blikk

GS Telfes

infothek galerie sitemap
punkt forum
blikk reform blog

Kunst und Technik (1-1/1)

an den anfang zurueck weiter ans ende eine ebene nach oben
 
 

Kunst und Technik einmal anders

 

Goegele Judith

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Zuletzt geändert:
Montag, 9. Mai 2016

Kategorie:

Kunst und Technik
 

kunst2

Beim Erstellen unseres Stundenplans wollten wir Lehrpersonen der Grundschule Telfes den Versuch starten, auch im Fach Kunst und Technik im Sinne der reformpädagogischen
Gedanken etwas zu verändern.

Daher beschlossen wir, für alle Klassen gleichzeitig KT in den Stundenplan einzutragen und jeweils drei Lehrpersonen zur Verfügung zu stellen. Durch diese organisatorische Änderung können wir es nämlich den Kindern ermöglichen, zwischen verschiedenen Angeboten und unterschiedlichen Basteltechniken zu wählen. In den Planungsstunden sammelten wir Lehrpersonen unsere Ideen und überlegten uns, welche Arbeiten sich für unsere Kinder eignen.

Auf diese Weise konnte jede Lehrperson jene Techniken und Stärken in den Kunstunterricht einbauen und den Kindern vermitteln, die sie besonders gut kann. Beispielsweise übernahm eine Kollegin mit einer Gruppe das Laubsägen, während ich mit den Schülern an einer Sonne aus Pappmachè arbeitete.

  kunst

Wir Lehrpersonen sind mit dieser Art, den Kindern praktische und künstlerische Arbeiten zu vermitteln sehr zufrieden und möchten es auch im nächsten Schuljahr fortsetzen. Die Schüler profitieren von unseren persönlichen Interessen und Stärken, und wir ermöglichen durch die Auflösung in Interessensgruppen verschiedene Auswahlmöglichkeiten bei den Kindern.

Wir stellten fest, dass die Schüler viel motivierter sind, wenn sie sich für eine Arbeit bzw. eine Technik selbst entscheiden können und nicht alle zur selben Zeit das selbe zu basteln.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt, den wir durch diese Art erzielten, ohne es zu erzwingen, ist die Hilfsbereitschaft untereinander. Wir konnten nämlich immer wieder beobachten, dass die größeren Schüler den kleineren halfen und unter die Arme griffen, wenn sie etwas nicht alleine schafften.

 kunst 3

Jeder hilft jedem, ist unser Schlagwort!

Als Nächstes wollen wir versuchen, die Schüler der vierten und fünften Klasse als „Lehrer“ tätig werden zu lassen, indem sie eine Technik bzw. ein Kunstwerk präsentieren, das sie mit ihren Mitschülern nachbasteln.

Ich bin schon gespannt, wie dieses Experiment gelingt und bin mir sicher, dass die Kreativität der Schüler dadurch gefördert wird. Gemeldet haben sich bis jetzt schon vier Schülerinnen.

 
an den seitenanfang
  seitenbereich schließen
punkt

Anmeldung