blikk

Blog MS Mals

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk reform blog

Bedeutung der Entspannung (20/36)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 

h÷ller brigitte

Donnerstag, 9. August 2012

Kategorie:

Lernen
 

Das Arbeiten nach dem Daltonplan erfordert viel Konzentration und viel Energie und man merkt es dem Kind an, wenn es nach den sogenannten Daltonstunden müde und abgespannt ist.

Wie wichtig und notwendig das Ausspannen ist, davon erzählt folgende Geschichte:

Es war einmal ein Gelehrter, der gerne mit seinen Katzen spielte, vor allem am Spiel mit den ganz jungen, noch tollpatschigen Kätzchen erfreute er sich oft  stundenlang. Eines Tages beobachtete ihn ein vorüberwandernder Jäger dabei.

Schließlich fragte der den Gelehrten:

„Hast du nichts Besseres zu tun? Warum verschwendest du deine Zeit mit  nutzlosem Spiel?“

Der Gelehrte schaute den Jäger verwundert an. Warum sollte er nicht spielen?

Deshalb sagte er zum Jäger: „Weshalb ist der Bogen in deiner Hand nicht gespannt?“

Der Jäger antwortete:„Das darf man nicht. Der Bogen würde seine Spannkraft verlieren, wenn er  immer gespannt wäre. Wenn ich dann einen Pfeil abschießen würde, hätte er keine Kraft mehr.“

Auf diese Antwort hatte der Gelehrte gewartet. Er sagte:

„Siehst du! So wie du deinen Bogen immer wieder entspannst, so musst du dich auch selbst immer wieder entspannen und erholen. Wenn ich mich nicht entspanne, habe ich keine Kraft mehr für eine große Anstrengung. Wenn ich ausspanne, einfach mal nichts tue oder spiele, sammle ich neue Kraft.“

Aus diesem Grund haben wir eine Entspannungsecke (Oase) eingerichtet, wo das Kind sich  nach einer anstrengenden Arbeitsphase erholen kann.

 

Kommentieren Sie diesen Beitrag

Ihr Kommentar

Captcha
an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung