz zu flicken. Hier haben wir zwei Teile aus ein Herz aus Karton genommen.) Also mussten wir in den Ton- Raum gehen und einige oder alle Verse durch einen Mikro erzählen. Am Donnerstag suchten wir uns eine neue Geschichte und drehten sie.

 
 

Letzter Tag

 

F. Mena

Donnerstag, 5. Juli 2018

 

Ich hätte gerne das die Sommerakademie länger dauern würde. 4/5Tage sind sehr schnell um, ich würde auch eine ganze Woche mit Wochenende bleiben...Sommerakademie 2018 Dichter Tag_02 (43) (Small)

 
 

Olympiade

 

R. Anton

Donnerstag, 5. Juli 2018

 

Gestern haben wir eine Mini - Olympiade gemacht.Sommerakademie 2018 KinderOlympiade (18) (Small)

 
 

Meine Film

 

L. Emma

Donnerstag, 5. Juli 2018

Kein Kommentar

 

Ich und Sara haben vorgestern Nachmittag zwei Filme gedreht- Einer heißt "Zauberflöte" und einer heißt "Die Diebin der Sommerakademie". Ich finde, dass Sara und ich ein gutes Team sind.Sommerakademie 2018 Dichter Tag_02 (43) (Small)

 
 

Mein erster und letzter Blog-Eintrag

 

W. Lea

Donnerstag, 5. Juli 2018

 

Sommerakademi 2018 Dichter Tag_02 (77) (Small)

Bei Dichtermagazin und Filmtrickkiste haben wir sehr viel Spaß. Wir lernen viele Filmtricks aus der Filmtrickkiste. Aus den Tricks machen wir Filme. Meine Betreuer sind sehr nett und lutig, sie lernen uns sehr viel. Meine Zimmerkameradinnen sind fabelhaft und wir werden langsam gute Freunde. Übrigens, meine tollen Kameradinnen heißen:   Valentina und Lara.                                                                                                                              Noch viele liebe Grüße Lea                                           (Ich erwarte es kaum bis zur Abschluss-Presentation.)

 
 

Mein erster Film

 

M. Eva

Mittwoch, 4. Juli 2018

 

Gestern habe ich meinen ersten Film gemacht. Ich hätte nicht gedacht, dass es so viel Aufwand braucht.

Mir hat es gut gefallen, überhaupt als ich selbst Schauspielerin war.

Sommerakademi 2018 Dichter Tag_02 (81) (Small)

Wir beim Filmen.

 
 

Filme Filme Filme Filme

 

R. Anton

Mittwoch, 4. Juli 2018

 

Ich habe jetzt schon 4 Filme mit Maximilian gedreht : "Einbruch im Internat", "Ronaldo Style verkehrt", "Rekorde heute" und "Hokus Pokus Zeitumkehr".

 
 

Mein erster Film

 

B. Dimitri

Dienstag, 3. Juli 2018

 

2018 Sommerakademie Tag 01 Dichtermagazin (4) (Small)

Hallo Leute!

Gestern habe ich zusammen mit Mena, Kathi und Emma einen Film gedreht.

Ich bin der Kameramann, Kathi eine Superheldin und Mena eine Bösewichtin.

Lara ist die Regisseurin. Sie macht ihre Sache super.

 
 

Blogeintrag von Elena

 

S. Elena

Dienstag, 3. Juli 2018

 

Sommerakademie 2018 Dichter Tag_01 (17) (Small)

Thomas, Heidi und Jonathan sind unsere Betreuer. In der ersten Workshop-Stunde mussten wir Thomas alles nachmachen, später brachte er uns zum Lachen. Wir mussten versuchen, nicht zu lachen und „Nein, ich lache nicht“ antworten, wenn er „Du lachst!“ sagte. Praktisch unmöglich! Danach wurden wir in Gruppen ausgelost. Einer war die Regisseurin, einer hatte die Kamera und filmte einen anderen, der sagte seinen Namen, Wohnort und weshalb er/sie sich zur Sommerakademie „Filmtrickkiste und Dichtermagazin“ angemeldet hatte. Es wurde abgewechselt, sodass jeder/jede Rolle einmal war.

Später schrieben wir mit Heidi eine Geschichte: Jeder musste sein Blatt in sechs Teile teilen und eine Geschichte beginnen- Das Blatt wurde dann einen Platz weitergegeben und die Geschichte wurde fortgesetzt. Am Ende entstand eine lustige und sinnlose Geschichte.

Am Nachmittag haben ein Video gesehen und den Stopptrick gelernt, der alles verschwinden lassen kann. Danach teilten wir uns in Gruppen. Jede Gruppe erfand eine Geschichte und verfilmte sie dann. Einige waren heute nicht fertig und müssen eine Menge weiterdrehen. Am Ende der Stunde konnten wir einen fertigen Film sehen, der sehr kurz, aber gut gelungen war.

zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

x

Kategorien

 

Tags

 

Links

Anmeldung