blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

SSP Kaltern - GS Kaltern (1-5/5)

 
 

Wieviel Gramm Kochsalz (NaCl) lösen sich in 100ml Wasser?

 

Rinner Lisa

Freitag, 16. November 2012

Zuletzt geändert:
Montag, 25. März 2013

Kein Kommentar

 

Material:

  • feines Salz
  • Küchenwaage
  • 100ml  destilliertes Wasser
  • Becherglas
  • Messlöffel
  • Magnetrührstäbchen
  • Magnetrührer

IMG_8956

Beschreibung:

Miss 10g Salz mit der Waage ab und gib es in den Becher mit dest. Wasser.

Rühre mit dem Magnetrührer und warte, bis sich das Salz gelöst hat.

Menge solange 10g Salz dazu, bis sich dieses nicht mehr im Wasser auflöst.

Wie oft hast du 10g Salz hinzugefügt?_______________________________

Beobachtung:

100ml Wasser können ca. _______g Salz auflösen. Danach ist das Wasser gesättigt und kann kein Salz mehr aufnehmen. Übriges Salz bleibt als Bodensatz liegen.


Die gesättigte Kochsalzlösung bruachst du nicht weggießen! Du kannst schöne Bilder damit malen...

IMG_8969

 

Liebe Grüße
Anni und Lisa

 
 

Schwimmen und sinken

 

Sch. Max

Samstag, 5. März 2011

Kein Kommentar

 

Unsere Lehrerin hat uns verschiedene Gegenstände mitgebracht: Banane, Orange, Gummibärchen, Karotte , Kartoffel, Zitrone, Schraube, Steine, Korken, Würfel, Holzklotz, Murmel, Radiergummi ....

Nun sollten wir schauen was schwimmt und was sinkt. Zuerst mussten wir in einer Tabelle unsere Vermutung eintragen

und dann überprüfen. Nicht immer haben wir richtig vermutet. Überrascht waren wir, dass das Gummibärchen nicht schwimmt, sondern sinkt.

Ist die Dichte eines Gegenstandes kleiner als die des Wassers, so schwimmt er.

Ist die Dichte des Gegenstandes größer als die des Wassers, so sinkt er.

Manchmal enthält der Gegenstand aber auch Luft. So wie die Orange. Deshalb schwimmt die ungeschälte Orange im Wasser. Schält man sie, so sinkt sie schnurstracks zu Boden. Die Schale alleine schwimmt.

Max, Evelyn, Fabian, Lara, Manuel

 

 

 
 

Flüssiges und gefrorenes Wasser

 

P. Lea

Montag, 21. Februar 2011

Zuletzt geändert:
Samstag, 5. März 2011

Kein Kommentar

 

Wir geben einige Eiswürfel in  ein Glas. Wir füllen das Glas randvoll mit Wasser.

Ich vermute: Wenn das Eis schmilzt läuft das Wasser über.

Die Eiswürfel beginnen zu schmelzen. Nachdem alle Eiswürfel geschmolzen sind, ist kein Wasser übergelaufen.

Erklärung: Das Eis schwimmt im Wasser. Da das Eis schon Wasser verdrängt hat, steigt der Wasserstand wenn das Eis schmilzt, nicht an.  

Lea  Neele  Elias Jonas

 
 

Zauberei mit einer Münze

 

F. Evi

Sonntag, 20. Februar 2011

Zuletzt geändert:
Samstag, 5. März 2011

Kein Kommentar

 

Wir brauchen: Teller

                           Marmeladenglas,

                           Münze

                           kleine Kerze

                           Wasser

Wir gießen etwas Wasser auf einen Teller und legen eine Münze hinein.

Wir stellen eine Kerze auf den Teller und zünden sie an.

Nun stülpen wir ein Marmeladenglas über die Kerze.

 

Beobachtung: Die Kerze erlischt. Das Wasser im Marmeladenglas steigt nach oben . Die Münze liegt im Trockenen.

Evi  Lisa Jasmin

 

 
 

Wasser verdampft - und dann?

 

Andreas

Sonntag, 20. Februar 2011

Zuletzt geändert:
Samstag, 5. März 2011

Kein Kommentar

 

   

Wir bauten aus einer Sektkorkensicherung und einem Teelicht einen kleinen Herd. Wir zündeten die Kerze an und stellten eine Teelichtschale, die halbvoll mit Wasser gefüllt war darauf.

Nach kurzer Zeit siedete das Wasser und Wasserdampf stieg auf.

Nun hielten wir ein trockenes Marmeladenglas in 3cm Abstand über das siedende Wasser.

Das Marmeladenglas beschlug sich. Es wurde innen feucht und undurchsichtig.

Anschließend verschlossen wir das Glas und stellten es beiseite.

Nach einer Stunde sahen wir kleine Wassertröpfchen an der Glaswand herabrinnen.

 

Andreas Lisa Evi

 

 

 

 

 

 

 

 

zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung