blikk

MMM-News

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk mmm blog

(1-10/13)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

Kipp-Punkte sind schon überschritten

 

Kratz Johannes

Kratz Johannes

Sonntag, 9. Dezember 2018

Kein Kommentar

 

Weltklimakonferenz COP24 in Kattowitz

Hier sollen Regeln vereinbart werden, die sicherstellen,
dass die Ziele des Pariser Klimaabkommens umgesetzt werden.
Dabei soll möglichst die durch den Menschen verursachte
Erwärmung der Biosphäre auf höchstens 1,5 °C beschränkt
bleiben. Leider spart noch kein einziges europäisches Land
genug CO2 um den Vertrag zu erfüllen.

Einen guten Überblick über den Stand der relevanten Parameter
(Temperatur, CO2-Konzentration, Rückgang der Eismassen an
den Polkappen ….) liefert die folgende Seite:

https://climate.nasa.gov

Wenn Ihr auf die aktuellen Werte klickt, erhaltet ihr verlässliche
Datenreihen, die Ihr für Eure eigenen funktionalen Modellierungen
verwenden könnt.


2018-12-09_15h04_59

(Foto: NASA)
Wetter und Klima sind komplexe dynamische Systeme, die nur durch nichtlineare Differentialgleichungen modellierbar sind.
Edward Lorenz beschrieb z. B. die zeitliche Entwicklung der konvektiven Luftzirkulation in der Atmosphäre durch die folgenden Gleichungen:
x‘ = -ax + ay,     y‘ = bx - y - xz,     z‘ = -cx + xy
Eine dynamische Modellierung dieses Gleichungssystems findet Ihr hier:

https://insightmaker.com/insight/28331/Chaos-101-Lorenz-Equations

Ihr könnt die Simulation mit unterschiedlichen Parametern a, b, c und unterschiedliche Anfangswerten x(0), y(0), z(0) durchführen. Man sieht, dass kleine Veränderungen in den Ausgangswerten zu einem völlig anderen Systemverhalten führen.
Das Klimasystem ist ein sensibles System, das während der letzten Kaltzeit schon aufgrund recht kleiner Änderungen in der Energiebilanzempfindlich reagiert hat.
Alle zehn Jahre schmelzen z. Zt. 12,8% der arktischen Eismassen ab.

infografik-meeresstroemung-golfstrom

(Quelle: br.de)
Übersteigt der Zufluss von Frischwasser durch das verstärkte
Abschmelzen des Grönlandeises einen kritischen Punkt, wird das
Absinken der Wassermassen in der Grönlandsee im Rahmen des
Nordatlantikstroms  unterbrochen. Der Transport von warmem
Oberflächenwasser im Rahmen des Golfstroms verlangsamt sich,
in Nordamerika und Nordeuropa wird es im Winter deutlich kälter.
Mehr dazu: (http://leibnizsozietaet.de/wp-content/uploads/2012/11/01_lanius1.pdf)
Weitere kritische Kippunkte, von denen einige wahrscheinlich schon überschritten sind:
- Das Abdriften des westantarktischen Eisschildes,
   (https://climate.nasa.gov/news/1088/west-antarctic-glacier-loss-appears-unstoppable/)
- das Auftauen des Permafrostbodens in Sibirien,

PF_Ausdehnung_p

(Alfred-Wegener-Institut, Bremerhafen)
  (https://www.awi.de/ueber-uns/service/presse-detailansicht/presse/temperaturanstieg-im-permafrost-erhoeht-freisetzung-des-klimagases-methan-untersuchungen-am-alfred.html)
(https://www.awi.de/forschung/nachwuchsgruppen/permarisk.html)

Eine Übersicht hierzu liefert:
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/3283.pdf

 
 

IPCC veröffentlicht Sonderbericht über 1,5 °C globale Erwärmung

 

Kratz Johannes

Kratz Johannes

Sonntag, 14. Oktober 2018

Kein Kommentar

 

Der Bericht mit dem Titel

1,5 °C globale Erwärmung - Der IPCC-Sonderbericht über die Folgen einer globalen Erwärmung um 1,5 °C gegenüber vorindustriellem Niveau und die damit verbundenen globalen Treibhausgasemissionspfade im Zusammenhang mit einer Stärkung der weltweiten Reaktion auf die Bedrohung durch den Klimawandel, nachhaltiger Entwicklung und Bemühungen zur Beseitigung von Armut.

ist am 8. 10. 2018 veröffentlicht worden.

Hier könnt Ihr die Hauptaussagen auf Deutsch herunterladen.
Grafik getting to 2

Auf der Seite Climate Interactive könnte Ihr umfangreiches Material zu einem Planspiel herunterladen, welches die Entscheidungsfindung zu einem von allen akzeptierten Klimaziel im Rahmen einer UN-Sondersitzung simuliert.

Hier findet Ihr das in Deutsch verfügbare Material dazu.

Hier findet Ihr das Briefing-Material für die einzelnen Interessengruppen.

Verhandlungsergebnisse werden unmittlebar in C_ROADS eingegeben, einer mittlerweile von vielen Regierungen als aussagegekräftig akzeptierte Simulationssoftware, die die daraus resultierende durchschnittliche globale Temperaturerhöhung für das Jahr 2100 ermittelt. C-ROADS kann frei genutzt werden.

Hier seht Ihr ein mögliches Verhandlungsergebnis, welches zur Folge hätte, dass der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur
bei 1,5 °C läge.

C-ROADS

Ein Glossar mit der Übersetzung der wichtigsten englischen Fachbegriffe aus den Klimawissenschaften findet Ihr hier.


 
 

Verlässliche Wirtschaftsdaten mit dem Smartphone

 

Hans Kratz

Hans Kratz

Montag, 9. Juli 2018

Zuletzt geändert:
Mittwoch, 11. Juli 2018

Kein Kommentar

 

Verlässliche Wirtschaftsdaten mit dem Smartphone?

Die App MacroStats to Go der Weltbank macht’s möglich.

Screenshot_2018-07-08_211514

Die APP gibt es sowohl für das Android- als auch für IOS-Betriebs-system. Die Bedienung ist sehr einfach.

Hier könnt ihr eine Bedienungsanleitung für diese App herunterladen.

Anleitung_MacroStats.pdf

Ein Glossar der wichtigsten Fachbegriffe aus dem Wirtschaftsenglisch bekommt ihr hier.

Liste englischer Fachbegriffe Wirtschaft.pdf

 
 

Klimaatlas des DWD bestätigt: April 2018 so warm wie nie

 

Hans Kratz

Hans Kratz

Sonntag, 6. Mai 2018

Kein Kommentar

 

Mit einer Durchschnittstemperatur von über 12 Grad Celsius ist der April 2018 der wärmste April seit Beginn der Messungen.

Das geht aus den Daten des Klimatlas' des Deutschen Wetterdienstes hervor, der für verschiedene Emmissionsszenarien zu einzelnen Messgrößen eindrucksvolle Prognosen bis zum Jahr 2100 bereithält.

https://www.dwd.de/DE/klimaumwelt/klimaatlas/klimaatlas_node.html

deutscherKlimaatlas

 
 

Neujahrsgruß

 

Hans Kratz

Hans Kratz

Montag, 25. Dezember 2017

Kein Kommentar

 

Die Autoren dieser Lernumgebung wünschen allen,

die an der Entwicklung dieser Plattform interessiert

Anteil nehmen, ein ruhiges, entspanntes, friedvolles

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Glücklicherweise kann kein Präsident die geltenden

Sätze der Mathematik einseitig für sein Land aufkündigen.

Somit sind die Werkzeuge, mit denen wir die Veränderungen

auf unserer Erde betrachten, weiterhin allgemeingültig.

Im kommenden Jahr haben wir einige interessante neue

Tools für Euch geplant. So wird es einen kleinen Online-

Lehrgang zur erfolgreichen Recherche in den umfangreichen

Datenbeständen der Weltbank geben.

Und die dynamische Modellierung soll stärker in den Fokus

rücken. Es lohnt sich also weiterhin, ab und zu mal hier

herein zu schauen.

Mit herzlichen Grüßen

Willi van Lück
Antonius Warmeling
Johannes Kratz

 
 

Aktuelle Infos auf unseren Blogs

 

Hans Kratz

Hans Kratz

Samstag, 4. November 2017

Kein Kommentar

 

Brandaktuelle Infos zu vielen der

auf dieser Seite aufbereiteten realen Problemen

findet Ihr in unseren Blogs.

Diese sind über das Symbol Symbol_Blogs

in der oberen Auswahlleiste zu erreichen.

Aktuell findet ihr im Blog zum Klimawandel

Infos zur Weltklimakonferenz in Bonn.

In den Blogs könnt Ihr auch selbst zu Autoren werden, Kommentare schreiben oder selbst eigene Beiträge
verfassen. Hierzu braucht Ihr Euch lediglich mit Eurer Mailadresse beim Bildungsserver Südtirols anzumelden.

 
 

Neue Seiten auf MMM

 

Hans Kratz

Hans Kratz

Freitag, 6. Oktober 2017

Zuletzt geändert:
Sonntag, 8. Oktober 2017

Kein Kommentar

 

allen Unterstützerinnen und Unterstützern unserer Seite, die im Rahmen des deutschen Nachhaltigkeitspreises für uns gestimmt haben, ein

ganz herzliches Dankeschön !!

Grafikfähige Taschenrechner haben mittlerweile in den Mathematikunterricht an allen Schulen Einzug gehalten. Wie ihr mit diesen Geräten zu einem realen Problem eine funktionale Modellierung durchführen könnt, das lässt sich nun auch auf MMM nachlesen und zwar für den
CASIO fx-CG 20 auf der Seite ma9620.htm,
CASIO ClassPad auf der Seite ma9630.htm,
TI-nspire CX auf der Seite ma9640.htm.

Wer gerne mit dem Programm FATHOM arbeitet, der findet auch hierzu auf der Seite ma9800.htm eine Anleitung.

Ab jetzt könnt Ihr uns auch auf Twitter unter dem Stichwort
@modellmathe folgen.
Hier gibt es nicht nur Infos zu unserem Arbeitsfortschritt, sondern auch Infos zu aktuellen Entwicklungen, die mit den realen Problemen auf dieser Seite in unmittelbarem Zusammenhang stehen.

 
 

Bewerbung für den Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN

 

Warmeling Antonius

Dienstag, 12. September 2017

Kein Kommentar

 

die Lernumgebung Modellieren mit Mathe (MMM) hat sich mit dem realen Problem "Globale Entwicklungsziele - werden sie erreicht?" für den deutschen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN - Bereich Bildung beworben.

Wir haben nun die zweite Runde erreicht und hoffen auf euer Voting. Die besten 5 Projekte kommen in die Endausscheidung. Hier könnt ihr eure Stimme für uns abgeben: https://www.netzwerk21kongress.de/…/17_11_voting_bildung.asp

 
 

neues reales Problem "Globale Entwicklungsziele - werden sie erreicht?" jetzt online

 

Warmeling Antonius

Mittwoch, 22. März 2017

Zuletzt geändert:
Donnerstag, 23. März 2017

Kein Kommentar

 

In der Lernumgebung "Modellieren mit Mathe" ist im Wirklichkeitsbereich Entwicklung und Ausgleich ein neues reales Problem "Globale Entwicklungsziele" erarbeitet worden.Direktlink: http://www.blikk.it/angebote/modellmathe/ma0340.htm

Die Globalen Entwicklungsziele (engl. Sustanable Development Goals) wurden 2015 von der UN verabschiedet. Bis 2030 sollen sie dazu beitragen, die wichtigsten Probleme der Menschheit zu beheben.

Schülerinnen und Schüler können die Datenreihen zu bestimmten Indikatoren recherchieren und eine Trendfunktion dazu bestimmen. So ist eine Prognose für die Zielerreichung möglich.

 
 

Bilder gesucht

 

Warmeling Antonius

Montag, 18. Januar 2016

 

Im Moment erarbeiten wir auf MMM ein neues reales Problem "Ressourcen schonen - wir haben nur eine Erde". Dazu suchen wir Bilder von Minen aller Art, Ölfeldern, Fracking usw., die Sie selbst gemacht haben.

Wenn Sie uns ein solches Bild zur Verwendung in MMM zur Verfügung stellen können, so mailen Sie uns bitte an awhagen@online.de.

Hans und Antonius

an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung