blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Bildungsvision 3 (1-10/33)

 
 

Kreatives aus Kartonrollen & anderen Materialien

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 24. September 2020

 

Durch das Bereitstellen von Kartonrollen und anderen Materialien, wie z.B. Korken, Kastanien, alte Perlen, Verschlüsse von Plastikflaschen, Joghurt-Becher usw. können die Mädchen und Jungen kreativ eigene und individuelle Werke schaffen. 

Hier ein paar Anregungen:

Klorollen1

Klorollen2

Klorollen3

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch das darstellende Gestalten mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.

Umwelt

  • Das Erkennen von Umweltproblemen und die Ausarbeitung und Umsetzung von Lösungsmöglichkeiten - Das Kind entwickelt ein Grundverständnis für den Einfluss der Menschen auf die Umwelt. Dazu gehört auch der praktische Umweltschutz: z.B. Müllvermeidung, Recycling, Upcycling…
 
 
 

Freude am Farbenherstellen und am Malen

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 27. August 2020

 

Kinder lieben es, mit Farben zu experimentieren! 

Bei dem folgenden Malvorschlag werden alle Sinne der Kinder angesprochen. Das benötigte Material dazu gibt es in jeder Küche! 

Die Mädchen und Jungen rühren verschiedene Gewürzpulver mit wenig heißem Wasser in kleinen Behältern an. Je mehr Pulver, desto kräftiger wird die Farbe. Die einzelnen Farben können auch miteinander vermischt werden, um unterschiedliche Farbtöne zu erzeugen. Falls beim Malen Farbe übrigbleibt, kann diese gut verschlossen aufbewahrt und beim nächsten Mal erneut aufgerührt werden. 

 

Material: 

- Gewürz- und Pflanzenpulver 

- heißes Wasser 

- kleine Behälter oder große flache Teller 

- Pinsel 

- Malpapier 

 

Hier einige Farbbeispiele: 

Kurkuma = Sonnengelb 

Paprika = Orange 

Hagebutte = Terrakotta 

Rote Bete = Pink 

Kakao = Schokobraun 

Zimt = Hellbraun 

Grüntee = Frühlingsgrün 

Brennesselblätter = Dunkelgrün 

Kaffee = Braun, Schwarz 

 

Es können natürlich noch viele weitere Gewürze und getrocknete Pflanzen zum Farben herstellen verwendet werden. Einfach ausprobieren und gemeinsam mit den Kindern auf Entdeckungsreise gehen! 

Viel Freude und Spaß beim Mischen, Experimentieren und Malen! 

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen - das Kind sammelt Erfahrungen mit Farben und entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun.

Naturwissenschaften

  • Das Kind erlangt durch das Experimentieren naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, wie beispielsweise die verschiedenen Eigenschaften und Aggregatzustände (fest, flüssig) von Stoffen. Die Kinder vergleichen, sortieren und klassifizieren.
 
 
 

Blumentopf aus recycelter Dose

 

Kindergarten

Kindergarten

Dienstag, 4. August 2020

 

Habt ihr Lust eine alte Dose in einen Blumentopf zu verwandeln?

Blumentopf

Ihr braucht dazu:

  • eine Dose
  • Wasserfarben, Pinsel und Wasser
  • etwas Watte
  • Kressesamen
  • eine Gießkanne mit Wasser

Die Anleitung dazu findet ihr hier:

Blumentopf aus einer Recycelten Dose.pdf

Bildungsziel aus den Rahmenrichtlinien:

Umwelt

  • Das Erkennen von Umweltproblemen und die Ausarbeitung und Umsetzung von Lösungsmöglichkeiten - Das Kind lernt, dass die Umwelt eine verletzbare, zu schützende Ressource ist. Es entwickelt ein Grundverständnis für die ökologischen Zusammenhänge und den Einfluss der Menschen auf die Umwelt sowie die Lebensbedingungen. Dazu gehört auch der praktische Umweltschutz: in diesem Zusammenhang werden die Themen Müllvermeidung, -sammlung und -trennung bearbeitet.

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen - das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun. Es erfährt Anerkennung und Wertschätzung in seiner Gestaltungslust und -kraft.
 
 
 

Ein Lied zum Munterwerden

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 31. Juli 2020

 

Bevor es heute wieder so richtig heiß wird, gibt es hier ein  Lied zum Mitmachen.

Meine  Hände - meine Füße

Lied meine hände meine füße

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp3:kg/gemspiel/uploads/media/audio_5f23cd5436e24:::undefined

 

Bildungsziel aus den Rahmenrichtlinien

Musik und Tanz

  • Das Erleben von Körper und Stimme als Klangkörper, die Erweiterung der Bewegungskoordination. Das Lied läd das Kind ein,  Bewegungen mit verschiedenen Körperteilen auszuprobieren. Dies unterstützt seine Bewegungskoordination.
 
 
 

Kreativ Sein mit Steinen

 

Kindergarten

Kindergarten

Dienstag, 28. Juli 2020

 

Steinmikado

Dazu braucht es einen (kleinen) Haufen verschiedener Steine und am besten zwei oder mehrere Mitspieler. Dann könnt ihr nacheinander versuchen, einen Stein vom Haufen vorsichtig wegzunehmen. Wenn sich was bewegt, muss der Stein zurückgelegt werden und das nächste Kind kommt an die Reihe. Wie lange braucht ihr, um den Steinhaufen aufzusammeln und wer hat am Schluss die meisten Steine?

Steinkatze – ein besonderes Bild

 Die Katze Luna

Ein Stein bildet das Gesicht der Katze. Mit Buntstiften kannst du dann den Körper und das weitere Bild gestalten.

Ihr könnt auch andere Tiere anfertigen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.  

Zwei Mäuse

 

Bildungsziel aus den Rahmenrichtlinien

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen. Das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischem Tun. Die Steine laden das Kind dazu ein, seiner Fantasie freien Lauf zu lassen und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten auszuprobieren.
 
 
 

Wir bauen eine Sensorikflasche

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 20. Juli 2020

 

Dafür brauchst du:

  • Wasser
  • Glycerin (Duschgel/Spülmittel oder Babyöl)
  • eine leere Plastikflasche mit Verschluss
  • Wasserperlen, Glitzer, Pailletten, Perlen, Pompons, Glitzerperlen, Glitzersand, Knöpfe, Muscheln kleine Mosaiksteine, Federn, aus Alufolie geschnittene Streifen, selbstgemachtes Konfetti aus Schleifenband, Bügelperlen, Pfeifenputzer.

Du kannst deine Sensorikflasche mit verschiedenen Materialien befüllen.

So befüllst du die Flasche:

Die Flasche wird zur Hälfte mit Wasser und Duschgel (Babyöl) gefüllt.

Wenn du möchtest, kannst du das Wasser auch noch einfärben. Du kannst nun die Flüssigkeit mit verschiedenen Materialien befüllen. Zum Schluss wird der Deckel der Flasche gut verschlossen und zugeklebt.

Sensorik_flasche

Nun kannst du beobachten was passiert.

 

Bildungsziel aus den Rahmenrichtlinien

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - Durch das Erproben von Gestaltungsprozessen mit verschiedenen Materialien entwickelt das Kind Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln.
 
 
 

Salatschleuderbilder

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 13. Juli 2020

 

Dafür brauchst du nur eine Salatschleuder zu nutzen. Aber Achtung, die Salatschleuder sollte später nicht wieder in der Küche benützt werden.

Salatschleuderbilder

Neben der Salatschleuder brauchst du noch

  • Papier oder Pappe
  • eine Schere
  • Bleistift
  • Pipette oder Pinsel
  • verschiedene Sorten von Farben wie z.B. Acrylfarben, Wasserfarben und Wachsmalfarben.


Die nächsten Schritte findest du in dieser Anleitung:

Salatschleuderbilder oder wie man Fliehkraft zum Malen nutzt-1 zum Senden.pdf

Bildungsziel aus den Rahmenrichtlinien

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren- Durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch eigene Gestaltungs-und Ausdruckswege mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.
 
 
 

Schreiben mit Rasierschaum

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 22. Juni 2020

 

Für diese Aktivität braucht ihr eigentlich nur einen Rasierschaum und etwas Platz auf dem Tisch oder ihr nehmt eine Unterlage (Blech, Plastik).  
Bevor es losgeht könnt ihr euch noch eine Schürze über eure Kleider anziehen, damit die Kleidung sauber bleibt.
Sprüht den Rasierschaum auf die Unterlage, verstreicht ihn ordentlich mit den Händen und dann kann es auch schon losgehen. Im Rasierschaum kann man ganz toll Buchstaben schreiben, den eigenen Namen schreiben.

Falls ihr die Möglichkeit habt, könnt ihr auch ins Freie gehen und dort mit dem Rasierschaum „arbeiten“.

Schreiben mit Rasierschaum

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Sprache, Schriftsprachkultur, Zwei- und Mehrsprachigkeit

  • Das kindliche Interesse für die Schriftsprachkultur und darauf bezogene Kompetenzen - Schriftsprachkultur steht für vielfältige Erfahrungen und Lernchancen rund um Buch-, Erzähl-, Reim- und Schriftkultur. Das Kind wird darin gestärkt, sprachliche Abstraktionsfähigkeit sowie ein Verständnis für Erzählungen und Texte zu entwickeln, sein Interesse an Büchern und Geschichten zu erweitern sowie sich mit Symbolen, Zeichen und unterschiedlichen Schriften auseinanderzusetzen. Die Eltern- und die Familiensprachen der Kinder werden in die Aktivitäten zur Förderung der Schriftsprachkultur miteinbezogen.

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch eigene Gestaltungs- und Ausdruckswege (Zeichnen, Malen, bildnerisches und darstellendes Gestalten) mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.
  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen - das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun. Es erfährt Anerkennung und Wertschätzung in seiner Gestaltungslust und -kraft, kennt und findet individuelle Ausdrucksweisen für seine Gedanken und Gefühle.
 
 
 

Lückensingen

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 19. Juni 2020

 

Sicher kennt ihr das Lied "Backe backe Kuchen"...aber so habt ihr es vielleicht noch nie gesungen:

Lückensingen Backe Kuchen Beschreibung .pdf

Vielleicht habt ihr auch Lust, dasselbe mit eurem Lieblingslied zu machen...? Viel Spaß!

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Musik und Tanz

  • Die Stärkung der Differenzierungsfähigkeiten in den Wahrnehmungsbereichen, besonders beim Hören - das Kind hört aktiv zu und konzentriert sich auf musikalische Impulse. Es stärkt seine Differenzierungsfähigkeit in den verschiedenen Wahrnehmungsbereichen, besonders den Hörsinn. Es entwickelt seine Stimme, seine Haltung und seine Atmung beim Sprechen und Singen.
 
 
 

Wir machen Yoga

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 15. Juni 2020

 

Was ist der Sonnengruß?

Der Sonnengruß ist eine Übungsabfolge die aus verschiedenen Asanas (Körperübungen) besteht. Sie haben eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele, wie z.B.:  der Körper wird gedehnt, fördert die Konzentration, löst Verspannungen, gutes Herz-Kreislauf- Training, mehr Kraft und Energie, ist Meditation in Bewegung, die Atemräume werden erweitert, innere Organe werden massiert….

Hier findet ihr ein Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=Zt8GRmvocXA&feature=share

 

Das ist der Text zum Lied im Video:

Der Sonnengruß

Guten Morgen, liebe Sonne, ich bin da und grüße dich.

Hallo Hände, seid ihr munter? Tanzt nun hoch zum Himmelslicht,

nun begrüße ich die Erde,

vielen Dank, dass du mich trägst,

schau mal an, wie sich mein rechtes Bein gekonnt nach hinten legt.

Liebe Sonne, schau doch her, mein linkes Bein streckt sich auch,

meine Stirn, die küsst den Boden und ich liege auf dem Bauch.

Strecke hoch meinen Kopf,

wie eine Schlange es auch kann.

Liebe Sonne, bei meinem Gruß, lach mich an.

Mein Popo wächst hoch hinaus, vielleicht kommt ein Pups heraus

und mein Körper, der sieht aus, wie das Dach von einem Haus.

Rechtes Bein komm nach vorn, hab dich lang nicht mehr geseh`n.

Nun das linke Bein dazu, denn ich will auf der Erde steh`n.

Guten Morgen liebe Welt, schau ich wink dir freundlich zu.

Ich bin munter und zufrieden und sing für dich „hallo du“.

Falt die Hände hoch zum Gruße, und ich atme ganz tief ein.

Freue mich auf meinen Tag, denn er wird ganz besonders sein.

Und weil ich mag, weil`s mir gefällt, und weil ich kann,

fange ich von vorne an.

Guten Morgen liebe Sonne, ich bin da und grüße dich,

hallo Hände …….. (von vorne)

(wenn ihr es schafft, könnt ihr den Sonnengruß 4 mal wiederholen, bei der 2. Wiederholung zuerst mit dem linken Bein nach vorn , u.s.w. ….. )

Was ist der Sonnengruß?

Der Sonnengruß ist eine Übungsabfolge die aus verschiedenen Asanas (Körperübungen) besteht. Sie haben eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele, wie z.B.:  der Körper wird gedehnt, fördert die Konzentration, löst Verspannungen, gutes Herz-Kreislauf- Training, mehr Kraft und Energie, ist Meditation in Bewegung, die Atemräume werden erweitert, innere Organe werden massiert….

Gerne könnt ihr den Sonnengruß täglich wiederholen und üben!     


Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.
  • Die Erlangung von Bewusstheit über eigene Körpersignale, über Lust- und Unlustempfinden, über Stärken und Schwächen sowie über eigene Entwicklungsmöglichkeiten - das Kind nutzt die Bewegung zur Stärkung des Wohlbefindens. Mit zunehmender Sicherheit in der Bewegung steigert sich sein Selbstwertgefühl. Die kindlichen Entwicklungsprozesse werden unterstützt und gefördert.

Gesundheit

  • Die Entwicklung eines Gespürs für Dinge, die dem eigenen Wohlbefinden und der Gesundheit förderlich sind - das Kind lernt, ein Gesundheitsbewusstsein und Verständnis für das richtige Verhalten bei Krankheit zu entwickeln.

Musik und Tanz

  • Die Stärkung der Differenzierungsfähigkeiten in den Wahrnehmungsbereichen, besonders beim Hören - das Kind hört aktiv zu und konzentriert sich auf musikalische Impulse. Es stärkt seine Differenzierungsfähigkeit in den verschiedenen Wahrnehmungsbereichen, besonders den Hörsinn. Es entwickelt seine Stimme, seine Haltung und seine Atmung beim Sprechen und Singen.
  • Das Erleben von Körper und Stimme als Klangkörper, die Erweiterung der Bewegungskoordination   das Kind macht Erfahrungen mit Körper, Stimme und Klängen und erreicht eine Bewegungskoordination in der Grob- und Feinmotorik, die mit auditiven und visuellen Signalen und verschiedenen Materialien verbunden ist.



 
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung