blikk

reformpädagogik

infothek forum sitemap
punkt galerie
blikk reform Schülervorträge bei Freinet

Schülervorträge bei Freinet

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben

Moderationskarten zur Präsentation "Girlan"

 

Bereits Célestin Freinet wies in seinem Werk „Die moderne französische Schule“ auf die Wichtigkeit von Schülervorträgen hin. Dabei soll der Schüler die Rolle des Lehrers einnehmen, sich am Lehrertisch hinsetzen und mithilfe von vorbereiteten Skizzen oder Kartenbildern seinen Sachverhalt den Zuhörern näherbringen. Anschließend dürfen Fragen gestellt werden, die der Vortragende, so gut er es kann, beantwortet. Unbeantwortetes wird ins Klassentagebuch eingetragen und dem wird dann durch zusätzliche Nachforschungen auf den Grund gegangen.

(vgl. Freinet 1979, S. 110f)

an den seitenanfang