blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Forschertagebuch (4/101)

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 26. Juni 2020

 

Kinder gehen gern hinaus in die Natur und beobachten, was so kriecht. Sie sind fasziniert von kleinen Krabbeltieren.

Um auf das Thema mit den Mädchen und Jungen vertieft einzugehen, eignet sich ein kleines Forschertagebuch. Das Forschertagebuch besteht aus einer Titelseite (wo der Name des „Forschers“ eingetragen wird) und mehreren leeren Seiten. Auf die leeren Seiten dürfen die Kinder „Gefundenes“ aus der Natur und Garten zeichnen. Die Zeichnung wird dann jeweils mit dem Datum und mit den Erzählungen der Kinder, hinsichtlich des Fundorts, versehen.

Forschertagebuch

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Naturwissenschaften

  • Das Sammeln von Erfahrungen in der unbelebten und belebten Natur - das Kind erlebt und erfährt Phänomene aus der belebten Natur (Pflanzen und Tiere, deren Wachstum, Pflege und Versorgung; Themen der Ökologie) und aus der unbelebten Natur (Erde, Wasser, Luft und Feuer, der Weltraum, das Wetter und die Jahreszeiten, Licht, Akustik und verschiedene Energieformen) mit allen Sinnen und es beobachtet und beschreibt diese Phänomene. Das Kind nimmt Dinge und Phänomene differenziert wahr, stellt dazu fragen, bildet Hypothesen, überprüft diese und findet allein und gemeinsam mit anderen Antworten.
 

Kommentier den Beitrag

Dein Kommentar

Captcha
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung