blikk Videochat
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Bildungsvision 3 (1-10/61)

 
 

Kreatives Gestalten mit Naturmaterialien

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 8. September 2021

 

Wenn du in der Natur unterwegs bist und durch den Park oder Wald gehst, findest du bestimmt viel Interessantes auf dem Boden. Du kannst Holzstöcke, Schneckenhäuser, Kastanien, Zapfen, Federn, Bucheckern, Eicheln, Steinchen, Blätter, Früchte usw. sammeln. Zu Hause kannst du das Material sortieren, gegebenenfalls trocknen und dann damit kreativ werden.

Abb 1

Mobile aus Naturmaterialien

Für ein Mobile kannst du die Naturmaterialien auf eine Schnur, einen Bast oder Wolle binden oder fädeln .Zum Schluss bindest du die gefädelten Ketten an ein Holzstück.

Abb 2

Fertig ist dein Mobile für den Balkon, das Fenster oder zum Verschenken!


Herbstbilder aus Naturmaterialien

Für ein Herbstbild kannst du dir einen Karton nehmen und ihn mit den gesammelten Elementen bekleben. Dazu verwendest du am besten Kaltleim, welcher mit einem Pinsel aufgetragen wird.

Foto Herbstbilder (1)

Die Bilder werden nach ihrer Fertigstellung zum Trocknen gelegt und im Anschluss noch mit einem Band zum Aufhängen versehen.

Foto Herbstbilder (2)


Alternative: Herbstbilder malen und kleben

4 fertiges Bild

  • Obst auf Papier aufzeichnen (Äpfel, Trauben, Birnen…) und in Streifen unterteilen.
  • Streifen ausmalen und anschließend gut trocknen lassen
  • Obst mit wasserfestem Stift umranden
  • passendes getrocknetes Blatt mit Kaltleim (Leim bei Bedarf evtl. mit etwas Wasser verdünnen) aufkleben; das ganze Blatt gut mit Leim glattstreichen.
  • Nach Belieben einen Rahmen anfertigen aus Holzstäben, Korkenscheiben, färbigen Kartonstreifen uvm.
  • Aus den einzelnen Bildern kann auch eine Bildercollage angefertigt werden.

Bild in der Kirche

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Umwelt

  • Die Schätze der Natur mit allen Sinnen  wahrnehmen, bewusst erleben und wertschätzen. 
  • Das Sammeln und die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Herbstmaterialien, sowie das künstlerische Gestalten im Anschluss daran ergänzen und vertiefen das Erlebnis „Was schenkt uns der Herbst?“

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Lust und Freude am schöpferischen Tun
  • Sammeln von Erfahrungen mit versch. Farben und Materialien
  • Erweiterung der Ausdrucksweise durch künstlerisches Schaffen
  • Erproben kreativer Fähigkeiten
 
 
 

Zaubern mit Kindern

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 5. August 2021

 

Zaubern mit Kindern kann sehr spannend sein. Wir zeigen euch ein paar Zaubertricks, die ihr ausprobieren könnt. Übt die Tricks so lange, bis sie gut gelingen und ihr sicher genug seid, um diese euren Freunden, Geschwistern, Großeltern oder sonst jemandem vorzuführen.

Die Zaubershow wird natürlich noch spannender, wenn ihr einen Umhang und einen Hut habt. Ganz wichtig ist der Zauberstab (nehmt dazu einfach einen kleinen Holzstab oder Ast und bemalt ihn mit schwarzer Farbe, die Enden weiß).

Und los geht’s:

Erfindet zusammen einen Zauberspruch oder wählt einen aus, z.B.:

Hokus, pokus fidibus - dreimal schwarzer Kater                                                                                                                                                                             Lirum larum Löffelstil, zaubern ist kein Kinderspiel                                                                                                                                 Der Luftballontrick

Nehmt einen prall aufgeblasenen Luftballon und klebt an einer Stelle ein Stück durchsichtigen Klebestreifen auf. Haltet den Luftballon in einer Hand und eine Stecknadel in der anderen Hand. Dann stecht mit der Nadel genau dort in den Luftballon, wo ihr zuvor den Klebestreifen angebracht habt und der Ballon wird nicht platzen.

Luftballontrick

Das Zauberbild

Zeigt dem Publikum ein Stück schwarzes Papier, auf dem nichts zu sehen ist. Präpariert es vorher, indem ihr mit schwarzer Wachsfarbe ein Herz, ein Gesicht oder sonst eine Form eurer Wahl draufmalt. Dann streut ihr ordentlich Zauberpulver (Weizenmehl) darüber und blast es dann weg. Das Mehl bleibt auf der Wachsfarbe kleben und das Negativ wird sichtbar.

Zauberbild

Die Zaubertüte

Faltet eine Zaubertüte mit der ihr eure Zuschauer nachher überraschen könnt.

Hier findet ihr die Faltanleitung:

Zaubertüte falten.pdf

Zeigt den Zuschauern die Öffnung der Tüte und legt einen kleinen Gegenstand hinein. Dann sprecht ihr euren Zauberspruch und dreht gleichzeitig, unauffällig die Tüte.

Öffnet sie wieder (benutzt dabei die andere Öffnung) und….upps….der Gegenstand ist verschwunden.

Zaubertüte


Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Emotionalität und soziale Beziehungen

  • Durch das Vorführen eines Zaubertricks werden das Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen und das Selbstbewusstsein des Kindes gestärkt. Das Kind steht im Mittelpunkt und kann etwas was andere nicht können.
  • Das zaubernde Kind erlebt einen Perspektivenwechsel. Es ist Akteur, versetzt sich aber auch in die Rolle des Publikums. Dieses Sich-Einfühlen und Sich-Hineindenken in andere und die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel begünstigen kindliche Entwicklungs- und Lernprozesse.

Sprache

  • Das Kind überlegt sich alleine oder im Team einen Zauberspruch. Dadurch wird Teamfähigkeit, gute Kommunikation und Ausdrucksfähigkeit geschult.
  • Das Zaubern weckt die Freude am Sprechen.

Ästhetik, Kunst, Kultur

  • Das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun.
  • Das Kind erprobt verschiedene Gestaltungsprozesse und Ausdruckswege und erweitert dadurch sein Wahrnehmungspotential.
 
 
 

Anfertigen eines Zupfinstrumentes

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 9. Juli 2021

 

Material:

eine Kartonschachtel

mehrere Gummibänder

Schere, Bleistift, Lineal

evtl. Farben, Papierreste, Klebstoff

Zupfinstrument 1

Durchführung:

Nimm die Kartonschachtel und schneide mit der Schere in regelmäßigen Abständen ca. 1cm. lange Schnitte auf die beiden gegenüberliegenden Seiten der Kartonschachtel ein.

Zupfinstrument 2
Zupfinstrument 3

Du kannst die Schachtel bunt bemalen oder bekleben. Wenn du deine Schachtel so gestaltet hast, dass sie dir gefällt, kannst du die verschieden langen Gummibänder über die Schachtel ziehen und sie in die Einschnitte schieben..

Zupfinstrument 4

…und schon kannst du an den Bändern zupfen und „Gitarre“ spielen.

Zupfinstrument  5

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst, Kultur

  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen: Das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun. Es erfährt Anerkennung und Wertschätzung in seiner Gestaltungslust und -kraft, kennt und findet individuelle Ausdrucksweisen für seine Gedanken und Gefühle.

Musik und Tanz

  • Die Stärkung der Differenzierungsfähigkeiten in den Wahrnehmungsbereichen, besonders beim Hören: Das Kind hört aktiv zu und konzentriert sich auf musikalische Impulse.
  • Das Erproben kreativer Fähigkeiten: Das Kind nutzt und erweitert seine kreativen Fähigkeiten und entdeckt die vielfältigen Möglichkeiten der Sinneswahrnehmungen durch musikähnliche Klänge.
 
 
 

Geburtstagsritual „Du bist ein Schatz!“

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 24. Juni 2021

Zuletzt geändert:
Donnerstag, 5. August 2021

 

Wir stellen hier eine Möglichkeit vor, den Geburtstag in der Familie oder mit Freunden als Ritual zu feiern.

Das brauchen wir:

  • eine Kerze
  • ein Geburtstagstor mit 2 Kindern oder gebastelt
  • eine Krone
  • wenn möglich ein paar Kinder sonst eine Reihe mit Kindern gebastelt
  • einen Papierstreifen oder anders gebastelter Anhänger mit dem Satz: „Du bist ein Schatz!“

Das Lied:

1. Strophe:

Du feierst heut´ Geburtstag, wir feiern alle mit. Und tanzen den Geburtstagstanz, wie schön, dass es dich gibt.

Refrain: Tralali, Tralala – wie schön, dass es dich gibt.

2. Strophe: Wir öffnen jetzt das Glückwunschtor und lassen dich herein. Wir wünschen dir im neuen Jahr viel Glück und Sonnenschein.

Refrain: Tralali, Tralala – viel Glück und Sonnenschein.

3. Strophe:  Wir setzen dir ein Krönlein auf, denn so gefällst du mir. Wir klatschen in die Hände und gratulieren dir.

Refrain: Tralali, Tralala – wir  gratulieren dir.

4. Strophe: Wir drehen uns im Kreise, um das Geburtstagskind. Das rote Päckchen wartet schon, komm pack es aus geschwind.

Refrain: Tralali, Tralala –komm pack es aus geschwind.

Hier könnt ihr euch das Lied anhören:

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:kg/gemspiel/uploads/media/video_6346f110-e0b8-11eb-9e0d-f5abb227c073.mp4:::./forums/kg/gemspiel/uploads/media/video_6346f110-e0b8-11eb-9e0d-f5abb227c073.jpg

Jedes Kind ist etwas Besonderes und am Geburtstag erlebt das Kind dies auch auf eine besondere Art.

Das Geburtstagskind setzt sich auf den Geburtstagsstuhl.  Wir zünden die Geburtstagskerze an, dann wählen wir die Kinder/ Gäste für das Ritual aus. Wir singen die erste Strophe. In der zweiten Strophe singen wir vom Glückwunschtor und in der dritten Strophe wird dem Geburtstagskind die Krone aufgesetzt. In der vierten Strophe drehen wir uns im Kreise um das Geburtstagskind und überreichen das rote Päckchen mit dem Geschenk. Das Geburtstagskind öffnet das Paket und holt den Anhänger heraus auf dem steht: „Du bist ein Schatz!“. 

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Emotionalität:

  • Das Kind lernt auszuhalten, im Mittelpunkt zu stehen, lernt unterschiedliche Gefühlszustände kennen und nimmt diese dabei wahr. Es lernt, diese Gefühle anzunehmen und damit umzugehen.
  • Das Kind nimmt sich als Individuum wahr und doch als Teil einer Gemeinschaft.

Sprache:

  • Durch das Singen erleben die Kinder allgemein Freude an der Sprache.
  • Die Kinder erleben die Schriftsprache, das Singen bietet sprachliche Anregung und Wiederholung. Der Wortschatz wird erweitert, indem Wörter verwendet werden, die im Alltag nicht so gebraucht werden.

Ästhetik:

  • Die verwendeten Utensilien werden ästhetisch gestaltet. Dieser besondere Moment wird hervorgehoben und dementsprechend ästhetisch gestaltet.

Musik und Tanz:

  • Das Singen und Feiern fördert die Kreativität.
  • Die Musik ist Ausdruck von Freude und das Klatschen erzeugt Rhythmusgefühle. Das Lied kann auch mit Instrumenten begleitet werden.
 
 
 

Kreativ sein mit Seifenblasen

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 14. Juni 2021

Zuletzt geändert:
Donnerstag, 24. Juni 2021

 

Aus den angegebenen Materialien werden in Zusammenarbeit mit den Kindern die Utensilien hergestellt, um Seifenblasen zu machen. Dieses Angebot ist für den Außenbereich geeignet.

Riesenseifenblasen

Material
25g Tapetenkleister
4,5 l Wasser
250g Zucker
200 g Neutralseife
starker Draht
Wolle
breites Klebeband

Anleitung
Tapetenkleister in ½ lt. Wasser auflösen. In einem Kochtopf 4l Wasser mit dem Zucker und der Neutralseife aufkochen und einige Stunden stehen lassen. Den Kleister untermengen. Der Draht wird mit Wolle umwickelt, zu einem Ring geformt (je größer der Durchmesser des Rings, desto größer werden später die Seifenblasen) und die Enden werden miteinander verdreht. Diese kann man mit breitem Klebeband umwickeln. Alternativ kann auch Biegeplüsch verwendet werden. Die Seifenlauge gibt man in ein flaches Gefäß, in welches man den Ring gut eintauchen kann. Nun geht es ans Experimentieren.

Seifenblasenring

 

Variation: bunte Bilder gestalten

Ergebnis

Ich brauche:

mehrere Gläser, Farben (Wasserfarben oder Giotto Farben), ein Blatt, Seifenblasen.

Schritt 1:

Zuerst fülle ich eine Farbe und ein bisschen Seifenwasser in ein Glas und unterrühre es gut.

Schritt 1

Schritt 2:

Danach hole ich mir ein Blatt.

Schritt 2

Schritt 3:

Am Ende gebe ich den Blasring in die Farbe und puste die Seifenblasen auf das Blatt.

Schritt 3

Was muss ich beachten?

Verwende ich Wasserfarben anstatt Giotto Farben, muss ich mehr Farbe dazugeben.

 

Bildungsziele aus den Rahmerichtlinien:

Naturwissenschaften:

  • Die Kinder werden angeregt zum Experimentieren und zum Staunen. Sie erleben, wie man aus einfachen Zutaten eine Seifenlauge herstellen kann.
  • Die Kinder erfahren, dass sie selbst etwas Einzigartiges hervorbringen können. Sie werden angeregt zum Beobachten und Beschreiben des Phänomens. Dialog findet statt.
  • Sie machen Erfahrungen bzgl. Materialbeschaffenheit, beobachten Ursachen und Wirkungszusammenhänge.

Ästhetik, Kunst, Kultur:

Beim Kreativ sein mit Seifenblasen kannst du:

  • Deine Sinne spüren
  • Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren sammeln
  • Gestaltungsprozesse erproben
  • Freude, Lust und Neugier entwickeln
  • Anerkennung und Wertschätzung erfahren
  • Spaß haben
 
 
 

Mach dich groß wie ein Riese

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 31. Mai 2021

 

Heute kannst du das Bewegungsspiel: "Mach dich groß wie ein Riese" machen.

Bild Riese

Der Text stammt vom Orff-Schulwerk Gesellschaft Deutschland e.V.

Text Mach dich groß.pdf

Du kannst dir das Spiel von einem Erwachsenen vorlesen lassen und die Bewegungsformen von den Zeichnungen ablesen

oder du kannst auch die Bewegungen als Tanz zum Video auf You Tube unter dem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=mWUyM-XSCUs&t=18s 

mitmachen.

Viel Spaß bei den Bewegungen!

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung:

  • Das Kind macht Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.

Sprache und Schriftsprache:

  • Das Kind stärkt seine Fähigkeit im aktiven Zuhören und in der Konzentration.

Musik und Tanz: 

  • Das Kind nutzt und erweitert seine kreativen Fähigkeiten und entdeckt die vielfältigen Möglichkeiten der Sinneswahrnehmung durch Musik und Tanz.
 
 
 

Wir bauen ein Insektenhotel

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 28. April 2021

 

Vielleicht hast du schon gehört, dass es immer weniger Bienen auf unserer Erde gibt.  Bienen und Insekten sind besonders fleißig und wichtig für die biologische Vielfalt. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass sie nicht aussterben.

Mit dem Bau eines Insektenhotels schaffst du für die Wildbienen und für weitere Insekten einen passenden Ort zum Nisten und hilfst ihnen dabei sich zu vermehren. Außerdem bietet dir das Insektenhotel eine tolle Gelegenheit, Wildbienen und Insekten im Garten oder auf dem Balkon zu beobachten.

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:kg/gemspiel/uploads/media/video_996f9e90-a819-11eb-9838-5d6ef5e7abe3.mp4:::./forums/kg/gemspiel/uploads/media/video_996f9e90-a819-11eb-9838-5d6ef5e7abe3.jpg


Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Umwelt

  • Die Mädchen und Jungen lernen, die Umwelt zu schützen und ihren Wert zu erkennen. Sie bekommen die Möglichkeit, ihren eigenen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt zu leisten und können die Tiere dabei gleichzeitig beobachten.

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Sie erfahren Freude am eigenen kreativen und schöpferischen Tun.
 
 
 

Klanggeschichte mit Küchenutensilien – Hase Hubi sucht Futter

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 7. April 2021

 

Stellen Sie den Text, die „Instrumente“ und die Bildkarten bereit.

Klanggeschichte  Hubi Bildkarten 

Lesen Sie die Geschichte langsam vor, das erste Mal ohne musikalische Begleitung. Besprechen Sie mit dem Kind die Geräusche, die in der Geschichte vorkommen. Betrachten Sie gemeinsam die bereitgestellten „Instrumente“ und die Bildkarten. Geben Sie dem Kind die Gelegenheit die Klänge der Küchenutensilien kennenzulernen. Ordnen Sie die Bildkarten entsprechenden den Klängen zu. Was passt zum Hasen? Was passt zur Maus?

Lesen Sie die Geschichte erneut und spielen dazu die vereinbarten Instrumente.

Nun können Sie den Text lesen und das Kind kann die Klänge dazu spielen. Halten Sie an den jeweiligen Textstellen die passende Bildkarte hoch, somit erleichtern Sie dem Kind den Einsatz des Instruments.

Natürlich können mit den Kindern auch andere Klänge vereinbart werden. Wir haben sie im Beispiel mit Küchenutensilien beschrieben, damit jeder die Klanggeschichte zu Hause nachspielen kann. Es müssen nicht immer Orff-Instrumente sein, es können beispielsweise auch Körpergeräusche oder Alltagsgegenstände verwendet werden.

Die Geschichte ist frei erfunden und kann beliebig weitergeführt werden. Welche Tiere könnte Hubi noch treffen? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Sprache

  • Freude am Sprechen, an Sprache und am Dialog
  • Aktiv zuhören und Entwicklung nonverbaler Ausdrucksformen
  • Verwendung von Werkzeugen in der Verständigung, Erkenntnisse durch Geräusche und Instrumente
  • Verständnis und Interesse für Geschichten und Texte

Musik und Tanz

  • Freude im Instrumentalspiel
  • Konzentration durch musikalische Impulse, Differenzierungsfähigkeit und Aktivierung des Hörsinnes
  • Erfahrung mit Körper, Stimme und Klängen
 
 
 

Phantasiereise Frühling; alles erwacht

 

Kindergarten

Kindergarten

Dienstag, 6. April 2021

 

Für eine Phantasiereise benötigen wir einen ruhigen, gemütlichen Platz. Nach Wunsch kann der Raum ein wenig verdunkelt werden. Eine ruhige Hintergrundmusik kann zur angenehmen Atmosphäre beitragen, wenn sie den Kindern gefällt. Als Voraussetzung dafür, dass eine Phantasiereise gewinnbringend ist, müssen sich die Kinder wohl fühlen. Eine kuschelige Decke, ein Lieblingspolster oder ein liebgewonnenes Kuscheltier können das Wohlbefinden zusätzlich verstärken. Wer möchte, darf die Augen schließen. Sobald alle ihren Platz eingenommen haben, liest die Erzählperson die Geschichte langsam und in ruhiger Stimmlage vor. Zum Ausklingen können alle noch ein wenig liegen bzw. sitzen bleiben und das Gehörte und in der Fantasie Erlebte noch ein wenig wirken lassen. 

Bild2

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Sprache und Fantasie

  • Das Kind erlebt Sprache in angenehmer und ruhiger Atmosphäre und verbindet Worte, Stimmen, verschiedene Tonlagen und Betonungen mit Bildern und Stimmungen. Es kommt zur Ruhe und kann daraus neue Ideen entwickeln.
 
 
 

Falten einer Tulpe und eines Osterhasen

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 1. April 2021

 

Mit zwei einfachen Faltarbeiten zaubern wir ein bisschen Frühlingsstimmung in die Wohnung (Tulpe) und begrüßen das Osterfest (Osterhasengesicht).

Tulpe

Aus einem quadratischen Papier (z.B. 10 cm x 10 cm) werden die Arbeitsschritte 1 – 3 durchgeführt. Der Blütenkopf wird aufgeklebt, Stängel und Blätter dazu gezeichnet.

Tipp: Mehrere Tulpen können auf ein Blatt Papier geklebt werden und es entsteht somit eine bunte Blumenwiese, die Frühlingsstimmung aufkommen lässt.

Hase

Für den Kopf des Osterhasen benötigen wir wiederum ein quadratisches Blatt Papier (z.B. 10 cm x 10 cm), welches nach den fünf Arbeitsschritten gefaltet wird. Beim Schritt Nr. 3 werden mit der Schere von oben 5,5 cm eingeschnitten. Somit können die beiden Hasenohren nach außen gefaltet werden. Zum Schluss bekommt der Osterhase ein lustiges Gesicht mit Kulleraugen, einer Stupsnase aus schwarz – weißem Karton, einem Schnurrbart aus Bast…. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Mehrere originelle, verschieden große Osterhasengesichter auf ein Blatt geklebt ergeben eine lustige Osterhasenfamilie.

Quelle: "Basteln mit Papier und Krimskrams" von Maria Cheridi und José Vento, Tessloff - Verlag

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - Beim Gestalten der Tulpe und des Osterhasen (falten, schneiden, kleben, zu einem Ganzen zusammenfügen und individuell kreativ gestalten) erweitern die Kinder ihre feinmotorischen Kompetenzen.

Mathematik

  • Entdecken, Beschreiben und Herstellen von Mustern und Reihenfolgen - Das Kind bringt Arbeitsschritte in eine Reihenfolge; es erkennt, dass die einzelnen Faltvorgänge in der richtigen Reihenfolge beachtet und nachvollzogen werden müssen, damit ein gelungenes Endprodukt entsteht. Es macht Erfahrungen mit den Würfelbildern und den Ordnungszahlen (erster, zweiter, dritter…).
  • Erleben, Beschreiben und Vermessen von Raum und Form - Anhand des Papierfaltens sammelt das Kind Erkenntnisse mit den verschiedenen geometrischen Formen und erkennt deren unterschiedlichen Eigenschaften.

Umwelt

  • Näheres Kennenlernen einer Tier- und Pflanzenart - Das Kind beschäftigt sich mit dem Aussehen einer Tulpe und eines Hasengesichtes und bringt die typischen Merkmale im eigenen Kunstwerk zum Ausdruck.
 
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung