blikk

reformpädagogik

infothek forum sitemap
punkt galerie
blikk reform galerie

Durch Zufall in den Kurs

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben

Im Schuljahr 2015/16 absolvierte ich mein Probejahr und traf eine alte Kollegin aus Universitätszeiten wieder. In diesem Schuljahr kam ich erschreckenderweise zum 1. Mal mit den Rahmenrichtlinien und dem Schulcurriculum der betroffenen Direktion in Kontakt. Ich muss ehrlich zugeben, ich hatte davor noch nicht viel davon gehört, geschweige denn damit gearbeitet. Aber man lernt ja nie aus.

Meine Kollegin machte mich dann auf den Beginn dieser Kursfolge aufmerksam und forderte mich auf, mit ihr gemeinsam daran teilzunehmen. Für sie war es verpflichtend, da sie bereits an einer reformpädagogischen Schule unterrichtete, für mich war es etwas Neues, dass ich gern ausprobieren wollte und hoffte, damit eine für mich zufrieden-stellendere Art der Unterrichtsplanung zu finden.

Wir meldeten uns gemeinsam, wurden natürlich sofort getrennt, da sie bereits Erfahrung im reformpädagogischen Unterricht hatte, und ich befand mich allein auf einem neuen, ungewissen Weg. Ich sprang ins kalte Wasser und ließ mich darauf ein. Ich hatte ja auch bereits eine gewisse Vorahnung, da ich schon „offen“ gearbeitet, also würde das wohl kein Problem werden, dachte ich mir… Mein Gott, lag ich damit falsch

an den seitenanfang