bildung
lernen
information
kommunikation
kooperation

Flucht und Asyl


 Materialien und Projekte für den Unterricht

Weltweit sind immer mehr Menschen auf der Flucht. Der aktuelle Strom von Flüchtlingen stellt Europa vor große Herausforderungen: Bis Ende des Jahres wird voraussichtlich mehr als eine Million Menschen Asyl beantragen. Weltweit sind 60 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Menschenrechtsverletzungen. Einige hunderte davon werden auch in Südtirol betreut.

Der Bereich Innovation und Beratung möchte Schulen, die dieses Thema im Unterricht vertieft behandeln unterstützen.

Webtipps und Dossiers

  • Begriffe und Erklärungen zum Thema "Flüchtlinge - Menschen auf der Flucht" finden sich in anschaulicher Weise und kindgerecht illustriert auf Hanisauland, der Kinderseite der Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn: www.hanisauland.de/spezial/
  • Begriffserklärungen im Zusammenhang mit dem Thema Flucht nachschlagen lassen sich im Online-Politiklexikon für junge Leute (Oberschule): Asyl | AsylwerberIn | Emigration | Exil  | Flüchtling | Migration | UNHCR
  • Begriffserklärungen zum Thema Flucht gibt es außerdem auf der UNHCR Website:Asylsuchende  | Genfer Flüchtlingskonvention | Unbegleitete minderjährige Asylsuchende
  • Ein Kurzdossier zu den komplexen Zusammenhängen der Themen Zuwanderung, Flucht, Asyl und Integration findet sich auf der Webseite der Bundeszentrale für Politische Bildung, Bonn: www.bpb.de/gesellschaft/migration/kurzdossiers/
  • Nützliche Webtipps, Online-Materialien und weitere Angebote für Schulen und Lehrkräfte wurden von Zentrum polis - Politik lernen in der Schule erstellt:  www.politik-lernen.at/site/themen/dossierfluchtundasyl
  • Film: Im Online-Katalog des Amtes für Film und Medien finden sich in der Themenliste „Flucht und Immigration" mehrere Spiel- und Dokumentarfilme:  www.medien-ausleihen.it/
  • Literatur:  STUBE, die Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur, hat eine Literaturliste mit Kinder- und Jugendbüchern zum Thema Flucht erstellt:  www.stube.at/buchtipps/flucht.htm
  • Online-Spiele: Bei Last-Exit-Flucht dreht sich alles darum, was es bedeutet, seine Heimat verlassen und in einem fremden Land ganz von vorn anfangen zu müssen. Ein Lehrerleitfaden bietet vertiefende Materialien zu diesem bereits etwas in die Jahre gekommenen, aber trotzdem wertvollen Spiel der UNO-Füchtlingshilfe an: http://www.lastexitflucht.org/
    Das Spiel Das Boot ist voll wurde von Uni-Studenten entwickelt, um das Phänomen der Diskriminierung am Arbeitsplatz und in der Gesellschaft besser zu verstehen: www.das-boot-ist-voll.at/


Materialien und Publikationen 

  • Didaktische, sprachaufmerksame Materialien zur Ganzlektüre „Nel mare ci sono i coccodrilli". Die sprachlich gut geschriebene Geschichte handelt von den beeindruckenden Erlebnissen des Jungen Enaiat, der als 12jähriger aus Afghanistan fliehen muss und als 16jähriger in Turin ankommt: www.bildung.suedtirol.it/referate/migration/materiali-didattici-italiano-l2/
  • Arbeitsaufträge und Textauszüge zu „Bilal", dem spannenden Buch des italienischen Journalisten Fabrizio Gatti, der sich mit afrikanischen Flüchtlingen auf den Weg durch die Wüste und in das Flüchtlingslager in Lampedusa gemacht hat. Gatti erzählt seine Erlebnisse, Eindrücke und Gefühle, er berichtet, was er über die Hintergründe und Bedin­gungen der Flüchtlingsbewegungen erfährt und erzählt von den vielen Menschen, die er auf seiner Reise trifft: www.bildung.suedtirol.it/unterricht/politik-und-soziales/didaktische-materialien/
      
  • Zahlreiche Arbeitsblätter zu den Themen „Menschenrechte" sowie „Vielfalt als Herausforderung" - mit Blick auf die Südtiroler Gesellschaft - finden sich in der Publikation des Pädagogischen Instituts für die deutsche Sprachgruppe: „Prävention Rechtsextremismus" (steht in jeder Schulbibliothek sowie in der Pädagogischen Fachbibliothek, Bozen)
  • Unterrichtsmaterialien zum Krieg in Syrien sowie eine Powerpoint-Präsentation von Nadja Schuster zur rechtlichen Situation von Flüchtlingen in Italien wurden im Historypool für die Oberschule in Südtirol veröffentlicht: www.blikk.it/historypool
  • Der Fotograf Georg Hofer hat mit seiner Kamera die Fluchtwege von Menschen aus dem afrikanischen Raum nach Südtirol dokumentiert. http://www.georghofer.com/ways-to-vintl/


Projekte für Schulklassen

  • Auf der Flucht ist ein Bildungsprojekt, das ab dem 8. Schuljahr durchgeführt werden kann. Neben der Erkundung der Fluchtursachen und der Fluchtwege, der aktuellen rechtlichen Situation von Flüchtlingen (Genfer Konvention, etc.) sowie der Berichterstattung über Flüchtlinge geht es in diesem mehrteiligen Projekt auch um die Sensibilisierung für das Schicksal von Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen gezwungen sehen, ihre Heimat unter zum Teil lebensgefährlichen Bedingungen zu verlassen sowie um den sprachlichen Austausch (Englisch, Französisch, Italienisch) mit Betroffenen. Die Lehrpersonen werden in die konkrete Planung des Projekts einbezogen, sodass - je nach schulischen Voraussetzungen - unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden können.

    Information und Anmeldung bei
    Inge-Elisabeth.Niederfriniger@schule.suedtirol.it  bzw.
    Daniel-Karl.Mascher@schule.suedtirol.it
     
  • Der Schülerwettbewerb Politische Bildung ist ein Projektwettbewerb, dessen freies Thema „Politik brandaktuell" (ab dem 8. Schuljahr) sich für die Behandlung des Themas „Flüchtlinge" gut eignet. Die Schülerinnen und Schüler gehen von einer aktuellen Medienmeldung aus und recherchieren zum Thema. Mit den Ergebnissen gestalten sie eine Wandzeitung, eine bebilderte Dokumentation oder ein Video. Dieses Projektprodukt kann auf dem Politiknachmittag in Bozen präsentiert werden und wird in Bonn von einer Jury für die Preise der Bundeszentrale für Politische Bildung klassifiziert.


Organisationen, die für Flüchtlinge tätig sind:

  • Amt für Senioren und Sozialsprengel
  • Volontarius
  • Caritas
  • OEW
  • Alexander-Langer-Stiftung

Der Bereich Innovation und Beratung steht für die Begleitung von Schulen bei der Durchführung von Projekten zum Thema Flüchtlinge zur Verfügung. Interessierte wenden sich an
Inge Niederfriniger (0471 417241) Inge-Elisabeth.Niederfriniger@schule.suedtirol.it bzw. an
Walter Pichler (0471 417233) Daniel-Karl.Mascher@schule.suedtirol.it