blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

(141-147/147)

 
 

Der Schiffsbrüchige

 

Stephanie Pichler

Dienstag, 22. November 2011

Zuletzt geändert:
Samstag, 17. Dezember 2011

 

Eines Tages wollte ein Bauernjunge auf Entdeckungsreise gehen.

Er ließ sich von seinem Schiff treiben bis er bemerkte, dass das Schiff langsam sank. Er wusste nicht was er machen sollte, denn er hatte Angst und dann entschied er sich vom Schiff zu entfernen. Also sprang er mit einem lauten Schrei ins Meer. Er wurde nach kurzer Zeit an Land gespült.

Er lag eine Weile am Strand bewusstlos. Er erwachte nach einer weile, aber er wusste nicht wo er war. Er ruhte sich noch ein paar Minuten auf einem Baumstamm aus. Doch plötzlich hörte er ein leises knurren im Gebüsch und fragte:,, Wer ist hier?, doch es meldete sich niemand.

Er hörte das knurren immer lauter und lauter und es kam immer näher. Der Baurenjunge zitterte vor Angst. Plötzlich sprang aus dem Gebüsch ein riesengroßer Leopard. Er rannte und rannte, doch schließlich stolperte er über einem Stein und fiel zu Boden. Der Leopard wollte zubeißen doch er wurde von einem Pfiff gerufen. Der Leopard rannte zurück ins Gebüsch zu einem Mann der aus den Gebüschen herausblickte. Der Mann kam zum Bauernjunge und half ihm auf und fragte:,, Willst du zu mir nach Hause kommen und bei mir wohnen? Der Bauerjunge antwortete:,, Ja, gerne! Er wohnte noch glücklich bis ans Lebensende bei dem Mann und dem Leoparden.   

 

images

 
 

Die Flaschenpost

 

Pamer Melanie

Dienstag, 22. November 2011

Zuletzt geändert:
Samstag, 17. Dezember 2011

 

Es waren einmal 2 Kinder, sie hießen Tom und Nina. Sie spielten gerade am See, weil sie nicht wussten was sie machen sollten.

Tom sah plötzlich etwas Kleines auf dem See. Es kam ans Ufer, wo die beiden spielten. Es war eine Flasche, in dem ein kleines Zettelchen war.

Nina war sehr neugierig und sagte zu Tom:,, machen wir es auf, ich will wissen was drauf steht.``Es war eine geheime Botschaft. Tom lies vor:,, Sehr geehrter Herr jemand, ich komme aus Australien und schicke jeden Tag eine Flaschenpost, weil es mir Spaß macht und weil ich hoffe dass es sich bald einer zurück meldet.

Viele Grüße aus Australien dein Paul!

Tom sagte zu Nina:,, Wir müssen ihm eine Nachricht auf einen Zettelchen zurück schreiben. Danach flitzten sie zum See und warfen die Post mit Schwung ins Wasser. Sie dachten:,, Hoffentlich meldet sich Paul wieder.``

untitled

 
 

Die Büffeljagd

 

Pamer Melanie

Dienstag, 22. November 2011

Zuletzt geändert:
Sonntag, 24. Februar 2013

 

Der Häuptling ,,Große Feder“ berichtete seinen Männern, das sie bei Sonnenaufgang zum Büffeljagen gehen würden. Große Feder sagte:,, Sie sind hinter dem Berg, in der Nähe vom Wald in dem Fluss. Wir brechen vor Sonnenaufgang mit Pfeil und Bogen auf. Am nächsten Tag war es so weit, sie gingen bis zu dem Wald und versteckten sich hinter den Bäumen. Von dort aus schossen sie die Büffel gleichzeitig und ergatterten fette Beute. Sie schleppten die Büffel nach Hause und machten daraus ein schönes Festmahl.

untitled

 

 
 

Netiquette

 

Yvonne Fadin

Montag, 21. November 2011

Kein Kommentar

 

Liebe Bloggerinnen und Blogger!

Ich ersuche dringend, die Verhaltensregeln im Forum zu beachten. Das Forum ist dafür da, dass während der Projektzeit Informationen und Meinungen zu den bearbeiteten Themen ausgetauscht werden.
Private Mitteilungen haben hier genauso wenig Platz wie Beschimpfungen, Beleidigungen und Schmähungen.

Im Blog ist auschließlich deutsche, italienische oder englische Standardsprache zu verwenden, kein Dialekt.

Beachtet bitte, dass alle Beiträge zurückverfolgt werden können.

Alle Beiträge werden noch vor ihrer Veröffentlichung geprüft.

Wenn ihr die Hinweise beachtet, bin ich sicher, dass ihr viel Spaß und Erfolg bei eurer Arbeit haben werdet.

 
 

Erzählen

 

Yvonne Fadin

Montag, 21. November 2011

Kein Kommentar

 

 Ich erzähle nur ein einziges Erlebnis

Ich erzähle auf den Höhepunkt zu (Erzählschritte – nur
schreiben, was zum Höhepunkt führt).


Ich überlege mir genau den Höhepunkt des Erlebnisses.
Füge hier Fragen, Ausrufe oder Reden ein!


Ich erzähle in der Präteritum (kam, ging, lief …).

Ich halte die zeitlichen Reihenfolgen ein.


Ich wähle einen überraschenden Schluss.

Ich vermeide Wortwiederholungen und gleiche
Satzanfänge.

 
 

Checkliste

 

Yvonne Fadin

Montag, 21. November 2011

Kein Kommentar

 

Beachte beim Überarbeiten und Kommetieren:

Inhalt:

Gibt es:

a)   Einleitung

b)   Hauptteil mit Höhepunkt

d)   Schluss

Ist  die Überschrift treffend und verrät nicht zu viel?

Vielleicht hast du noch Fragen zur Einleitung:

  • Wer sind die Personen?
  • Wo befinden sich die Personen?
  • Wo spielt die Geschichte?
  • Wann findet die Geschichte statt?

 Zum Hauptteil:

Besitzt die Geschichte einen Spannungsbogen und einen Höhepunkt?

Wie ist der Schluss?

Setzt du Absätze?

 Sprache:

Sind deine Satzanfänge abwechslungsreich?

Benutzt du einen interessanten, „ farbigen ’’ Wortschatz?

Sind Wortwiederholungen selten?

 SO WIRD DIE ERZÄHLUNG SPANNEND:

 a) Benutzt du besondere Ausdrücke, z.B. passende Adjektive?

b) Verwendest du die direkte Rede?

c) Zeigen die Personen Gefühle und haben sie Gedanken?

d) Beschreibst du die Personen?

 Zeitform:

Hältst du die Zeitform Präteritum ein.

An spannenden Stellen verwendest du Präsens.

 Rechtschreibung und Grammatik:

Wie sieht es mit der Sprachrichtigkeit aus?

Setzt du die Satzzeichen richtig?

Achtest du auf die Fälle?

 
 

Schreibwerkstatt

 

Yvonne Fadin

Montag, 21. November 2011

 

bitte schreibt eure Texte hier:

  • achtet bitte auf die Rechtschreibung und Grammatik
  • kommentiert die Texte eurer Mitlerner
  • lest die Checkliste
  • ihr könnt Bilder einfügen
  • ihr könnt einen Film zeichnen (vips)
  • wichtige Wörter eingeben

viel Freude

zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung