blikk Videochat
logo
kidszone punkt
infothek forum galerie sitemap

anfang zurück weiter ans ende eine ebene nach oben
 

Herbstzeit- Kastanienzeit (2/225)

 

Kindergarten

Kindergarten

Donnerstag, 25. November 2021

 

Welches Kind sammelt sie nicht gerne ein, die glänzend braunen Rosskastanien, die im Herbst von den Bäumen fallen. Nicht nur als Bastelmaterial eignen sich Kastanien, Kastanien bieten auch andere vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder. Hier einige Ideen:

1. Kastanienkind: Ein Kind legt sich auf den Boden, die anderen legen um den Körper Kastanien (evtl. leise Musik im Hintergrund), sodass, wenn das Kind aufsteht, die Körper- Umrisse zu erkennen sind.

Naturmaterialien legen 4

2. Zählspiel: Ziffern und Würfelbilder werden in die richtige Reihenfolge gelegt. Darunter werden jeweils der Zahl entsprechend viele Kastanien angeordnet/dazugelegt.

Zählspiel 1 (2)

3. Geschicklichkeitsspiel: Mithilfe einer Zange oder Ähnlichem werden Kastanien von einem Korb in eine Eierschachtel gefüllt.

Geschicklichkeit 1 (2)

4. Muster legen: Mit Kastanien, Blättern, Bucheckern oder anderen Naturmaterialien Muster legen.

Musterlegen 2 (2)

5. Feinmotorik- Spiel: Mit einer großen Pinzette werden Kastanien auf eine vorgezeichnete Spirale der Linie entlang (es können auch andere Formen sein) gelegt.

Feinmotorik 2

6. Kastanien einfüllen: In den Plastikdeckel einer Dose wird eine Öffnung geschnitten (nicht zu groß). Durch diese Öffnung werden mit mehr oder weniger Druck (je nach Größe der Öffnung) Kastanien in die Dose gefüllt.

7. Formen nachlegen: Mit den Kastanien werden Formen nach Vorlage gelegt.

Formen nachlegen 2 (2)

8. Kastanien ordnen: Kastanien werden der Größe nach geordnet.

Kastanien ordnen 1 (2)

 

Bildungsziele aus den Rahmenrichtlinien:

Bewegung:

  • Das Kind macht vielfältige Erfahrungen mit seinem Körper, kann seine motorischen und koordinativen Fähigkeiten erproben und verfeinern.

Emotionalität und soziale Beziehungen:

  • Das Kind erfährt seine eigene soziale Rolle innerhalb der Gruppe. Es lernt, mit anderen zusammenzuarbeiten, sich abzusprechen, anderen zu helfen und selber um Hilfe zu bitten.

Lebenspraxis und Alltag:

  • Das Kind lernt Verantwortung für bestimmte Arbeitsaufträge zu übernehmen. Es wird in seinen Fähigkeiten gestärkt.

Sprache:

  • Das Kind wird darin gestärkt, sich mit Symbolen und Zeichen auseinanderzusetzen. Das Kind entwickelt die Fähigkeit, den lautlichen Aspekt und die Elemente der Sprache zu erfassen und ein Bewusstsein für Sprache und deren Elemente zu erlangen.

Ästhetik, Kunst, Kultur:

  • Durch das Erproben von Gestaltungsprozessen, durch eigene Gestaltungswege mit verschiedenem Material werden Vielfalt und Beweglichkeit im Fühlen, Denken und Handeln unterstützt und gestärkt, das Wahrnehmungspotential wird erweitert.

Mathematik:

  • Das Kind sortiert Dinge nach einem oder mehreren Merkmalen und benennt diese sprachlich. Das Kind entdeckt Muster und stellt selbst Muster her. Es bringt Dinge in eine Reihenfolge, z. B. nach ihrer Größe.
  • Das Kind entdeckt Formen und stellt selbst Formen her. Das Kind geht mit gegenständlichen Mengen um, nimmt Objekte weg, fügt sie hinzu, vergleicht die Anzahl von Objekten.
  • Es lernt die Zahlwortreihe kennen und zählt konkrete Dinge ab und kann einfache Rechenoperationen mit konkreten Gegenständen nachvollziehen.

Naturwissenschaften:

  • Das Kind erfährt und erlebt Phänomene aus der belebten Natur.
  • Das Kind vergleicht, klassifiziert, misst und erlangt so naturwissenschaftliche Grundkenntnisse.
 

Kommentier den Beitrag

Dein Kommentar

Captcha
zum seitenanfang
 
punkt
seitenbereich schließen

Anmeldung