blikk Videochat
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Umwelt (1-10/19)

 
 

Kreatives Gestalten mit Naturmaterialien

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 8. September 2021

 

Wenn du in der Natur unterwegs bist und durch den Park oder Wald gehst, findest du bestimmt viel Interessantes auf dem Boden. Du kannst Holzstöcke, Schneckenhäuser, Kastanien, Zapfen, Federn, Bucheckern, Eicheln, Steinchen, Blätter, Früchte usw. sammeln. Zu Hause kannst du das Material sortieren, gegebenenfalls trocknen und dann damit kreativ werden.

Abb 1

Mobile aus Naturmaterialien

Für ein Mobile kannst du die Naturmaterialien auf eine Schnur, einen Bast oder Wolle binden oder fädeln .Zum Schluss bindest du die gefädelten Ketten an ein Holzstück.

Abb 2

Fertig ist dein Mobile für den Balkon, das Fenster oder zum Verschenken!


Herbstbilder aus Naturmaterialien

Für ein Herbstbild kannst du dir einen Karton nehmen und ihn mit den gesammelten Elementen bekleben. Dazu verwendest du am besten Kaltleim, welcher mit einem Pinsel aufgetragen wird.

Foto Herbstbilder (1)

Die Bilder werden nach ihrer Fertigstellung zum Trocknen gelegt und im Anschluss noch mit einem Band zum Aufhängen versehen.

Foto Herbstbilder (2)


Alternative: Herbstbilder malen und kleben

4 fertiges Bild

  • Obst auf Papier aufzeichnen (Äpfel, Trauben, Birnen…) und in Streifen unterteilen.
  • Streifen ausmalen und anschließend gut trocknen lassen
  • Obst mit wasserfestem Stift umranden
  • passendes getrocknetes Blatt mit Kaltleim (Leim bei Bedarf evtl. mit etwas Wasser verdünnen) aufkleben; das ganze Blatt gut mit Leim glattstreichen.
  • Nach Belieben einen Rahmen anfertigen aus Holzstäben, Korkenscheiben, färbigen Kartonstreifen uvm.
  • Aus den einzelnen Bildern kann auch eine Bildercollage angefertigt werden.

Bild in der Kirche

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Umwelt

  • Die Schätze der Natur mit allen Sinnen  wahrnehmen, bewusst erleben und wertschätzen. 
  • Das Sammeln und die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Herbstmaterialien, sowie das künstlerische Gestalten im Anschluss daran ergänzen und vertiefen das Erlebnis „Was schenkt uns der Herbst?“

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Lust und Freude am schöpferischen Tun
  • Sammeln von Erfahrungen mit versch. Farben und Materialien
  • Erweiterung der Ausdrucksweise durch künstlerisches Schaffen
  • Erproben kreativer Fähigkeiten
 
 
 

Wandern mit meinen Sinnen

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 7. Juli 2021

 

Wandern ist gesund und eine Wanderung nach einem Motto, ist noch viel interessanter. „Wandern mit meinen Sinnen“ ist ein “Sich auf den Weg machen” mit dir selbst. Mit all deinen Sinnen, sehen, hören, riechen, fühlen, schmecken. So entdeckst du dein Umfeld.  Versuche deine Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Wandern mit meinen Sinnen

Diese Wanderkarte soll dir beim nächsten Spaziergang helfen, draußen mit allen Sinnen die Umwelt wahrzunehmen. Du wirst viel Bekanntes entdecken aber auch das eine oder andere neue Erlebnis wird dich überraschen. Konzentriere dich ganz auf das was du siehst, hörst, riechst, fühlst und schmeckst. Versuche, alles um dich herum bewusst wahrzunehmen und zu unterscheiden. Schau dir die Menschen, Blumen, Pflanzen, Tiere, Fahrzeuge an, denen du unterwegs begegnest. Was kannst du alles sehen? Was kennst du? Was kannst du alles hören? Welche Gerüche offenbaren sich dir auf deiner Wanderung? Kannst du sie einzeln erkennen? Schritt für Schritt bewegst du dich weiter und spürst wie Bewegung gut tut. Mit deinen Füßen und Händen kannst du deinen Wanderweg ertasten und fühlen. Wie fühlt sich die harte Erde oder die weiche Wiese an? Eine längere Wanderung im Wald oder ein ausgedehnter Spaziergang im Wohnort macht hungrig. Wie schmeckt die mitgebrachte Jause?

Kreuze all die Dinge auf deiner Wanderkarte an, die du siehst, hörst, riechst, fühlst und schmeckst.

Viel Freude beim Entdecken!

Anregung:

Du kannst das, was du hörst, siehst, fühlst oder reichst, auch in einem “Wandertagebuch” dokumentieren: mit Fotos, die du selber machst oder auch Bilder dazu malen.

Mach dich mit einem Aufnahmegerät auf den Weg....kannst du die aufgenommenen Geräusche nachher noch zuordnen und benennen?

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Umwelt:

  • Bewusstes Wahrnehmen der eigenen Sinne.  
  • Achtsamkeit erlangen und sich öffnen für unterschiedliche Eindrücke. 
  • Kennenlernen der landschaftlichen Besonderheiten.
  • Aufmerksam werden auf Natur und Umwelt. 

Naturwissenschaft:

  • Das Sammeln von Erfahrungen in der Natur. 
  • Das Erlangen naturwissenschaftlicher Grundkenntnisse.  

 

 
 
 

Wir bauen ein Insektenhotel

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 28. April 2021

 

Vielleicht hast du schon gehört, dass es immer weniger Bienen auf unserer Erde gibt.  Bienen und Insekten sind besonders fleißig und wichtig für die biologische Vielfalt. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass sie nicht aussterben.

Mit dem Bau eines Insektenhotels schaffst du für die Wildbienen und für weitere Insekten einen passenden Ort zum Nisten und hilfst ihnen dabei sich zu vermehren. Außerdem bietet dir das Insektenhotel eine tolle Gelegenheit, Wildbienen und Insekten im Garten oder auf dem Balkon zu beobachten.

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:kg/gemspiel/uploads/media/video_996f9e90-a819-11eb-9838-5d6ef5e7abe3.mp4:::./forums/kg/gemspiel/uploads/media/video_996f9e90-a819-11eb-9838-5d6ef5e7abe3.jpg


Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Umwelt

  • Die Mädchen und Jungen lernen, die Umwelt zu schützen und ihren Wert zu erkennen. Sie bekommen die Möglichkeit, ihren eigenen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt zu leisten und können die Tiere dabei gleichzeitig beobachten.

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Sie erfahren Freude am eigenen kreativen und schöpferischen Tun.
 
 
 

Falten einer Tulpe und eines Osterhasen

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 1. April 2021

 

Mit zwei einfachen Faltarbeiten zaubern wir ein bisschen Frühlingsstimmung in die Wohnung (Tulpe) und begrüßen das Osterfest (Osterhasengesicht).

Tulpe

Aus einem quadratischen Papier (z.B. 10 cm x 10 cm) werden die Arbeitsschritte 1 – 3 durchgeführt. Der Blütenkopf wird aufgeklebt, Stängel und Blätter dazu gezeichnet.

Tipp: Mehrere Tulpen können auf ein Blatt Papier geklebt werden und es entsteht somit eine bunte Blumenwiese, die Frühlingsstimmung aufkommen lässt.

Hase

Für den Kopf des Osterhasen benötigen wir wiederum ein quadratisches Blatt Papier (z.B. 10 cm x 10 cm), welches nach den fünf Arbeitsschritten gefaltet wird. Beim Schritt Nr. 3 werden mit der Schere von oben 5,5 cm eingeschnitten. Somit können die beiden Hasenohren nach außen gefaltet werden. Zum Schluss bekommt der Osterhase ein lustiges Gesicht mit Kulleraugen, einer Stupsnase aus schwarz – weißem Karton, einem Schnurrbart aus Bast…. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Mehrere originelle, verschieden große Osterhasengesichter auf ein Blatt geklebt ergeben eine lustige Osterhasenfamilie.

Quelle: "Basteln mit Papier und Krimskrams" von Maria Cheridi und José Vento, Tessloff - Verlag

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - Beim Gestalten der Tulpe und des Osterhasen (falten, schneiden, kleben, zu einem Ganzen zusammenfügen und individuell kreativ gestalten) erweitern die Kinder ihre feinmotorischen Kompetenzen.

Mathematik

  • Entdecken, Beschreiben und Herstellen von Mustern und Reihenfolgen - Das Kind bringt Arbeitsschritte in eine Reihenfolge; es erkennt, dass die einzelnen Faltvorgänge in der richtigen Reihenfolge beachtet und nachvollzogen werden müssen, damit ein gelungenes Endprodukt entsteht. Es macht Erfahrungen mit den Würfelbildern und den Ordnungszahlen (erster, zweiter, dritter…).
  • Erleben, Beschreiben und Vermessen von Raum und Form - Anhand des Papierfaltens sammelt das Kind Erkenntnisse mit den verschiedenen geometrischen Formen und erkennt deren unterschiedlichen Eigenschaften.

Umwelt

  • Näheres Kennenlernen einer Tier- und Pflanzenart - Das Kind beschäftigt sich mit dem Aussehen einer Tulpe und eines Hasengesichtes und bringt die typischen Merkmale im eigenen Kunstwerk zum Ausdruck.
 
 
 

Vogelfutter- Anhänger selbstgemacht

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 22. Februar 2021

Zuletzt geändert:
Dienstag, 2. März 2021

 

Ihr braucht dafür:

  • Vogelfutter (verschiedene Körner deiner Wahl)
  • Kokosfett
  • Keksformen
  • einen kleinen Teller oder andere Unterlage
  • einen kleinen Topf
  • Wolle, Bast
  • Backpapier

Die ausgewählten Keksformen werden mit Backpapier ausgekleidet, damit das flüssige Fett nicht auslaufen kann und auf einen Teller oder eine andere Unterlage gestellt.

Anschließend wird das Kokosöl in einem Topf leicht erwärmt, bis es schmilzt.

1 Topf (KG Tiers)

Danach werden die verschiedenen Körner mit dem abgekühlten (noch nicht wieder gestockten) Kokosöl vermengt.

2 Mischung (KG Tiers)

Die Masse wird in die mit Backpapier ausgekleideten Keksformen gefüllt. Nicht vergessen, einen kurzen Zahnstocher für das Loch zum Aufhängen hineinzustecken oder das Band in die Form zu legen und   mit dem abgekühlten, noch flüssigen Fett zu übergießen.

3 in Formen füllen (KG Tiers)

Dann braucht es ein wenig Geduld. Man kann die Vogelfutter- Anhänger gerne auch ins Freie stellen, dann härtet die Masse schneller aus.

4 Formen trocknen (KG Tiers)

Nach einiger Zeit können die ausgehärteten Sterne, Schneemänner, Herzen usw. aus den Formen gelöst, ein Band durchgefädelt und an einem Baum oder an einem anderen Ort als Knabberei für die Vögel aufgehängt werden.

5 fertiger Anhänger (KG Tiers)

Variationen:

Möchte man Knödel formen, lässt man die Masse etwas erkalten, formt die Knödel, gibt sie in Netze (Zwiebelnetze, Netze von Knoblauch oder Mandarinen…) und bindet sie mit Spagat zusammen. 

6 Knödel im Netz (Kg Tiers)

Alternativ kann die Masse auch in Muffinformen gegeben werden. Wichtig: in jeden Muffin-Meisenknödel jeweils ein Band hineindrücken, damit das Vogelfutter anschließend gut aufgehängt werden kann.

Foto 3

Wer möchte kann auch Fichten- oder Kiefernzapfen in den Topf mit dem Kokosöl tauchen, sobald es wieder beginnt fest zu werden. Danach kann man sie in der Körnermischung wälzen und diese in die Zwischenräume drücken.

 Vogelfutter selber machen 1

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Naturwissenschaften

  • Das Kind erschließt sich mit allen Sinnen naturwissenschaftliche Erfahrungen, beobachtet, stellt sich Fragen und erlangt so auch naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, wie beispielsweise verschiedene Eigenschaften von Stoffen und Aggregatzustände (fest, flüssig...)
  • Das Kind beobachtet, welche Vögel zur Futterstelle kommen und was das bevorzugte Nahrungsmittel ist. Es tauscht seine Beobachtungen aus und erwirbt detailliertes Wissen über die Vogelwelt.

Umwelt

  • Kennenlernen der Vielfalt des Lebensumfeldes und Entwicklung eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Umwelt.
  • Das Kind nimmt die Natur mit allen Sinnen wahr, kennt die Vögel aus seiner Umgebung und lernt diese zu schätzen.
  • Das Kind lernt die Namen der verschiedenen Vögel, die die Futterstelle aufsuchen, nimmt deren Gesang, Federkleid und Verhalten wahr.

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Durch das Sammeln von Erfahrungen mit Formen und Figuren, durch eigenes Gestalten und Finden neuer Ausdrucksformen wird die Vielfalt im Denken, Fühlen und Handeln unterstützt und gestärkt.
 
 
 

Futterketten für Vögel

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 22. Januar 2021

 

Den vielen Vögeln fällt die Futtersuche im verschneiten Winter oftmals schwer. Um ihnen diese etwas zu erleichtern, haben wir Futterketten aus Erdnüssen für Vögel gebastelt. Wir möchten Ihnen und Ihren Kindern diese Idee weitergeben.

Es braucht folgende Materialien:

eine Schere, eine stumpfe Nadel, Erdnüsse und Spagat. Futterketten 1Dann kann es auch schon losgehen! Man schneidet ein Stück Spagat ab, dabei spielt die Länge keine Rolle. Dieser wird in die stumpfe Nadel eingefädelt. Anschließend fädelt man die Nüsse einzeln mit der Nadel auf, damit eine lange Kette entsteht. Aufgepasst: das kann manchmal etwas schwierig sein und dadurch kann Hilfe eines Erwachsenen notwendig werden.Futterketten 2

Sobald die Kette fertig ist, wird sie im Freien aufgehängt. Wir können die verschiedenen Vogelarten mit ihren unterschiedlichen Merkmalen beim Fressen beobachten.Futterketten 3

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß beim Gestalten und Beobachten!

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Naturwissenschaften

  • Dabei können die Jungen und Mädchen Phänomene aus der belebten Natur erleben und beobachten. Auch ein achtsamer Umgang mit der Umwelt und den darin vorhandenen Tieren wird dadurch gefördert. Zudem wird beim Gestalten, durch das Einfädeln der Erdnüsse, die Feinmotorik gefördert. Auch die Lust an Bewegung an der frischen Luft wird dadurch angeregt, da die Futterkette auch gerne im Wald aufgehängt werden kann.
 
 
 

Kleine Waldarchitekten

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 14. Januar 2021

 

Tipps für einen Familienausflug in den Wald:

1.Gestalten einer „Waldschatzkiste“:

Die Kinder gestalten einen tragbaren Behälter, z.B. eine großen leeren Joghurtbecher mit Henkel, indem sie seine Seiten bekleben.

1.Waldschatzkisten

2.Ausflug in die nähere oder fernere Umgebung

Die Kinder sammeln dabei für sie wichtige Naturschätze und nehmen sie in ihrer Waldschatzkiste nach Hause.

3.Wir sind kleine Waldarchitekten

Die Kinder gestalten in einer Kiste oder einer Schachtel ihren eigenen Wald und werden sicher bald von interessanten Tieren überrascht, die aus den gesammelten Materialien kriechen.

2.Modell Wald

Um Tiere genau beobachten zu können, ist eine Lupe hilfreich, um sie näher kennenzulernen, kann man in einem Bestimmungsbuch stöbern.

Auch im selben Gemeindegebiet findet man bereits unterschiedliche Waldtypen (Laubwald, Mischwald, Nadelwald), die modellhaft auch im Garten oder auf dem Balkon nachgebaut werden können und deren Pflanzen zum Erforschen einladen.

Eine fortführende spannende Anregung: „Mein Weg zum Lieblingswald“

1.Fotografieren

Die Kinder fotografieren auf dem Fußweg zum Wald Stationen, die für sie bedeutsam sind, z.B. einen Bach oder eine Brücke.

2.Mein Weg

Die Fotos werden ausgedruckt und auf Karton geklebt.

Welches Bild passt zum Start? Welches Foto war das Letzte? Gemeinsam werden die Fotos in die richtige Reihenfolge gebracht.

3.Der Weg zum Lieblingswald

Weitere Ideen:

* Fotos mit fortlaufenden Nummern versehen

* den Wegverlauf mit den Bildern auf einem großen Karton festhalten

* den Fotos Symbole zuordnen (z.B. Pferd: Pferdestall) und daraus ein Zuordnungsspiel entwickeln

* den Weg zum Lieblingswald selbst zeichnen und bemalen.

Viel Spass!

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Umwelt

  • Das Kind nimmt die Natur mit allen Sinnen wahr, kennt Tiere und Pflanzen seiner Umgebung und lernt, diese zu schätzen.
  • Das Kind erkundet seine nähere Umgebung und lernt, sich zu orientieren und zurechtzufinden.
 
 
 

Kreatives Gestalten mit gebrauchtem Geschenkpapier

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 11. Januar 2021

 

Du brauchst:

  • gebrauchtes Geschenkpapier, Zeitungen oder Prospekte
  • Schere und Kleber
  • 1 Blatt Papier

Mit der Schere Motive oder willkürliche Ausschnitte aus gebrauchtem Geschenkspapier, Zeitung oder Prospekt ausschneiden und mit Phantasie und Kreativität auf das Blatt kleben. Natürlich kann auch noch mit Buntstiften etwas dazu gemalt werden!

Geschenkpapier1
Geschenkpapier2
Geschenkpapier3


Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

 

Ästhetik, Kunst und Kultur

Das Kind stärkt folgende Kompetenzen:

  • Feinmotorik: Schneiden mit der Schere
  • Auge-, Handkoordination
  • Geschick
  • Geduld und Ausdauer
  • Konzentration
  • Phantasie

Umwelt

  • Das Kind sammelt erfahrungen mit dem praktischen Umweltschutz und setzt sich mit dem Thema Nachhaltigkeitauseinander.
 
 
 

Tischtheater mit Schuhkarton

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 9. Oktober 2020

 

Tischtheater

Im Buch „Das Upcycling-Buch für Kinder” von Christine Renzler habe ich eine tolle Idee entdeckt, und zwar das Papptheater. Mit einfachsten Mitteln (leere Klorollen, Papier, Holzstäbchen, Schuhkarton) ist in kürzester Zeit ein kleines Theater angefertigt, mit dem verschiedene Geschichten von den Kindern nachgespielt werden können. Ich habe mir das Bilderbuch: “Es klopft bei Wanja in der Nacht“ ausgesucht und den Kindern vorgelesen. Anschließend haben wir auf weißen Zeichenblättern die in der Geschichte vorkommenden Figuren gezeichnet und mit Buntstiften angemalt. Jedes Kind suchte sich seine Lieblingsfigur aus, die es zeichnen wollte. Danach wurden die entstandenen Figuren ausgeschnitten und auf die gekürzten Klorollen geklebt. Dann befestigten wir noch einen Holzspieß zum Bewegen der Figuren am Innenrand der Klorolle. Als Bühnenbild habe ich den Deckel des Schuhkartons (je größer der Schuhkarton, desto größer wird die Bühne) zurechtgeschnitten und die Kinder gestalteten das Bühnenbild mit Wasserfarben. Nun war unsere Bühne schon fertig und die Kinder konnten mit ihren selbstgemachten Figuren die Geschichte nachspielen. Ich finde dieses Papptheater super, da nur einfache Utensilien benötigt werden, die Kinder fast alles selber herstellen können und sich im Grunde auch jede Geschichte dazu eignet. Ich kann nur jedem empfehlen diese einfache, preisgünstige und auch nachhaltige Methode auszuprobieren. 

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch das darstellende Gestalten mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.

Umwelt

  • Das Erkennen von Umweltproblemen und die Ausarbeitung und Umsetzung von Lösungsmöglichkeiten - Das Kind entwickelt ein Grundverständnis für den Einfluss der Menschen auf die Umwelt. Dazu gehört auch der praktische Umweltschutz: z.B. Müllvermeidung, Recycling, Upcycling…
 
 
 

Kreatives aus Kartonrollen & anderen Materialien

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 24. September 2020

 

Durch das Bereitstellen von Kartonrollen und anderen Materialien, wie z.B. Korken, Kastanien, alte Perlen, Verschlüsse von Plastikflaschen, Joghurt-Becher usw. können die Mädchen und Jungen kreativ eigene und individuelle Werke schaffen. 

Hier ein paar Anregungen:

Klorollen1

Klorollen2

Klorollen3

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch das darstellende Gestalten mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.

Umwelt

  • Das Erkennen von Umweltproblemen und die Ausarbeitung und Umsetzung von Lösungsmöglichkeiten - Das Kind entwickelt ein Grundverständnis für den Einfluss der Menschen auf die Umwelt. Dazu gehört auch der praktische Umweltschutz: z.B. Müllvermeidung, Recycling, Upcycling…
 
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung