blikk

GS Jaufental

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk reform blog

Lesen (4/15)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Volgger Alexa

Donnerstag, 3. März 2016

Zuletzt geändert:
Freitag, 4. März 2016

Kategorie:

Reformpädagogik

Kein Kommentar

 

Das Lesen stand in meinem Deutschunterricht immer schon im Vordergrund. Nun wollte ich es aber im Zuge von reformpädagogischen Elementen etwas neu gestalten.

Zunächst einmal ist es mir wichtig, dass die Schüler vor allem in der Schule lesen. Daher findet sich auf jedem Lernplan der Punkt "Lesen" bei den täglichen Übungen. Hier dürfen die Kinder auswählen, was sie lesen möchten. In der Leseecke gibt es ein vielfältiges Angebot. Im blau gekennzeichneten Bereich gibt es verschiedenste Übungen, welche die Lesefertigkeit trainieren: Silbenleseübungen, Übungen zum Zusammenlauten, Blitzleseübungen, einfache Texte, Geschichten, Büchlein und Lesespiele. Im gelben Bereich finden die Schüler etwas anspruchsvollere Leseübungen. Die meisten Kinder entscheiden sich für kleine Bücher oder für die Lesespiele, da sie gerne zusammenarbeiten.

Bei den Lernplanaufgaben, welche ein- bis zweimal pro Woche erledigt werden sollen, finden sich auch immer Übungen, welche das sinnerfassende Lesen fördern. Dies sind zum einen Übungen am PC und zum anderen Logicals, Sachtexte, Detektivgeschichten und Rätsel.

Zusätzlich findet alle paar Wochen das "offene Vorlesen" statt. Dabei wählen die Kinder ein kleines Büchlein aus der Leseecke aus, bereiten es zu Hause vor und lesen es dann an einem festgelegten Termin der Klasse vor. Danach gibt es Feedback und es wird besprochen, worauf die Kinder in Zukunft beim Lesen besonders achten sollen.

Auch das Thema "Lesen als Hausaufgabe" beschäftigte mich. Um es interessanter und vor allem weniger zeitraubend zu gestalten, hängt ein Wochen - Leseplan in der Klasse. Dort tragen sich die Kinder für jenen Tag ein, an dem sie mir ihre Lese - Hausaufgabe vorlesen wollen. In einer großen Schachtel finden die Kinder verschiedene Leseangebote nach Schwierigkeit geordnet, aus welchen sie eine Aufgabe auswählen und mitnehmen können. Die Kinder können aber auch Texte oder Bücher von zu Hause mitbringen. Somit bereiten die Schüler einmal pro Woche eine individuelle Lese - Hausaufgabe vor. Den Termin bestimmen die Kinder selbst. Nach jedem Vorlesen bekommen die Kinder ein kurzes Feedback von mir. Diese Art der Hausaufgabe kommt bei den Kindern sehr gut an. Einige muss ich zwar noch unterstützen, indem ich ihnen beim Planen helfe, doch die Schüler genießen es, sich die Texte und die Termine selbst aussuchen zu dürfen.

image1-9

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Ihr Kommentar

Captcha
an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

x

Kategorien

 

Tags

 

Links

Anmeldung