blikk
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Mathematik (1-10/13)

 
 

Papierflieger Zielfliegen

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 24. Juni 2020

 

Faltet ein Papierflugzeug. Lasst euch eventuell von einem Erwachsenen helfen.  Schneidet nun Löcher in ein Zeitungspapier und hängt es an einen Türrahmen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr zu jedem Loch Punkte schreiben und zählen wieviel Punkte ihr insgesamt erzielt.

Guten Flug!


Papierflieger

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.

Mathematik

  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten. Es lernt die Zahlwortreihe kennen, zählt konkrete Dinge ab und kann einfache Rechenoperationen mit konkreten Gegenständen nachvollziehen. Das Kind entdeckt Ziffern und Zahlen in der Umwelt und deren Anwendungen (z. B. Haus- und Telefonnummern) und es benutzt Ziffern bei der Lösung mathematischer Probleme.
 
 
 

Zahlen-Zuordnungsspiel

 

Kindergarten

Kindergarten

Dienstag, 16. Juni 2020

 

Zahlenspiel

Hier gehts zur Beschreibung.

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Mathematik

  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten. Es lernt die Zahlwortreihe kennen, zählt konkrete Dinge ab und kann einfache Rechenoperationen mit konkreten Gegenständen nachvollziehen. Das Kind entdeckt Ziffern und Zahlen in der Umwelt und deren Anwendungen (z. B. Haus- und Telefonnummern) und es benutzt Ziffern bei der Lösung mathematischer Probleme.
 
 
 

Wo bin ich? Ein Suchspiel

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 8. Juni 2020

 

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:kg/gemspiel/uploads/media/video_5eddd87e39303.mp4:::./forums/kg/gemspiel/uploads/media/video_5eddd87e39303.jpg

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Sprache, Schriftsprachkultur, Zwei- und Mehrsprachigkeit

  • Die Ausdrucksfähigkeit des Kindes und die Fähigkeit aktiv zuzuhören und seine Gedanken und Gefühle mitzuteilen - das Kind wird bei der Entwicklung vielfältiger, nonverbaler Ausdrucksformen (z. B. Körpersprache, Gestik, Mimik, Bewegung) sowie in seiner Fähigkeit, sich sprachlich mit anderen auszutauschen (Dialog im Rollen- und Theaterspiel), gestärkt. In einem Ambiente, das vielfältige Sprachanlässe schafft, erlebt sich das Kind als aktiver und kompetenter Sprecher, erwirbt Kompetenzen im Hochdeutschen und baut diese aus.

Mathematik
  • Erleben, Beschreiben und Vermessen von Raum und Form - das Kind erlebt verschiedene Positionen des eigenen Körpers im Raum; es beschreibt Positionen, Richtungen und Wege.
 
 
 

Legespiel mit Zahlen und Buchstaben

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 4. Juni 2020

 

Kinder interessieren sich sehr früh für Zahlen und Buchstaben! Auch wenn sie die Zahlen und Buchstaben noch nicht benennen können, erkennen sie deren Unterschiede und finden dieselben Symbole. 

Ein kurzweiliges Spiel als Legespiel ist schnell selbst gemacht: Die Vorlagen jeweils zweimal ausdrucken und wenn möglich laminieren oder mit einer durchsichtigen Klebefolie überziehen. Von einem Ausdruck werden die Zahlen, bzw. Buchstaben ausgeschnitten. Sie können beispielsweise auch auf die Deckel der Milchpackungen geklebt werden oder auch einfach so gelassen werden. Nun können die Kinder die gleichen Symbole suchen und die einzelnen Zahlen/Buchstaben auf die Unterlage legen.

Die Vorlage zum Ausdrucken finden Sie hier.

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Mathematik

  • Klassifizieren und Sortieren nach Merkmalen - das Kind sortiert Dinge nach einem oder mehreren Merkmalen; es benennt diese Merkmale sprachlich und fasst Unterklassen nach gemeinsamen Merkmalen zu Oberklassen zusammen.
  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten. Es lernt die Zahlwortreihe kennen, zählt konkrete Dinge ab und kann einfache Rechenoperationen mit konkreten Gegenständen nachvollziehen. Das Kind entdeckt Ziffern und Zahlen in der Umwelt und deren Anwendungen (z. B. Haus- und Telefonnummern) und es benutzt Ziffern bei der Lösung mathematischer Probleme.

Sprache, Schriftsprachkultur, Zwei- und Mehrsprachigkeit

  • Das kindliche Interesse für die Schriftsprachkultur und darauf bezogene Kompetenzen - Schriftsprachkultur steht für vielfältige Erfahrungen und Lernchancen rund um Buch-, Erzähl-, Reim- und Schriftkultur. Das Kind wird darin gestärkt, sprachliche Abstraktionsfähigkeit sowie ein Verständnis für Erzählungen und Texte zu entwickeln, sein Interesse an Büchern und Geschichten zu erweitern sowie sich mit Symbolen, Zeichen und unterschiedlichen Schriften auseinanderzusetzen.
 
 
 

Bewegungsspiel mit Würfel

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 29. Mai 2020

 

Für dieses Bewegungsspiel, das du alleine oder mit deiner Familie spielen kannst, brauchst du:

  • einen Würfel
  • einen Ball
  • ein Seil
  • eine Kiste, einen Korb oder einen Kübel
Die Beschreibung findest du hier.
 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.
  • Die Erlangung von Bewusstheit über eigene Körpersignale, über Lust- und Unlustempfinden, über Stärken und Schwächen sowie über eigene Entwicklungsmöglichkeiten - das Kind nutzt die Bewegung zur Stärkung des Wohlbefindens. Mit zunehmender Sicherheit in der Bewegung steigert sich sein Selbstwertgefühl. Die kindlichen Entwicklungsprozesse werden unterstützt und gefördert.
  • Die Entwicklung von Freude und Ausdauer, das Annehmen von Bewegungsherausforderungen, das kreative Erproben von Bewegungslust - das Kind hat Freude an gemeinsamer Bewegung, baut die Eigenverantwortung aus und übernimmt Verantwortung gegenüber anderen. Es lernt Regeln zu verstehen, auszuhandeln und einzuhalten.

Mathematik

  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten.
 
 
 

Weben mit Webrahmen

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 28. Mai 2020

 

Ein Webrahmen lässt sich aus kleinen Ästchen herstellen. Dazu benötigt man vier Ästchen, deren Durchmesser etwa 2 cm sein sollte. Diese werden rechtwinkelig zueinander mit einer Kordel fixiert. Der so entstandene Rahmen wird mit Faden bespannt.

Beim Weben sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, es kann Garn, Wolle, Stoffstreifen, Gräser, Pflanzen, Federn usw. eingewebt werden.

Weben

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch eigene Gestaltungs- und Ausdruckswege (Zeichnen, Malen, bildnerisches und darstellendes Gestalten) mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.
  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen - das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun. Es erfährt Anerkennung und Wertschätzung in seiner Gestaltungslust und -kraft, kennt und findet individuelle Ausdrucksweisen für seine Gedanken und Gefühle.

Mathematik

  • Klassifizieren und Sortieren nach Merkmalen - das Kind sortiert Dinge nach einem oder mehreren Merkmalen; es benennt diese Merkmale sprachlich und fasst Unterklassen nach gemeinsamen Merkmalen zu Oberklassen zusammen.
  • Entdecken, Beschreiben und Herstellen von Mustern und Reihenfolgen - das Kind entdeckt Muster in seiner Umwelt und stellt selbst Muster her; es beschreibt Muster und setzt angefangene Muster fort. es bringt Dinge in eine Reihenfolge, z. B. nach ihrer Größe; es beschreibt Reihenfolgen sprachlich (ist größer als) und mit Ordnungszahlen (erster, zweiter, dritter).

Technik

  • Das Kennenlernen und Verstehen von Materialien - das Kind lernt eine große Bandbreite an künstlichen und natürlichen Materialien, deren Qualitäten und Charakteristika kennen und versteht, welche Bedeutung diese Materialien im Alltag haben.
  • Das Erlernen des Umgangs mit Werkzeugen - das Kind lernt den verantwortungsvollen Umgang mit Werkzeugen wie Hammer, Nägel, Schere, Schraubenzieher und Hobel und deren Handhabung kennen.
 
 
 

Schnitzeljagd

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 25. Mai 2020

Zuletzt geändert:
Freitag, 12. Juni 2020

 

Diese Schnitzeljagd kann im Garten oder auch im Haus durchgeführt werden.

Die Teilnehmer erhalten alleine, zu zweit oder auch in Gruppen ein Blatt, worauf (vier) Fotos mit Gegenständen aus Garten oder Haus abgebildet sind. Die Kinder dürfen nun auf Schatzsuche gehen und die abgebildeten Materialien suchen. Haben sie diese gefunden, dürfen sie die Materialien mitnehmen und auf das Kärtchen legen.

Eine Variante könnte sein, dass man mit den Kindern gemeinsam neue Kärtchen erstellt und mit ihnen gemeinsam Fotos (oder evtl. auch die Kinder zeichnen lassen) macht.

Anstelle der Kärtchen würden sich auch gut leere Eierschachteln zum Hineinlegen der Fundstücke eignen.

Schnitzeljagd

Schnitzeljagd 2

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Naturwissenschaften

  • Das Erlangen naturwissenschaftlicher Grundkenntnisse - das Kind vergleicht, klassifiziert, misst und experimentiert und erlangt so naturwissenschaftliche Grundkenntnisse, wie beispielsweise die verschiedenen eigenschaften und Aggregatzustände (fest, flüssig, gasförmig) von Stoffen. Die Kinder vergleichen, sortieren und klassifizieren z. B. Steine, federn und Blätter. Beim Experimentieren, z. B. Sinken und Schwimmen, erleben und beobachten die Kinder Ursachen und Wirkungszusammenhänge.  Aus der Perspektive der Co-Konstruktion geht es darum, dass das Kind seine eigenen Erklärungen findet, weiter experimentiert, überprüft und in Interaktion mit anderen neue Hypothesen aufstellt.

Mathematik

  • Klassifizieren und Sortieren nach Merkmalen - das Kind sortiert Dinge nach einem oder mehreren Merkmalen; es benennt diese Merkmale sprachlich und fasst Unterklassen nach gemeinsamen Merkmalen zu Oberklassen zusammen.

Umwelt

  • Das Kennenlernen der biologischen Vielfalt des Lebensumfeldes und der landschaftlichen Besonderheiten - Das Kind nimmt die Natur mit allen Sinnen wahr, kennt Tiere und Pflanzen seiner Umgebung und lernt, diese zu schätzen.
 
 
 

Gestalte dein eigenes Mandala

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 21. Mai 2020

 

Nimm einen schwarzen Stift und zeichne eine Figur als Mittelpunkt auf das Blatt.

Mandala

Dann beginne rund um die Form verschiedene Figuren und Formen zu zeichnen, damit es immer grösser wird.

Danach kannst du dein selbstgestaltetes Mandala ausmalen. Wenn du einen wasserfesten Stift genommen hast, kannst du es sogar mit Wasserfarben ausmalen.

mandala2

Du kannst auch aus bunten Blättern Formen schneiden und diese zu einem Mandala kleben oder beide Möglichkeiten miteinander verbinden.

Auch mit Naturmaterialien lassen sich wunderschöne Mandalas legen.

Naturmandala

Bei einem Spaziergang in der Natur sammelt man gemeinsam Naturmaterialien der Saison, wie Federn, Blumen, Blätter, Gräser, kleine Äste, Steine, Schneckenhäuser, …. Aus den gesammelten Materialien werden im Garten, im Wald oder auf einer Decke ein Mandala gelegt.

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Mathematik

  • Klassifizieren und Sortieren nach Merkmalen - das Kind sortiert Dinge nach einem oder mehreren Merkmalen; es benennt diese Merkmale sprachlich und fasst Unterklassen nach gemeinsamen Merkmalen zu Oberklassen zusammen.
  • Entdecken, Beschreiben und Herstellen von Mustern und Reihenfolgen - das Kind entdeckt Muster in seiner Umwelt und stellt selbst Muster her; es beschreibt Muster und setzt angefangene Muster fort. es bringt Dinge in eine Reihenfolge, z. B. nach ihrer Größe; es beschreibt Reihenfolgen sprachlich (ist größer als) und mit Ordnungszahlen (erster, zweiter, dritter).
  • Erleben, Beschreiben und Vermessen von Raum und Form - das Kind erlebt verschiedene Positionen des eigenen Körpers im Raum; es beschreibt Positionen, Richtungen und Wege; es kann sich räumliche Gegebenheiten auch aus einer anderen Perspektive vorstellen und versteht einfache symbolische Darstellungen des Raums (Lagepläne). Das Kind entdeckt Formen in seiner Umwelt und stellt Formen selbst her; es erkennt gleiche Formen und beschreibt Formen und ihre Eigenschaften. Das Kind vermisst Räume mit einfachen Methoden (z. B. nach Fußlängen).

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch eigene Gestaltungs- und Ausdruckswege (Zeichnen, Malen, bildnerisches und darstellendes Gestalten) mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.
  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen - das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun. Es erfährt Anerkennung und Wertschätzung in seiner Gestaltungslust und -kraft, kennt und findet individuelle Ausdrucksweisen für seine Gedanken und Gefühle.
 
 
 

Vollkornwaffeln mit Gemüse und Quark

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 20. Mai 2020

 

Zutaten

  • 125 g BUTTER
  • 4 EIER
  • 250 g DINKELMEHL
  • 2 TL. BACKPULVER
  • SALZ
  • 1 KAROTTE
  • 1 GURKE
  • SCHNITTLAUCH
  • QUARK

Zubereitung:

MEHL, BACKPULVER, EIER, BUTTER UND SALZ ZU EINEM TEIG VERRÜHREN. DEN TEIG LÖFFELWEISE INS HEISSE WAFFELEISEN GEBEN UND EIN PAAR MINUTEN BACKEN. DEN SPEISEQUARK MIT SCHNITTLAUCH UND SALZ VERMENGEN. DIE KAROTTE UND GURKE IN DÜNNE SCHEIBEN SCHNEIDEN.

Vollkornwaffeln

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Gesundheit

  • Der Erwerb von Verständnis für gesunde Ernährung und deren Bedeutung für die Gesundheit. Das Kind sammelt Erfahrungen in der Zubereitung der Nahrung und eignet sich dadurch ein Grundverständnis über gesunde Ernährung an.

Lebenspraxis und Bewältigung von Alltagssituationen

  • Stärkung des Selbstwerts durch selbstständiges Denken und Handeln - das Kind kann seine Gedanken, Gefühle, Ideen ausdrücken und in seinen Alltag einbringen. Im selbstständigen Handeln und Planen seiner Tätigkeiten erweitert es seine Kompetenzen, gewinnt an Selbstvertrauen und baut das Verantwortungsbewusstsein aus.
  • Aktive Beteiligung an der Gestaltung des Alltags - das Kind lernt, Verantwortung für bestimmte Arbeitsaufträge zu übernehmen. Es wird in seinen Fähigkeiten gestärkt und entwickelt die Fähigkeit, Erfahrungen zu teilen. Die Mitgestaltung des Tagesablaufes eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur Verantwortungsübernahme.

Mathematik

  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten.


 
 
 

Knete selbst herstellen

 

Kindergarten

Kindergarten

Dienstag, 19. Mai 2020

 

Dazu braucht ihr:

Ca. 400 g Mehl

200 g Salz

1 Zitrone (nur den Saft) oder 2 TL Weinsteinsäure

3-4 Esslöffel Speiseöl

Ca. 300 ml  Wasser (je nach Festigkeit)

 

Alle Zutaten gebt ihr in eine Schüssel und knetet sie gut durch. Je nach Festigkeit könnt ihr Mehl oder Wasser dazu geben.

Man kann die Knete auch mit Lebensmittelfarbe färben.

Fertig ist die Knete!

Haltbarkeit: Wenn man die Knete gut und luftdicht verpackt, hält sie etwa ein halbes Jahr.

 

Ein weiteres Rezept für Knete sowie einige Ideen, was man mit Knete gestalten kann gibt es hier: Knete.pdf

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Lebenspraxis und Bewältigung von Alltagssituationen

  • Stärkung des Selbstwerts durch selbstständiges Denken und Handeln - das Kind kann seine Gedanken, Gefühle, Ideen ausdrücken und in seinen Alltag einbringen. Im selbstständigen Handeln und Planen seiner Tätigkeiten erweitert es seine Kompetenzen, gewinnt an Selbstvertrauen und baut das Verantwortungsbewusstsein aus.
  • Aktive Beteiligung an der Gestaltung des Alltags - das Kind lernt, Verantwortung für bestimmte Arbeitsaufträge zu übernehmen. Es wird in seinen Fähigkeiten gestärkt und entwickelt die Fähigkeit, Erfahrungen zu teilen. Die Mitgestaltung des Tagesablaufes eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur Verantwortungsübernahme.

Mathematik

  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten.

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Das Sammeln von Erfahrungen mit Formen, Farben und Figuren - durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch eigene Gestaltungs- und Ausdruckswege (Zeichnen, Malen, bildnerisches und darstellendes Gestalten) mit verschiedenen Materialien werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Bewegungs- und Wahrnehmungspotential wird erweitert.
  • Die Erweiterung der Ausdrucksweisen durch künstlerisches Schaffen - das Kind entwickelt Freude, Lust und Neugier am eigenen schöpferischen Tun. Es erfährt Anerkennung und Wertschätzung in seiner Gestaltungslust und -kraft, kennt und findet individuelle Ausdrucksweisen für seine Gedanken und Gefühle.
 
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung