blikk

Roboter und Programmieren

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk robots blog

Roboter und Programmieren (11-14/14)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

Einsatz im Unterricht

 

Christian Laner

Christian Laner

Mittwoch, 7. Mai 2008

Kein Kommentar

 

Der Einsatz von Lego-Mindstorm findet im Unterricht in den verschiedensten Szenarien statt:

  • Wahlbereich
  • Wahlpflichtbereich
  • Kernbereich.

Die häufigsten Angebote betreffen den Wahlbereich, wobei in der Grundschule auch erste Versuche laufen, dieses Thema  in den Kernunterricht einzubinden.

Als wichtiger Aspekt ist die Tatsache zu betrachten, dass es ein sehr stark handlungsorientiertes Arbeiten voraussetzt, verbunden mit analytischer Arbeit.

Planungen, Konzeptentwürfe und Zusammenarbeit sowie problemlösungsorientiertes Arbeiten sind Voraussetzung, um zum Erfolg zu kommen. 

Je nach Situation sind in den Gruppen 10 - 20 Kinder zusammen, die in Kleingruppen arbeiten. 

 
 

Europäisches Projekt

 

Christian Laner

Christian Laner

Mittwoch, 7. Mai 2008

Kein Kommentar

 

Das Projekt Roberta wurde im Rahmen eines europäischen Projektes durchgeführt. Die Einladung erfolgte über das Fraunhofer-Institut St. Augustin/Bonn.

Am Projekt nehmen Partner aus verschiedenen Ländern teil. Im Rahmen des Projektes wurden in den verschiedenen Ländern offiziell ausgewiesene Roberta - Zentren eröffnet, die sich an bestimmte Vorlagen halten.

Der Name Roberta soll vor allem auf den Aspekt der Förderung der Mädchen für technische Berufe hinweisen. Bei den nach verschiedenen Modellen entwickelten Kursangeboten für Kinder müssen mindestens 50% Mädchen teilnehmen.

Entsprechend sind die Kurse so aufbereitet, dass sie Themen der Mädchen spiegeln und ihnen gerecht werden. Als Beispiel diene z.B. der Tanz der Roboter mit entsprechender Choreografie und Ausschmückung der Roboter.

Naturwissenschaften, Technik und Informatik werden miteinander verbunden.

 
 

Lego Mindstorms in der Grundschule

 

Moosmair Markus

Moosmair Markus

Sonntag, 27. April 2008

Zuletzt geändert:
Donnerstag, 1. Mai 2008

Kein Kommentar

 

Ziele

Das allgemeine Ziel ist die

  • Erstellung dreidimensionaler Roboter, die sich selbstständig und frei im Raum bewegen können, Hindernissen und Gefahrenquellen ausweichen und auf Umwelteinflüsse ( Licht, Farben, Geräusche ) reagieren.
Im Rahmen dieser Arbeit können die beteiligten Schüler und Schülerinnen
  • Eigene Ideen entwickeln
  • Spielen und Ausprobieren
  • Kopf, Herz und Hand regelmäßig nutzen
  • Feinmotorische Fähigkeiten beim Zusammenbau schulen
  • Realität in der Fantasie ( Re-) Konstruieren
  • Eigen Roboter auf der Basis vorhandener Modelle entwickeln
  • Die eigenen Roboter mit den vorhandenen Bausätzen kreativ gestalten
  • Kommunikation bei der Teamarbeit schulen
  • Selbstverständlich mit dem PC im Prozess der Programmierung der Roboter umgehen
  • Beobachtungs- und Textaufgaben formulieren
  • Auswerten und Verbessern
  • Präsentationskompetenzen bei der Vorstellung der Modelle in der Klasse entwickeln
  • Mitschüler bei der Erstellung von Modellen beraten und anleiten

 
 

Roberta - Mädchen erobern die Technik

 

Christian Laner

Christian Laner

Freitag, 11. April 2008

Kein Kommentar

 

Seit Herbst 2006 ist das Pädagogische Institut ein regionales Roberta - Zentrum, das vom Fraunhofer-Institut in St. Augustin/Bonn initiiert wurde.

Am Projekt beteiligen sich ca. 20 Klassen/Schulen der Grundschulen und Mittelschulen, verteilt auf das ganze Land.

Ziel der Arbeit mit Lego - Mindstorm im Rahmen von Roberta ist es, Mädchen für technische Berufe zu begeistern und die Technik mit den Naturwissenschaften zu verbinden.

100_7011.png

an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung