blikk

Blog Erlebnisschule

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk generic blog

Blog Erlebnisschule (71-75/75)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

Unsere Ziele

 

Pichler Sonia

Dienstag, 8. April 2008

Kein Kommentar

 
  • Schule einmal anders
  • Lernen mit allen Sinnnen
  • Natur und bäuerliche Arbeitswelt erleben und erfahren
  • Gemeinschaft erfahren
  • ...
 
 

Checkliste, mit den Dingen, die ihr mit nach Langtaufers bringen sollt

 

Pichler Sonia

Montag, 7. April 2008

 
  • Rucksack
  • Warme Kleidung: wasserfeste und warme Windjacke, Pullover, Mütze und Handschuhe, Bergschuhe und feste Turnschuhe, Hausschuhe, Kledung zum Wechseln, Trainigsanzug, zwei bis drei paar Socken, ein paar dicke Socken oder Hausschuhe für den Gemeinschaftsraum in der Schule.
  • Taschenlampe oder Stirnlampe
  • eine Saftflasche (nicht aus Glas)
  • Sonnenbrille, Sonnencreme und Lippenschutz (bei empfindlicher Haut)
  • Schürze oder Überzug (falls ihr im Stall mithelfen wollt)
  • Toilettensachen, zwei bis drei Handtücher (keine Bettwäsche)
  • etwas Geld (höchstens 20 €) zum Telefonieren und für Ansichtskarten
  • Schreibzeug
  • Gesellschaftsspiele und/oder Spielkarten

Achtung!!!
Bergschuhe und warme Bekleidung gebt ihr bitte obenauf in die Reisetasche oder Rucksack, denn für die Wanderung am ersten Tag müssen wir uns warm anziehen. Danke.

Lasst die CD-Recorder, die elektronische Spiele und die Schleckereien bitte zu Hause.

 
 

Erwartungen an die Erlebnisschule

 

Pichler Sonia

Donnerstag, 3. April 2008

 

Sicherlich freust du dich schon auf die Tage in Langtaufers. Damit du einen Eindruck bekommst, was dich erwartet, schau dir die Pfichtbausteine und freiwilligen Bausteine an! Schreibe einen kurzen Kommentar dazu.

 
 

Freiwillige Bausteine

 

Pichler Sonia

Dienstag, 1. April 2008

Zuletzt geändert:
Mittwoch, 16. April 2008

Kein Kommentar

 

Die hier angeführten Bausteine wurden uns von den Organisatoren der Erlebnisschule weitergeleitet. Erst vor Ort werden die Bausteine ausgesucht und die Gruppen eingeteilt.

  • Im Stall in der Früh: Die Jugendlichen dürfen in der Früh im Stall bei der Arbeit zusehen oder auf einigen Höfen auch mithelfen.
  • Tolle Wolle: Maria und Erwin zeigen den Jugendlichen, wie die Schafwolle in der Zupf- und Kardiermaschine zu einem Vlies verarbeitet wird.
  • Fleißige Bienchen: Wir öffnen auch ein Bienenvolk und erzählen aus dem Leben der Bienen.
  • Der Turm im See: Weshalb steht in Graun der alte Krichturm im Wasser? Wo entspringt die Etsch?
  • Holz krativ: Die Jugendlichen basteln einen Gegenstand aus Holz.
  • Wolle krativ: Die Jugendlichen basteln eine kleine Wollfigur als Erinnerung.
  • Langtaufers kennen lernen: PowerPoint-Präsentation und Filme zu Langtaufers.
 
 

Pfichtbausteine

 

Pichler Sonia

Dienstag, 1. April 2008

Zuletzt geändert:
Mittwoch, 16. April 2008

 

Die hier angeführten Bausteine wurde uns von den Organisatoren der Erlebnisschule weitergeleitet.

  • Ankommen: Nach der aufregenden und anstrengenden Busfahrt in Langtaufers ankommen. Zur Ruhe kommen. Neue Eindrücke und Erlebnisse auf sich wirken lassen. Bei einer Wanderung lauschen, nach außen und nach innen. Sich der Gemeinschaft anvertrauen.
  • Gams und Gratsch: Im Schauraum der Schule zeigt ein Jäger Präparate einheimischer Wildtiere und beantwortet Fragen.
  • Zirm und Larch: Den Wald gemeinsam mit dem Förster erkunden.
  • Berts Streichelzoo: In Berts Streichelzoo in Kapron beobachten die Jugendlichen Tiere und streicheln sie und reiten auf Eseln und Ponys. Der Bauer hält auch vom Aussterben bedrohte Haustierrassen und erzählt darüber.
  • Penn und Mutt: Die Funktion alter Geräte und Werkzeuge kennen lernen, welche zum Anbau des Getreides dien(t)en.
  • Korn und Brot: Im Backofen der Schule backen die Jugendlichen Roggenbrot aus Sauerteig.
  • Milch und Butter: Mich und was daraus alles werden kann, mit dem Kiebi frische Butter treiben.
  • Gemeinsamer Rückblick: Rückblick auf die Erlebnistage: Erwartungen, Eindrücke, Gefühle.
an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung