blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

Benjamin Franklin

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben

Franklins Experiment
 

Benjamin Franklin wurde am 17. Januar 1706 in Boston (USA) geboren. Er hatte 14 Geschwister und  besuchte von 8 bis 10 die Schule. Seine Familie war so arm, dass er im Alter von 10 Jahren gemeinsam mit seinem Bruder arbeiten musste .Er war an sehr vielen Sachen interessiert. Franklin hat bei der ersten amerikanischen Unabhängigkeitserklärung von 1787 (dort stehen die Grundregeln und Gesetze der USA drin) mitgeschrieben. Er war einer der Gründerväter von Amerika. Er starb am 17 April 1790.

Die Menschen dachten früher, dass der Blitz eine Strafe des Himmels sei. Während Benjamin Franklin den Blitzableiter erfand, machte er ein lebensgefährliches Experiment .Er befestigte ein stromleitendes Metall an einer Drachenspitze .Am Ende befestigte er einen Schlüssel. Bei einen Gewitter; am 15 Juni 1752 ließ er den Drachen steigen .Der Blitz drang in den Drachen ein  und sprühte aus dem Schlüssel Funken und Franklin passierte nichts. Er hatte damit bewiesen, dass ein Blitz aus Strom bestand und nicht nur eine Strafe der Götter war. Aufgrund dieses Experimentes erfand er den Blitzableiter, der auch heute noch den Strom eines Blitzes in die Erde leitet.

Michael Gafriller, GS Teis, 4. Klasse

 

zum seitenanfang