blikk Videochat
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Bewegung (1-10/19)

 
 

Fantasiereise „DIE KLEINE SCHNEEFLOCKE“

 

Kindergarten

Kindergarten

Dienstag, 5. Januar 2021

 

Jedes Kind bekommt eine Decke und kann sich einen Platz im Raum suchen, sich hinlegen, in die Decke kuscheln und, wer möchte, die Augen schließen.

Leise meditative Musik begleitet das Vorlesen der Geschichte.

Am Ende der Geschichte bekommt jedes Kind ein kleines Stück Watte, das wie eine Schneelocke, sanft auf das ruhende Kind gleitet. Nun können die Kinder die eigene Schneeflocke ganz sacht in die Hände nehmen und sie im Raum herum pusten, so wie es in der Geschichte vorkommt, bis sie einen Platz auf der Erde findet und landet. (Ein vorher ausgemachtes Signal ertönt). Die Kinder setzen sich neben die Schneeflocke und kommen wieder zur Ruhe.

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kind macht Erfahrungen mit seinem Körper; baut seine motorische Fähigkeiten aus; lernt sich zu entspannen.

Sprache, Schriftsprachkultur, Zwei- und Mehrsprachigkeit

  • Die Fähigkeit aktiv zuzuhören sowie die Konzentration wird gestärkt, die Mundmotorik als Basisübung für eine gute Aussprache wird geschult
 
 
 

Parcour

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 17. Dezember 2020

 

Für einen Parcour brauchst du keine Turnhalle. Es reicht ein Platz zu Hause, auch die „Turngeräte“ hast du alle schon!

Du brauchst verschiedene Gegenstände wie z.B. einen Stuhl, Kegel, ein Stück Holz, vielleicht hast du auch ein Seil zu Hause.

Sobald du die Gegenstände gesammelt hast, überlegst du dir, welche Übung du damit machen möchtest: hüpfen, werfen, Slalom laufen…

Anschließend stellst du die Gegenstände der Reihe nach auf.

Wenn du magst, kannst du auch ein Startzeichen malen und ein Zeichen für das Ziel.

Hier findest du ein paar Ideen:

Bild-page0001

Viel Spaß macht ein Parcour zu zweit oder auch mit mehreren Kindern oder Familienmitgliedern!

Und los geht’s! Viel Spaß!!

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Im Parcour kann das Kind seine motorischen Fertigkeiten kennenlernen und erweitern.

Emotionalität und soziale Beziehungen

  • Regeln, die zusammen mit den Spielpartner*innen ausgemacht werden, müssen eingehalten werden. In der Gemeinschaft lernt das Kind zu warten, bis es an die Reihe kommt. Jede*r Teilnehmer*in nimmt Rücksicht auf die anderen, respektiert sie.
  • Jede*r nimmt die Rolle der*des Ausführenden und der*des Wartenden und Beobachtenden ein.
 
 
 

Der Boden ist Lava

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 24. Juli 2020

 

Für dieses Spiel brauchst du Gegenstände, auf denen man gut stehen oder auf die man gut klettern kann. Verteile sie so im Raum, dass sie nicht zu nahe beieinander stehen. Mit großen Schritten oder Sprüngen solltest du aber von einem Ding zum nächsten kommen. 

Sobald du alles verteilt hast, wird der Boden zu Lava. Das heißt, du darfst den Boden nicht mehr berühren, sondern nur noch auf den anderen Sachen herumgehen und springen. 
Schwieriger wird es, wenn du mit beiden Beinen gleichzeitig springen musst. 

Dieses Spiel kannst du im Haus spielen oder im Garten, im Wald usw. 

 

Bildungsziel aus den Rahmenrichtlinien

Bewegung 

  • Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten. Das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern. 

 

 
 
 

Der Grüffelo

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 22. Juli 2020

 

Heute kannst du dir die Geschichte vom Grüffelo anschauen.

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:kg/gemspiel/uploads/media/video_5f17e92ce23c8.mp4:::./forums/kg/gemspiel/uploads/media/video_5f17e92ce23c8.jpg

Dazu gibt es passend eine Grüffelo Massage. Hier findest du die Anleitung.

Eine Grüffelo Massage.pdf

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Medien sowie Kommunikations- und Informationstechnik

  • Die Medienbildung unterstützt das Kind dabei, Medien zur Unterhaltung, zur Entspannung und zum ästhetischen Erleben zu nutzen.

Bewegung

  • Das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper und lernt eigene körperliche Möglichkeiten kennen. Bei der Massage macht das Kind Erfahrungen mit der eigenen Körperwahrnehmung.
 
 
 

Papierflieger Zielfliegen

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 24. Juni 2020

 

Faltet ein Papierflugzeug. Lasst euch eventuell von einem Erwachsenen helfen.  Schneidet nun Löcher in ein Zeitungspapier und hängt es an einen Türrahmen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr zu jedem Loch Punkte schreiben und zählen wieviel Punkte ihr insgesamt erzielt.

Guten Flug!


Papierflieger

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.

Mathematik

  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten. Es lernt die Zahlwortreihe kennen, zählt konkrete Dinge ab und kann einfache Rechenoperationen mit konkreten Gegenständen nachvollziehen. Das Kind entdeckt Ziffern und Zahlen in der Umwelt und deren Anwendungen (z. B. Haus- und Telefonnummern) und es benutzt Ziffern bei der Lösung mathematischer Probleme.
 
 
 

Bewegungsspiele mit Luftballons

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 22. Juni 2020

 

Bewegungsspiele mit Luftballons.pdf

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.
  • Die Erlangung von Bewusstheit über eigene Körpersignale, über Lust- und Unlustempfinden, über Stärken und Schwächen sowie über eigene Entwicklungsmöglichkeiten - das Kind nutzt die Bewegung zur Stärkung des Wohlbefindens. Mit zunehmender Sicherheit in der Bewegung steigert sich sein Selbstwertgefühl. Die kindlichen Entwicklungsprozesse werden unterstützt und gefördert.
  • Die Entwicklung von Freude und Ausdauer, das Annehmen von Bewegungsherausforderungen, das kreative Erproben von Bewegungslust - das Kind hat Freude an gemeinsamer Bewegung, baut die Eigenverantwortung aus und übernimmt Verantwortung gegenüber anderen. Es lernt Regeln zu verstehen, auszuhandeln und einzuhalten.


 
 
 

Wir machen Yoga

 

Kindergarten

Kindergarten

Montag, 15. Juni 2020

 

Was ist der Sonnengruß?

Der Sonnengruß ist eine Übungsabfolge die aus verschiedenen Asanas (Körperübungen) besteht. Sie haben eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele, wie z.B.:  der Körper wird gedehnt, fördert die Konzentration, löst Verspannungen, gutes Herz-Kreislauf- Training, mehr Kraft und Energie, ist Meditation in Bewegung, die Atemräume werden erweitert, innere Organe werden massiert….

Hier findet ihr ein Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=Zt8GRmvocXA&feature=share

 

Das ist der Text zum Lied im Video:

Der Sonnengruß

Guten Morgen, liebe Sonne, ich bin da und grüße dich.

Hallo Hände, seid ihr munter? Tanzt nun hoch zum Himmelslicht,

nun begrüße ich die Erde,

vielen Dank, dass du mich trägst,

schau mal an, wie sich mein rechtes Bein gekonnt nach hinten legt.

Liebe Sonne, schau doch her, mein linkes Bein streckt sich auch,

meine Stirn, die küsst den Boden und ich liege auf dem Bauch.

Strecke hoch meinen Kopf,

wie eine Schlange es auch kann.

Liebe Sonne, bei meinem Gruß, lach mich an.

Mein Popo wächst hoch hinaus, vielleicht kommt ein Pups heraus

und mein Körper, der sieht aus, wie das Dach von einem Haus.

Rechtes Bein komm nach vorn, hab dich lang nicht mehr geseh`n.

Nun das linke Bein dazu, denn ich will auf der Erde steh`n.

Guten Morgen liebe Welt, schau ich wink dir freundlich zu.

Ich bin munter und zufrieden und sing für dich „hallo du“.

Falt die Hände hoch zum Gruße, und ich atme ganz tief ein.

Freue mich auf meinen Tag, denn er wird ganz besonders sein.

Und weil ich mag, weil`s mir gefällt, und weil ich kann,

fange ich von vorne an.

Guten Morgen liebe Sonne, ich bin da und grüße dich,

hallo Hände …….. (von vorne)

(wenn ihr es schafft, könnt ihr den Sonnengruß 4 mal wiederholen, bei der 2. Wiederholung zuerst mit dem linken Bein nach vorn , u.s.w. ….. )

Was ist der Sonnengruß?

Der Sonnengruß ist eine Übungsabfolge die aus verschiedenen Asanas (Körperübungen) besteht. Sie haben eine positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele, wie z.B.:  der Körper wird gedehnt, fördert die Konzentration, löst Verspannungen, gutes Herz-Kreislauf- Training, mehr Kraft und Energie, ist Meditation in Bewegung, die Atemräume werden erweitert, innere Organe werden massiert….

Gerne könnt ihr den Sonnengruß täglich wiederholen und üben!     


Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.
  • Die Erlangung von Bewusstheit über eigene Körpersignale, über Lust- und Unlustempfinden, über Stärken und Schwächen sowie über eigene Entwicklungsmöglichkeiten - das Kind nutzt die Bewegung zur Stärkung des Wohlbefindens. Mit zunehmender Sicherheit in der Bewegung steigert sich sein Selbstwertgefühl. Die kindlichen Entwicklungsprozesse werden unterstützt und gefördert.

Gesundheit

  • Die Entwicklung eines Gespürs für Dinge, die dem eigenen Wohlbefinden und der Gesundheit förderlich sind - das Kind lernt, ein Gesundheitsbewusstsein und Verständnis für das richtige Verhalten bei Krankheit zu entwickeln.

Musik und Tanz

  • Die Stärkung der Differenzierungsfähigkeiten in den Wahrnehmungsbereichen, besonders beim Hören - das Kind hört aktiv zu und konzentriert sich auf musikalische Impulse. Es stärkt seine Differenzierungsfähigkeit in den verschiedenen Wahrnehmungsbereichen, besonders den Hörsinn. Es entwickelt seine Stimme, seine Haltung und seine Atmung beim Sprechen und Singen.
  • Das Erleben von Körper und Stimme als Klangkörper, die Erweiterung der Bewegungskoordination   das Kind macht Erfahrungen mit Körper, Stimme und Klängen und erreicht eine Bewegungskoordination in der Grob- und Feinmotorik, die mit auditiven und visuellen Signalen und verschiedenen Materialien verbunden ist.



 
 
 

Schleifen binden

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 11. Juni 2020

 

Eine Anleitung zum Schleifen binden findet ihr hier.

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Lebenspraxis und Bewältigung von Alltagssituationen

  • Stärkung des Selbstwerts durch selbstständiges Denken und Handeln - das Kind kann seine Gedanken, Gefühle, Ideen ausdrücken und in seinen Alltag einbringen. Im selbstständigen Handeln und Planen seiner Tätigkeiten erweitert es seine Kompetenzen, gewinnt an Selbstvertrauen und baut das Verantwortungsbewusstsein aus.
  • Aktive Beteiligung an der Gestaltung des Alltags - das Kind lernt, Verantwortung für bestimmte Arbeitsaufträge zu übernehmen. Es wird in seinen Fähigkeiten gestärkt und entwickelt die Fähigkeit, Erfahrungen zu teilen. Die Mitgestaltung des Tagesablaufes eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur Verantwortungsübernahme.

 

Bewegung

 

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.
 
 
 

Mitmachgeschichte: Der Frosch Fridolin

 

Kindergarten

Kindergarten

Mittwoch, 10. Juni 2020

 

rtmp://fms.blikk.it/vod_forum:::mp4:kg/gemspiel/uploads/media/video_5ee0756dab181.mp4:::./forums/kg/gemspiel/uploads/media/video_5ee0756dab181.jpg

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Sprache, Schriftsprachkultur, Zwei- und Mehrsprachigkeit

  • Die Ausdrucksfähigkeit des Kindes und die Fähigkeit aktiv zuzuhören und seine Gedanken und Gefühle mitzuteilen - das Kind wird bei der Entwicklung vielfältiger, nonverbaler Ausdrucksformen (z. B. Körpersprache, Gestik, Mimik, Bewegung) sowie in seiner Fähigkeit, sich sprachlich mit anderen auszutauschen (Dialog im Rollen- und Theaterspiel), gestärkt. In einem Ambiente, das vielfältige Sprachanlässe schafft, erlebt sich das Kind als aktiver und kompetenter Sprecher, erwirbt Kompetenzen im Hochdeutschen und baut diese aus.
  • Das Bewusstsein für die Bedeutung kultureller Werkzeuge in der Verständigung - Kinder sprechen in Bildern und Musik, verständigen sich über Bewegung, Mimik, Gestik und Intonation.

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.
  • Die Entwicklung von Freude und Ausdauer, das Annehmen von Bewegungsherausforderungen, das kreative Erproben von Bewegungslust - das Kind hat Freude an gemeinsamer Bewegung, baut die Eigenverantwortung aus und übernimmt Verantwortung gegenüber anderen. Es lernt Regeln zu verstehen, auszuhandeln und einzuhalten.
 
 
 

Bewegungsspiel mit Würfel

 

Kindergarten

Kindergarten

Freitag, 29. Mai 2020

 

Für dieses Bewegungsspiel, das du alleine oder mit deiner Familie spielen kannst, brauchst du:

  • einen Würfel
  • einen Ball
  • ein Seil
  • eine Kiste, einen Korb oder einen Kübel
Die Beschreibung findest du hier.
 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung

  • Das Kennenlernen der eigenen körperlichen Möglichkeiten - das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten erproben und verfeinern.
  • Die Erlangung von Bewusstheit über eigene Körpersignale, über Lust- und Unlustempfinden, über Stärken und Schwächen sowie über eigene Entwicklungsmöglichkeiten - das Kind nutzt die Bewegung zur Stärkung des Wohlbefindens. Mit zunehmender Sicherheit in der Bewegung steigert sich sein Selbstwertgefühl. Die kindlichen Entwicklungsprozesse werden unterstützt und gefördert.
  • Die Entwicklung von Freude und Ausdauer, das Annehmen von Bewegungsherausforderungen, das kreative Erproben von Bewegungslust - das Kind hat Freude an gemeinsamer Bewegung, baut die Eigenverantwortung aus und übernimmt Verantwortung gegenüber anderen. Es lernt Regeln zu verstehen, auszuhandeln und einzuhalten.

Mathematik

  • Umgehen mit Mengen, Zahlen und Ziffern - das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, beschreibt und vergleicht die Anzahl von Objekten.
 
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung