blikk

GS Telfes

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk reform blog

fächerübergreifende Aktionen (1-1/1)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

Eine fächerübergreifende Geschichte vom Nikolaus als Wahlpflichtfach

 

Goegele Judith

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Zuletzt geändert:
Montag, 9. Mai 2016

 

to

 Unterwegs in der Rentierkutsche

 

Alle Jahre wieder kommt die Weihnachtszeit mit all ihren Bräuchen und Feiertagen.

Einer dieser Tage ist das Fest des Heiligen Nikolaus. Heuer wollten wir unsere schulinterne Nikolausfeier auf eine neue Art und Weise gestalten.

Bei der Planung und Ausführung des Themas kam uns das Buch „Eine Geschichte vom Nikolaus“ von Mira Lobe zugute. Es handelt sich dabei um ein Bilderbuch, das sich sehr gut zur fächerübergreifenden Aufbereitung eignet und voller wertvoller pädagogischer Inhalte steckt.

Die Geschichte handelt vom Heiligen Nikolaus, der seinen Hut verliert. Er begibt sich zur Erde, wo er auf verschiedenen Kontinenten landet und die Einwohner der verschiedener Länder nach seinem verlorenen Hut fragt.

Die Einwohner der Länder haben Mitleid mit dem Nikolaus und bieten ihm ihre Hüte an, stellen aber jedes Mal fest, dass man den Nikolaus ohne seinen Hut nicht erkennt. Schließlich findet er ihn in Afrika, wo die Webervögel ein Nest auf der Bischofsmütze gebaut haben. Der Nikolaus ist überglücklich und kommt gerade rechtzeitig zum Fest der Kinder.

 

Wie wir bei der Aufbereitung des Buches vorgegangen sind:


 Als Einstieg erklärten wir den Kindern kurz, worum es in der Geschichte geht, bemühten uns aber, nicht zu viel zu verraten, um die Spannung zu erhalten.

Dann durften sich die Kinder zu dem Kontinent bzw. Land eintragen, welches sie am meisten interessiert und fasziniert.

Zur Auswahl standen: Lappland, Amerika, Indien, China und Afrika. Nachdem die Kinder sich in Kleingruppen zusammengetan hatten, begannen sie ihren Kontinent auf große Papierbögen zu zeichnen und zu malen. Sie sollten die Landschaft mit ihren Tieren, Besonderheiten, Menschen, Pflanzen... möglichst genau aufzeichnen und die typischen Merkmale darstellen.

Während die Kinder malten und gestalteten, holte eine Lehrperson einzelne Kinder heraus, um die Vorlesetexte und die Szenen einzuüben, die bei der Nikolausfeier dann vorgetragen wurden.

Parallel zu diesen Arbeiten übten wir mit den Kindern die Lieder ein, die wir aus dem Fidelio entnahmen und den Kindern sehr gut gefielen. Die Hauptrolle, nämlich den Nikolaus, spielte ein Schüler der ersten Klasse mit viel Selbstvertrauen und Freude.

Unser Schüler mit Beeinträchtigung durfte die Rolle der Rentiere übernehmen, die den Nikolaus von Kontinent zu Kontinent fuhren. Er brachte den Nikolaus mit seinem elektrischen Rollstuhl, die wir als Rentierkutsche schmückten, an die verschiedenen Orte.

Bei der Aufführung wurde das Bilderbuch von den Vorlesern vorgetragen und jede Szene mit dem entsprechenden Hintergrund, der von den kleinen Künstlern gemalt wurde, nachgespielt.

Immer, wenn der Nikolaus zu einem anderen Kontinent reiste, wurde dies auf einer Weltkarte nachgestellt. Anhand eines kleinen Nikolauses aus Karton, der auf der Weltkarte verschoben wurde, damit das Publikum sehen konnte, wo sich das entsprechende Land befindet.

 

 Folgende Fächer wurden bei unserem Wahlpflichtfach integriert:

 Deutsch: Rhetorik, gutes Vorlesen

Geografie: Kontinente kennen lernen und Besonderheiten bestimmter Länder erfahren

Musik: Lieder singen, einüben und mit Orffinstrumenten begleiten

KT: Plakate mit unterschiedlichen Techniken gestalten

 

 tobi

 Der Nikolaus in Amerika mit Cowboyhut 

                             

Die Aufführung der Geschichte vom Nikolaus war ein voller Erfolg. Die Schüler waren stolz auf ihre Bilder und zeigten große Begeisterung beim Vorlesen und Darstellen der Szenen.

Auch die Lieder klangen hervorragend. Das Fest wurde mit einer Nikolausüberraschung belohnt, die die Kinder dankbar verspeisten. Schade, dass wir unser Theater nicht den Eltern vorgeführt haben!

In Zukunft werden wir öfters versuchen, bei der Vorbereitung von Festen und Feiern fächerübergreifend zu arbeiten.

Ich bin mir sicher, die Kinder werden diese besondere Nikolausfeier nicht so schnell vergessen!

 

 tobias

 Endlich hat der Nikolaus seinen Hut im Nest der Webervögel (Tennisballen in Strumpf gewickelt) wiedergefunden!

 
an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung