blikk

Tablets - neue Möglichkeiten

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk medien blog

Apps & Webs (1-10/38)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

iPad im Biologieunterricht - MS Obermais

 

Rabensteiner Andrea

Montag, 29. Juni 2015

 

Kurzbericht: Unterricht mit dem iPad,1.Klasse Mittelschule Obermais,2014/2015

 

Biologie:

Die Schüler gestalteten am iPad zum Thema Wirbeltiere jeweils einen Steckbrief und eine ausführliche Beschreibung (freie Wahl zwischen den Programmen Pages und/oder Word) und eine Präsentation für die Klasse (freie Wahl zwischen Keynote und/oder Powerpoint). Bei der Präsentation erwies sich wiederum der Einsatz von Appel TV als sehr vorteilhaft, da die Schüler direkt von ihrem Sitzplatz aus vortragen konnten. Weiters wurden im Fach Biologie Recherchen (frag-finn.de; kidsnet.at) durchgeführt, sowie Arbeitsblätter ausgefüllt;

das Skelett und Knochen wurden mit Hilfe des Gratis Programms Essential Skeleton erarbeitet und es wurden zu verschiedenen Lerninhalten Kurzfilme (entnommen aus planet-wissen.de) angesehen. Bei der Anwendung von kooperativen Lernformen erwies sich das iPad ebenfalls als sehr hilfreich (Austausch, Filmen von Ergebnissen).

Pläne für das kommende Schuljahr:

Wir werden die kostenlose Lernkartei app (card2brain.ch) auszuprobieren und ich möchte bookwidgets (ein kostenpflichtiges Programm, mit dem man Arbeitsblätter, Quizzes, Spiele, Feedbacks, Tests etc. kreieren, automatisch auswerten und per Email an eine beliebige Adresse senden kann) testen.

iBook Tipp: „Das iPad geht zur Schule“ von Thomas Rittmann

 
 

iPad im Mathematikunterricht - MS Obermais

 

Rabensteiner Andrea

Montag, 29. Juni 2015

Kein Kommentar

 

 

Kurzbericht: Unterricht mit dem iPad,1.Klasse Mittelschule Obermais,2014/2015

 

Mathematik:

Band 1 des Neuen Mathematikbuches für Südtiroler Mittelschulen enthält einige Übungseinheiten, die an einem Geobrett durchgeführt werden. Wir haben die Übungen mit Hilfe der Geoboard app am Tablet gelöst.

Ergänzt wurden die Übungen des Mathematikbuches mit Aufgaben zum Geobrett (Stationenlernen am 4x4-Geobrett) entnommen aus dem Portal: meinunterricht.de.

Im Band 2 des Neuen Mathematikbuchs sind links zu interaktiven Übungen angeführt. Damit die Schüler diese am iPad ausführen können, wird der Browser Puffin verwendet.

Ab November bestand die Möglichkeit das Office Paket für´s iPad kostenlos herunter zu laden. Dadurch wurden mit den Schülern Übungen zur Statistik, sowohl mit dem iWork Programm Numbers, als auch mit dem Office Programm Excel bearbeitet. Die Schüler konnten auch direkt am iPad Übungen, die z.B. zum Thema Klammerrechnungen im Netz vorhanden sind, lösen, zur Kontrolle mailen oder in ihren Ordnern in der Dropbox speichern. 

Weiters wurden auch im heurigen Schuljahr wiederum Podcasts von Mathe Grips angesehen, die Geogebra app eingesetzt und folgende Internetseiten für online Mathematik Übungen verwendet: realmath.de; sikore-sicheres Kopfrechnen (schuletriengen.ch), mathematik-digital.de, dw-aufgaben.de,...

 
 

Tablets in der MS Gossensaß

 

Miola Luca

Mittwoch, 22. April 2015

Zuletzt geändert:
Donnerstag, 23. April 2015

 

Die Mittelschule Gossensaß ist im März mit dem Tablet-Projekt  "@migo" gestartet. Die Tablets werden in allen drei Klassen in verschiedenen Fächern genutzt.

Unser Vorhaben:

- Einsatz und Test der Tauglichkeit von Spracheingabe bzw. Sprachsteuerung in verschiedenen Unterrichtsszenarien

- Nutzung von Apps wie Woxikon, Leo, PolarisOffice, Earth, Talk, iTranslate...

- Arbeitsblätter, und Unterrichtseinheiten digital über Cloudsysteme und im schulinternen Netzwerk 

- Nutzung von Sprachausgabe und OCR

- Einsatz von Übersetzer mit Sprach- Ein- und Ausgabe 

- Einsatz bei Sprachförderung (auch für Schüler mit Migrationshintergrund) und Integration

Wir sind zur Zeit in der Einführungsphase, bei der die Schülern die Handhabung der Geräte und Funktionen der Apps erlernen. Lehrer und Schüler sind hochmotiviert mit den Tablets zu arbeiten, im nächsten Beitrag werden wir einige Fotos veröffentlichen.

 
 

Interessante News zum Mobilen Lernen

 

Pinggera Gerd Klaus

Mittwoch, 15. April 2015

Kein Kommentar

 

http://www.scoop.it/t/mobiles-lernen

 

 
 

Tablets in den Naturwissenschaften

 

System Administrator

Dienstag, 3. März 2015

Kein Kommentar

 

Im Rahmen der Veranstaltungen des Vereins "Science On Stage" ist eine Publikation zum Thema "Smartphones im naturwissenschaftlichen Unterricht" erschienen (in Deutsch und Englisch).

Auf der Webseite findet sich auch eine Liste mit interessanten Apps als "additional resources" für Android und IOS.

 
 

MOOC "Digitales Lernen in der Grundschule"

 

Angerer Harald

Angerer Harald

Mittwoch, 14. Januar 2015

 

Die Universität Hildesheim startete am 12.01.2015 einen sog. MOOC (Massive Open Online Course) zum Thema "Digitales Lernen in der Grundschule".

Jeden Montag wird eine neue Kurseinheit zu verschiedenen Aspekten des Themas online gestellt. Dann bleibt wöchentlich Zeit, dieses durchzuarbeiten - Zeitaufwand ca. 45 Minuten pro Einheit.

http://www.uni-hildesheim.de/mooc2015/index.html

xid-22019368_1

 
 

Links und Quellen zum Thema Tablet im Unterricht

 

Angerer Harald

Angerer Harald

Dienstag, 21. Oktober 2014

Zuletzt geändert:
Dienstag, 4. November 2014

Kein Kommentar

 

Frank Thissens Homepage und anderes

Vorgestellt:

  • Scrivener (Textverarbeitung, Textorganisation, Quellen)
  • Scapple (Concept Mapping)
  • dipity.com (Zeitleiste online)
  • dunkelmunkel.net (Ch. Spannagel)

Mindmap der Gruppe "Rahmenbedingungen"

Mobiles Lernen Rahmenbedingungen.mmap.pdf

eBooks mit Creative Book Builder (herzlichen Dank an Andreas Sexauer)

 
 

Technische Hürden

 

KuntnerIrmtraud

Montag, 23. Juni 2014

Kein Kommentar

 

Zu Beginn der Arbeit mit Tablets im Unterricht nutzten die Kinder der 3C der Grundschule Gries vor allem Apps wie Kreuzworträtsel, Wortsuche, Sudoku. Die Installation dieser Anwendungen ging allerdings nicht leicht vonstatten, da unsere Schule noch kein WLan hat (man glaubt es kaum, aber das gibt es noch). Wir behalfen uns mit einem Router. Der technische Systemadministrator musste dafür alle Geräte registrieren und verwendete dafür viel Zeit auf. Trotzdem blieb die Installation von Apps nach wie vor schwierig.

Die durch den Einsatz der Tablets erwartete technische Freiheit und Wendigkeit blieb somit größtenteils aus.

Leichter erreicht wurde allerdings eine große Verlässlichkeit, mit der die Kinder die Tablets benutzten: richtiges Ausschalten, Aufladen am vorgesehenen Platz, Wegräumen, Vorsichtiger Umgang…

Da Not aber erfinderisch macht, fing auch bei uns ein Umdenken an. Insbesondere das Fehlen einer Drucker-App führte zur Erkenntnis: Es muss nicht immer auf Papier sein. Ebenso ließ die Beamer-Abhängigkeit nach, da die Bildübertragung nicht möglich war. Präsentationen fanden also übers Tablet wiederholt in Kleingruppen statt. Somit ergab sich die Möglichkeit, Kompetenzen im Präsentieren zu reflektieren und  zu verbessern.

 
 

Liste mit nützlichen Apps

 

Angerer Harald

Angerer Harald

Mittwoch, 26. März 2014

 

Das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München hat aktuell folgende Liste nützlicher Apps für IOS und Android zusammengestellt:

http://www.muc.kobis.de/fileadmin/muc_kobis_images/04medienkompetenz/selbstlernmaterialien/Tablets_und_portable_Software/liste_apps_ipad.pdf

Da ist Bekanntes, aber auch Neues dabei.

Bei der Gelegenheit auch noch folgendes Dokument zu den Vor- und Nachteilen von Tablets im Unterricht zur Diskussion:

http://www.muc.kobis.de/fileadmin/muc_kobis_images/04medienkompetenz/selbstlernmaterialien/Tablets_und_portable_Software/tablets_infos.pdf

 
 

Qualitätsvolle Apps für Kinder

 

Monsorno Martina

Monsorno Martina

Freitag, 29. November 2013

Zuletzt geändert:
Dienstag, 2. Februar 2016

Kein Kommentar

 

Die Multiplikatorinnen zur Medienbildung im Kindergarten haben sich im Rahmen ihres Netzwerktreffens am 20. November mit dem Thema „Qualitätsvolle Apps für Kinder“ beschäftigt.

 Elisabeth Schallhart, Kindergarten- und Medienpädagogin aus Tirol hat die Gruppe bei ihrer Auseinandersetzung begleitet und wertvolle Impulse eingebracht.

Das Media Literacy Lab, ein Projekt der AG Medienpädagogik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz,  hat im Sommer 2013 den dreiwöchigen Onlinekurs „Gute Apps für Kinder“ gestartet und neben Studierenden Interessierte aus der medienpädagogischen Praxis, sowie Lehrpersonen und Eltern zur Teilnahme eingeladen. 

 

 Entstanden ist dabei ein 36 Seiten umfassender Kriterienkatalog, der zum Download bereit steht.

 

 Auf der Basis diese Kriterienkatalogs haben die Multiplikatorinnen ein Dokument ausgearbeitet, welches die Rahmenbedingungen für den Einsatz des Tablets im Kindergarten festlegt und einige für die Gruppe wesentlichen Qualitätskriterien bei der Auswahl von Apps anführt.

Qualitaetskriterien fuer app.pdf

 

an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung