blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Mathematik ist überall (1-10/38)

 
 

Nach einer Woche...

 

Matzoll Verena

Mittwoch, 10. Juli 2013

Zuletzt geändert:
Donnerstag, 11. Juli 2013

 

Jetzt ist schon eine Woche vergangen nach der Sommerakademie!

Die Präsentation ist super gelaufen! Fast keine Fehler. Es hat Spaß gemacht, die Erwachsenen zu verblüffen und zu lehren.

Nach der Sommerakademie bin ich mit meiner Schwester und meinem Vater zum Kalterer See gefahren. Wir haben geschwommen und sind mit dem Tretboot auf dem See herumgefahren. Es war super erfrischend und ich will in den Ferien noch öfters an den See fahren. Als ich zuhause war kannte mein Hund mich fast nicht mehr.

Bis jetzt habe ich alle Verwandte, Freunde... verblüfft mit den Mathe-Tricks. Keiner hat es verstanden wie man so schnell rechnen kann. Sie haben komplizierte Rechnungen, Formeln... auf ein Blatt Papier geschrieben, es ist aber immer was Falsches rausgekommen. Jeden Tag habe ich einen kleinen Tipp gegeben. Sie sind trotzdem nicht draufgekommen. Die Mathe-Tricks sind immer wieder spannend zu zeigen.

Für meine Freunde bastelte ich auch noch ein paar kleine Soma-Würfel. So schnell sind sie nicht draufgekommen.

Auch die Pyramiden habe ich nachgebastelt. Zuerst habe ich die Anleitung mit den Computer gezeichnet, dann ein paar Kugeln besorgt und zusammengeklebt. Ich habe die leichte, die mittelschwere und die schwere gemacht und geschafft. Meine Familie muss noch ein bisschen denken.

Gleich nach der Sommerakademie bin ich zu einen Bastelgeschäft gefahren um dort die notwendigen Gegenstände zu besorgen. Ich wollte unbedingt den Entfesselungs-Trick nachmachen.

Das "Ei des Columbus" habe ich auch nachgemacht. Ebenfalls habe ich es geschafft, meine Freunde noch nicht.

Zuhause will ich auch noch ein paar Kiefern-Zapfen suchen. Ich will wieder die Fibonacci-Zahlen suchen. Bei der Ananas und den Brokkoli will ich auch noch schauen.

Meine Mama war begeistert von den optischen Täuschungen, die ich ihr auf dem Computer zeigen konnte.

Im Internet suchte ich noch ein paar Rätsel zum kniffeln und knobeln.

Die Buchtipps der Referenten nahm ich gerne an. Ich schaute nach, was für ein Buch zu mir passt. Ich habe schon viele gefunden.

Ich würde gerne ein anderes Jahr wieder an der Sapientia Ludens teilnehmen, es war wunderschön!!!!!!!!

Ich wünsche, dass meine Schwester auch so eine schöne Woche bekommt. Sie darf die Bienen beobachten.

Ich sage nochmals danke an Sieglinde, den Referenten Monika und Erwin, Kathrin (Heimleiterin) und alle die zum Gelingen dieser tollen Woche beigetragen haben.

 Lg und noch einen schönen Sommer wünscht

Verenhttps://secure.quebles.com/content/hotmail/emoticons/1508621.gif

http://tracking.technodesignip.com/?action=count&projectid=642&contentid=17524&referrer=-&urlaction=...

 
 
 

Die beste Woche!

 

Ebner Matthias

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Der letze Tag war spitze.Die Woche ist jetz um. Ich kann nur sagen klaße.

Matthias

 
 
 

Der letzte Tag

 

Matzoll Verena

Donnerstag, 4. Juli 2013

Zuletzt geändert:
Mittwoch, 10. Juli 2013

 

Heute ist der letzte Tag. Diese Woche ist viel zu schnell vergangen. Es war super!

Die römischen und griechischen Sagen haben mir gestern Abend super gefallen. Es war sehr gemütlich, denn im Keller wurden Kerzen aufgestellt und Matten ausgelegt. Es wurde sehr spannend vorgelesen.

Heute haben wir alle Tricks und Knobelaufgaben ein bisschen wiederholt. Nachher probierten wir die Vorführung für Morgen. Sie hat noch nicht so gut geklappt. Wir hoffen alle das sie morgen aber ein Riesenerfolg wird.

Das Essen war heute die Krönung der Woche. Vooolle gut! 

GLG Verena

 
 
 

Hallo Mami und Papi

 

Gallo Filippo

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Danke für den schönen Kommentar und wir sehen uns bald. Tschüß

 
 
 

hallo Familie

 

Moser Alex

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Ich bin gespant auf morgen. Der Jan Gruber und ich machen eine Vorstellung.

 
 
 

Hallo Mami

 

Gruber Jan

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Mir geht es gut. Ich freue mich auf morgen.

 

 
 
 

Rätselseite

 

Klammsteiner Wanda

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Hier habe ich ein vier kleine Rätsel wer sie Knackt  ist  ein/e  perfekte/r  logische/r  Denker/in

1.Ein Mathematiker als Schäfer                                     Wenn er die Schafe  paarweiße in den Stall bringt bleibt eines übrig. Wenn er sie zu dritt, zu viert, zu fünft oder zu sechst in den Stall führt bleibt auch eines übrig . Erst wenn er sie in Gruppen zu siebt in den Stall führt bleibt keines übrig. Wie viele Schafe sind in der Herde?

2. Stell dir vor du bist ein Busfahrer und es Regnet: Bei der ersten Haltestelle steigen 3 Personen ein und 2 aus, bei den zweiten Haltestelle steigen 4 Pers. ein und 3 aus und bei der 3. Haltestelle steigen 5pers. ein und 4 aus. Bis jetzt hast du dir alles gemerkt oder: Jett kommt die Frage: Wie heißt der Busfahrer und wie ist das Nummernschild?

3. Ein Schäfer hat 62 Ziegen und 76 Schafe. Wie alt ist der Schäfer?

4. Ein Matrose streicht dass Boot des Kapitäns neu dafür braucht er eine Strickleiter. Der Abstand zwischen dem Wasserspiegel und der letzten Sprosse beträgt 10cm und der Abstand zwischen zwei Sprossen beträgt immer 12 cm. Als der Matrose fröhlich streicht kommt die Flut und der Wasserspiegel steigt plötztlich um einen halben Meter. Wie viele Sprossen muss der Matrose nach oben gehen damit er keine nassen Füße bekommt? Probiert's mit einem Papierschiff aus.

Viel Spaß und Glg Wanda

 
 
 

Letzter Tag

 

Egger Eva

Donnerstag, 4. Juli 2013

Zuletzt geändert:
Sonntag, 7. Juli 2013

 

Hallo Mami, Papi und Oma!

Heute war der letzte Tag!

Am Vormittag haben wir einen neuen Zahlentrick gelernt. Danach haben wir etwas für morgen vorbereitet. Am Nachmittag machte wir noch etwas mit den Fibonacci-Zahlen.

Zu Mittag gab es entweder Fleisch mit Püree oder Melanzane mit Tomaten und Parmesankäse. Ich habe das erste gewählt. Als Nachspeise gab es Obstsalat.  Abends gab es Spinat- und Käseknödel und als Nachspeise ein leckeres Schokotörtchen. Der Koch hat immer gut gekocht.

Ich freue mich auf Morgen.

Lg Eva

 

 
 
 

Hallo Mami

 

Gruber Jan

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Gestern hagt uns die Technik-Chemie-Gruppe eine Vorführung gemacht. Sie ließen Ballone steingen, an denen eine Kamera hing und wir durften uns filmen lassen.

Dein Jan

 
 
 

Hallo Mami, Papi, Hannah und Nina

 

Egger Eva

Donnerstag, 4. Juli 2013

 

Es gab gerade Frühstück und es war - wie immer - lecker.

Die griechischen Sagen gestern Abend haben mir gut gefallen. Im Keller wurden Kerzen aufgestellt und so war es besonders toll.

Ich freue mich auf Morgen (und natürlich auch auf den heutigen Tag)!

Lg Eva

 
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung