blikk

Blog - GS Prad

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk reform blog

freie Wahl (1-4/4)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

Freie Wahl

 

Koch Katja

Donnerstag, 29. März 2012

Kategorie:

Lernen
 

Frei ist die Wahl insofern, dass die Schüler ihre Arbeitsmaterialien selbstständig wählen. Sie entscheiden selbst, mit welchen Übungen bzw. Materialien, sie ihre Kompetenzen vertiefen bzw. erweitern können. Die Kinder wählen ihren Arbeitsplatz und Partner selbst aus. Sie teilen sich ihre Arbeitszeit eigenständig ein und organisieren den Ablauf ihrer Pflichtaufgaben.

Nachdem die Kinder ihre Pflichtübungen erledigt haben, können sie sich ihren persönlichen Themen widmen.

Die freie Wahl ermöglicht den Kindern ihre eigenen Bedürfnisse, Fähigkeiten aber auch Schwächen zu entdecken Sie fördert das Selbstbewusstsein und die Fähigkeit Schwierigkeiten zu überwinden.

„Freiheit bedeutet nicht, dass man tut, was man will, sondern Meister seiner selbst zu sein.“ Maria Montessori: Grundlagen meiner Pädagogik, 1968

 
 
 

Tägliches Lesen

 

Koch Katja

Sonntag, 5. Februar 2012

Zuletzt geändert:
Montag, 9. April 2012

Kategorie:

Lernen
 

Zu den täglichen Pflichtaufgaben der Schüler der 4./5. gehört neben dem Kopfrechnen auch das tägliche Lesen. Die Kinder entscheiden selbst in welchem Buch bzw. in welcher Zeitschrift sie lesen. Einige Schüler bringen ihr Buch von zu Hause mit, andere hingegen entscheiden sich für eine Lektüre aus der Leseecke. Die Lesekompetenz sowie das Leseverständnis der einzelnen Kinder werden einmal in der Woche von einer Lehrerin überprüft.

„Um die Leseflüssigkeit zu steigern, muss das (Vor-)Lesen praktiziert werden.“

Da dies in der Schule mit 25 Schülern sehr schwierig ist, haben wir uns die Eltern mit ins Boot geholt. Die Kinder sollen zu Hause täglich 10 bis 20 Minuten lesen. Die gelesenen Minuten tragen die Schüler in einem Säulendiagramm ein. Haben die Kinder ein Buch ihrer Wahl gelesen, schreiben sie dazu eine Inhaltsangabe oder bearbeiten einige gezielte Aufgaben (z.B. Buchdetektiv).

Zu unseren Pflichtaufgaben gehört das tägliche Lesen. Im Laufe der Woche müssen wir zwei Lesekarteien machen, einmal einer Lehrperson vorlesen und die restliche Zeit dürfen wir in einem Buch unserer Wahl lesen. Mir gefällt das sehr gut.

Tamia

 

 
 
 

Text der Woche

 

Koch Katja

Mittwoch, 10. November 2010

Zuletzt geändert:
Montag, 9. April 2012

Kategorien:

LernenGemeinschaft
 

Die Schüler schreiben wöchentlich einen Text ihrer Wahl. Frei ist das Schreiben der Kinder, insofern ihnen nicht vorgeschrieben wird, wann, über welches Thema und in welcher Textform sie schreiben. Sie sollen Gelegenheit haben, sich frei zu äußern, wenn es sie dazu drängt. Diese Texte entstehen im Laufe der Woche. Dabei handelt es sich um Erlebniserzählungen, Fantasiegeschichten, Gedichte oder auch Fortsetzungsgeschichten, welche über mehrere Wochen erarbeitet werden. Die Texte werden von den Kindern verfasst und dann gemeinsam mit einer Lehrperson korrigiert und besprochen. Die Reinschrift erfolgt handschriftlich, am PC oder in der Druckerei. Der korrekte Text wird schließlich im Flur veröffentlicht. Am Ende der Woche werden die Arbeiten vorgelesen. Die Texte werden besprochen, kommentiert und bei Unklarheiten wird nachgefragt.

DSC04270

Wir müssen alle zwei Wochen einen Text schreiben. Zuerst schreiben wir ihn in unserem Heft vor. Dann können wir den Text am Computer abtippen oder mit der Hand auf ein Blatt schreiben. Am Ende der Woche lesen wir die Texte der Gruppe vor. Mir gefällt der Text der Woche gut, weil ich da Geschichten erfinden kann.

Simon

Jede zweite Woche müssen wir einen Text schreiben. Wir können eine Fantasiegeschichte oder eine Erlebniserzählung verfassen. Wir dürfen auch Fortsetzungen schreiben. Manchmal sitze ich lange vor meinem Heft, da ich nicht weiß, was ich schreiben soll. Manchmal aber fällt mir rasch etwas ein.

Lisa

 
 
 

Lernen an der Grundschule Prad

 

Hofer Karin

Samstag, 27. Dezember 2008

Zuletzt geändert:
Mittwoch, 30. September 2009

Kategorie:

Lernen
 

Die Kinder arbeiten an ihren täglichen Pflichtübungen. Sie halten sich in den Fachräumen auf und erledigen ihre Aufgaben alleine, oder in Kleingruppen.

Außerdem wählen sie selbstständig oder mit Unterstützung der Lehrperson zusätzliche Aktivitäten aus der Lernumgebung aus oder beschäftigen sich mit persönlichen Themen.

Die Lehrpersonen beobachten und unterstützen dabei die Schüler bei ihrem Lernen.

In der Freiarbeit erhalten die Schüler auch Einführungen zu neuen Lerninhalten oder Lernmaterialien.

 
an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung